Rollgerste Salat mit geröstetem Mais

Wenn im Sommer wieder gegrillt wird, was das Zeug hält, dann wollt Ihr vielleicht mal was anderes als Nudelsalat dazu. Dieses Rezept für Rollgerste Salat mit geröstetem Mais hat ein paar Gemüsezutaten und viel Getreide. Was ich an Getreide im Salat so mag ist das er dadurch zu einem vollwertigen Gericht wird. Diesmal also mit Rollgerste. Ich empfehle diesen Salat natürlich zum Grillen, wie gesagt, aber auch als perfekten Mittagssnack im Büro oder als Vorspeise für ein vegetarisches Essen.

Süß mit einem rauchigen Aroma, denn die Spanier schwören darauf, dass geräuchertes Paprikapulver den Geschmack von reifer Paprika und funkelnde Sonnenstrahlen in ein Gericht bringt. Ich finde, dass auch das scharfes Paprikapulver immer noch recht mild ist. Das Aroma liegt irgendwo zwischen roter Paprika und Cayenne Pfeffer.

Rollgerste ist ein Getreide, dass viel zu wenig Beachtung findet. Die Schweizer kennen es aus der Graupensuppe (auf jeder Skihütte zu finden). So hat mich auch mein liebster Schwabe wieder daran erinnert. Eine Gerstensuppe mit Rindfleisch gab es häufig, als ich ein Kind war. Und ich bin heute noch sehr angetan von dem leicht malzig, nussigen Aroma und der elastischen Konsistenz. Aber es passt auch super gut zu Salaten, Pilaf oder auch als Geheimtipp zu einem vegetarischen Burger.

Rollgerste Salat mit geröstetem Mais und Zucchini

Dank Leuten wie dem Veganer-Papst Attila Hildmann haben Getreidesorten wie Buchweizen, Rollgerste und andere ein Comeback erlebt. Attila, der von der Legal Tribune schon als die deutsche, fleischfreie Version von Jamie Oliver gehandelt wird (was wohl Tim Mälzer dazu sagt?) hat veganes Kochen populär gemacht und propagiert einen Lebensstil mit gesundem Essen. Ich kann dem nur zustimmen.

Sehr häufig wird in der Küche Perlgerste verwendet. Das sind Graupen, die rund geschliffen sind. Obwohl immer noch viele Nährstoffe erhalten bleiben, kann man Perlgerste nicht unbedingt als Vollkorn bezeichnen. Doch sie ist immer noch gesünder, als andere industriell bearbeitete Getreidesorten. Rollgerste oder auch Kochgerste genannt, wird aus ganzen Körnern gewonnen. Bei den Körnern werden nach dem Schälen nur die Spitzen abgeschliffen. Sie schmecken nussiger, brauchen aber beim Kochen etwas länger.

Tipp: Rollgerste vorzubereiten ist einfach. Ihr könnt die Körner über Nacht in Wasser einlegen, dann brauchen sie beim Kochen nicht so lang. Ansonsten solltet Ihr 30-45 Minuten Kochzeit einplanen.

Rollgerste Salat mit geröstetem Mais
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Rollgerste Salat mit geröstetem Mais

Ein Rezept für Rollgerste Salat mit geröstetem Mais. Dazu Zucchini, rote Spitzpaprika und geräuchertes Paprikapulver. 

Rezepttyp Salat
Vorb. 15 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 220 g Rollgerste
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 175 g Maiskörner, frisch vom Kolben (ca. 2 Kolben) oder gefrorene Körner (vorher auftauen lassen)
  • 1 Zucchini, klein geschnitten
  • 1 Rote Spitzpaprika, entkernt und in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Kleiner Bund Koriander, klein geschnitten
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 1 Schalotte, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Saft von 1 Zitrone, frisch gepresst
  • 2 TL Rotweinessig
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 TL Vollrohrzucker alternativ Honig
  • 1 TL Chili-Pulver
  • 1/2 TL Geräuchertes Paprika Pulver scharf
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Meersalz oder nach Geschmack
  • 4 EL Natives Olivenöl extra

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190°C vorheizen.


  2. In einem mittel großen Topf 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Dann die Rollgerste dazu geben und auf niedriger Stufe ca. 30 Minuten unbedeckt köcheln lassen, bis die Gerste al dente ist. Danach vom Herd nehmen und 15 Minuten stehen lassen. Wenn noch Wasser im Topf ist, dann die Gerste über einem Sieb abschütten. Dann zum Abkühlen zur Seite stellen.


  3. Während die Gerste kocht, die Maiskörner mit 1 EL Olivenöl in einer kleinen Schüssel vermischen und dann gleichmäßig auf einem mit Backpapier vorbereiteten Backblech verteilen. Dann noch Salz darüber streuen und in den Ofen geben. 15 Minuten später die Zucchini dazu geben und gut vermischen. Dann weitere 10-15 Minuten im Ofen backen lassen (zwischendurch umrühren) bis die Maiskörner anfangen braun zu werden.


  4. In einer kleinen Schüssel die Schalotten, den Knoblauch, den Zitronensaft, den Essig, den Senf, den Zucker, die Gewürze und das Salz mit dem Olivenöl gut vermischen.


  5. Jetzt die Gerste in eine große Servierschüssel geben. Dann das Dressing, die Zucchini, die Maiskörner, die rote Paprika und den Koriander dazu geben und gut vermischen. Auf Zimmertemperatur servieren.


  6. Enjoy!


Tipps

Wenn Ihr den Salat nicht sofort serviert, könnt Ihr ihn im Kühlschrank lagern und zum Servieren wieder auf Raumtemperatur bringen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

2 Kommentare

    • Danke Dir, liebe Ela. Das gibt es auf jeden Fall bei Alnatura, in Drogerien oder auch manchmal in der Bio-Abteilung von Supermärkten.
      Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here