Überbackene Pesto-Nudeln

Auf Elle Republic seht Ihr ja, dass ich vor allem grüne, frische und leckere Zutaten liebe. Außerdem brauche ich ab und zu auch etwas Deftigeres (auf Englisch: Comfort Food). Wenn ich es schaffe, beide Ansätze zu kombinieren bin ich also doppelt glücklich. In diesem Fall überbackene Pesto-Nudeln mit gesunden Zutaten. Dieses Gericht ist eine Aroma-Bombe. Oder gibt es noch eine Steigerung zu einer Schüssel Rucola, Basilikum mit frischer Zitrone und darauf verteilt Pinienkerne, süße Cherry-Tomaten, frische Chili-Schoten und Dinkel-Nudeln? Im Ofen mit schmackhaftem Parmesan überbacken ist das Kunstwerk fertig. Und damit der Beweis, dass gesundes Essen auch sehr gut schmeckt.

Dieses Pesto ist vor allem dann richtig, wenn einem das gute alte Basilikum-Pesto langweilig wird. Ganz wichtig dabei ist der Knoblauch! Da dürft Ihr Euch nicht zurückhalten. Zusammen mit den würzigen Chili-Schoten gibt das den richtigen Kick.

Überbackene Pesto-Nudeln

Ich habe dieses Rezept schon mehrfach variiert und bin jedes Mal neu begeistert. Am einfachsten ist es, das Pesto auf eine Schüssel Spaghetti zu geben und frische Chili-Schoten, geröstete Pinienkerne, halbierte Cherry-Tomaten und frisch geriebenen Parmesan darüber zu verteilen. Einfach, oder? Und es dauert höchstens 10 Minuten. Ihr könnt es dann gleich so essen, oder im Ofen backen.

Makkaroni mit Pesto überbacken von Elle Republic

Bei der Pasta überlasse ich Euch die Wahl. Ich bevorzuge Dinkel-Nudeln mit einem leicht nussigen Geschmack. Sie enthalten außerdem viele Nähr- und Ballaststoffe. Sie sind auch einfacher zu verdauen als Vollkorn- oder Weizenpasta. Probiert einfach mal ein paar Marken aus und schaut, welche Ihr am liebsten mögt. Ich vertraue da den Italienern am meisten. Kamut-Pasta gehört auch zu meinen Favoriten. Da stecken auch viele Nährstoffe drin.

Überbackene Pesto-Nudeln
5 von 1 Bewertung
Print

Überbackene Pesto-Nudeln

Ein einfaches Rezept für Dinkel Makkaroni mit Pesto überbacken. Mit gesunden Zutaten wie Dinkel-Makkaroni, Basilikum, Zitrone, Knoblauch, Rucola, Tomaten & Chili.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 896 kcal
Autor elle

Zutaten

Für die Pasta:

  • 500 g Vollkorn- oder Dinkel-Makkaroni (alternativ Penne oder Rigatoni), 125 ml des Nudelkochwassers aufbewahren
  • 300 g Cherry-Tomaten, halbiert oder geviertelt
  • 2 Frische rote Chilischoten, entkernt und in dünne Streifen geschnitten
  • 50 g Pinienkerne, geröstet
  • 40 g Parmesan, frisch gerieben

Für das Pesto:

  • 6 Knoblauchzehen, grob geschnitten
  • 100 g Rucola-Blätter
  • 2 Hände voll Basilikum-Blätter
  • 20 g Parmesan, frisch gerieben
  • 160 ml Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • Meersalz nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Einen großen Topf Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen. Dann die Pasta dazu geben und ab und zu umrühren. Entsprechend der Packungsanleitung lange kochen, bis sie al dente sind. Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und 125 ml (2 Tassen) Kochwasser zurück behalten. Die Nudeln gebt Ihr wieder in den leeren Topf zurück.
  3. In der Zwischenzeit den Knoblauch, den Rucola, das Basilikum, den Parmesan, das Öl und den Zitronensaft mit einem Pürierstab oder im Mixer zu einem Pesto verarbeiten.
  4. Jetzt das Pesto über die gekochten Nudeln im Topf geben und vermischen. Dann etwas vom Kochwasser dazu geben, um es etwas flüssiger zu machen (immer 1 EL Wasser nach dem anderen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist). Jetzt die Tomatenstücke, die Chilischoten und die Pinienkerne darüber geben und vermischen. Nun den gesamten Mix in eine Aufflaufform (30 cm x 20 cm) geben und mit Parmesan-Käse bestreuen. Die Aufflaufform dann auf mittlerer Höhe auf einen Backrost in den Ofen stellen und 10-15 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.
  5. Nach dem Backen sofort servieren.
  6. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Überbackene Pesto-Nudeln geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here