Fisch
Schreibe einen Kommentar

Lachs mit Tomaten und Thymian

Lachs mit Tomaten und Thymian, Abnehmen mit natürlichen Lebensmitteln

Dieses Lachs-Rezept ist voller mediterraner Aromen und Zutaten wie Tomate, Knoblauch, Thymian und Weißwein. Also die Klassiker der mediterranen Küche. Wer ein schnelles, gesundes Gericht zubereiten möchte ist hier richtig.

Der Schlüssel für ein gutes Lachs-Gericht ist, den Ball flach halten. Einfach ist in diesem Fall besser. Das gilt eigentlich für die meisten Fisch-Gerichte. Alles was ich hier gemacht habe ist den Lachs mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und dann mit Cherry-Tomaten und Thymian ergänzen und ab in den Ofen. Ein Freund hat mir neulich erzählt, dass er ein Lachs-Filet nur mit Thymian im Ofen hatte und das Thymian-Aroma den Fisch schön veredelt hat. Ich bin ja ein Fan von Tomaten, die im Ofen oder auch in der Pfanne in Öl gebraten werden. Wenn man dann darauf beißt, platzt die Haut im Mund auf und der warme Tomatensaft erfüllt einem mit einem wunderbaren Geschmack. Dann müssen sie aber beim Kochen ganz bleiben und nicht halbiert werden. Außerdem ist warm, die beste Art Tomaten zu essen, weil dann die Nährstoffe ihre volle Wirkung entfalten.

Auch sehr dicke Lachs-Filets sind im Ofen schnell fertig. Die Zeit reicht gerade, um nebenher einen Salat fertig zu machen oder Kartoffeln zu kochen. Für braunen Reis reicht die Zeit schon nicht mehr. Ach und noch ein Bonus: Kinder mögen dieses Gericht auch. Ich empfehle beim Lachskauf wilden Lachs zu nehmen. Frisch ist auch immer besser als gefroren, weil der Lachs dann eine deutlich bessere Qualität und Konsistenz hat. Aber wenn der Fischladen schon zu ist, oder keinen Lachs mehr hat, oder der Supermarkt einfach um die Ecke ist, dann könnt Ihr natürlich auch gefrorenen Fisch nehmen.

Roher Lachs von Elle Republic

Frisches Lachsfilet

Wilden Lachs aus nachhaltigem Fischfang erkennt Ihr zum Beispiel am MSC-Siegel (Marine Stewardship Council). Es gibt auch viele verschieden Namen für Lachs aus Alaska: Chinook, Coho, Chum, Keta, King, Pink, Red, Silver, Sockeye, Sake. Warum weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich verlasse mich immer auf meinen Fischhändler, der mir garantiert, dass der Fisch aus nachhaltigem Fang stammt und nicht von Farmen, die den Fisch mit Chemie und Medikamenten hochpäppeln. Nachhaltiger Fischfang bedeutet auch, dass die Fanquoten eingehalten werden und nicht mit großen, industriellen Fangflotten die Bestände dezimiert werden. Da kann Euch der Fischhändler sicher noch mehr dazu erzählen.

Lachs mit Tomaten und Thymian

Zutaten für 4 Personen:
600-700 g Frische Lachsfilet mit der Haut (oder ohne wenn Euch das lieber ist)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
15 Cherry-Tomaten, ganz, halbiert oder geviertelt nach Wahl
5 Zweige frischer Thymian, die Blätter abgezupft
3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten (für Knoblauchfans auch gerne mehr)
160 ml Trockener Weißwein
1 EL Natives Olivenöl extra

Zubereitung:
1. Wenn der Lachs aus dem Kühlschrank kommt, sollte man ihn unbedeckt liegen lassen, bis er Raumtemperatur hat.

2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 175°C vorheizen.

3. Eine Keramik-Backform mit Öl bestreichen und die Lachs-Filets mit der Haut nach unten hineinlegen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

4. In einer kleinen Schüssel die Cherry-Tomaten, die Thymian-Blätter, den Knoblauch und das Olivenöl vermischen.

5. Den Tomaten-Thymian-Mix über den Lachs verteilen und den Wein um das Filet herum schütten.

6. Dann die Form in den Ofen auf die mittlere Stufe schieben und 25-30 Minuten garen. Ein dickes Filet brauch ein paar Minuten länger.

7. Nach 25 Minuten zum ersten Mal prüfen, ob der Fisch durch ist. Mit dem Drucktest könnt Ihr ganz einfach herausfinden, ob Ihr Lachs gar ist. Fühlt er sich so fest an wie die Haut zwischen angelegtem Daumen und gestrecktem Zeigefinger, ist er genau richtig: innen leicht glasig und außen knusprig! Wenn nicht, muss er noch ein paar Minuten garen. Hier habe ich noch einen schönen Link mit Bildern und Video gefunden.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.