Glutenfrei, Suppe, Vegan, Vegetarisch, Winter
Kommentare 29

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer, Grünkohl Rezept - vegan und glutenfrei!

Anfang


Direkt zum Rezept

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist ein typischer Vertreter der One-Pot-Gerichte. Man könnte auch Eintopf sagen, aber das trifft es nicht so ganz. Denn wenn man nur mit einem Topf kocht, heißt das noch lange nicht, dass ein Eintopf dabei herauskommt. Da ich derzeit nur über eine Herdplatte verfüge (die neue Küche dauert noch ein paar Tage bis sie da ist), bin ich quasi gezwungen, One-Pot-Gerichte zu machen. Und am Sonntag war ich faul und habe einfach mal schnell diese Suppe gemacht. Denn vor allem schmeckt die Suppe phantastisch lecker!

Linsensuppe mit Kurkuma, Ingwer und Grünkohl Rezept - vegan und glutenfrei!

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist ein Powerhouse

Mehr Nährstoffe gibt es wohl nicht. Dieses wärmende und herzhafte Gericht ist voll mit den drei Zutaten, die unglaubliche viele gute Eigenschaften haben: Linsen, Kurkuma und Ingwer. Die Suppe selber basiert auf wenig Zutaten: Zwiebeln, Karotten, Knoblauch, Tomaten, Gewürze, Linsen und Brühe. Und da es sich um eine Wintersuppe handelt, habe ich auch noch Grünkohl genommen. Ihr könnt die Suppe auch noch aufpeppen und Süßkartoffel-Würfel heinein schneiden. Mmmh, das gibt noch eine cremige Konsistenz. Das versuche ich beim nächsten Mal!

Was tun bei Erkältung und Grippe?

Ich empfehle Kurkuma und Ingwer als Vorbeugung, aber auch wenn die Erkältung sich schon breit gemacht hat. Ihr bekommt die Vitamine A, C und K in der Suppe gleich mitgliefert. Doch Kurkuma und Ingwer funktioneren auch in einem Tee entzündungshemmend. Für einen Tee müsst Ihr die Wurzeln einfach schälen und klein reiben (ca. 1/2 bis 1 TL jeweils). Das Aroma ist dann sehr intensiv. Wenn Ihr wollt könnt Ihr beim nächsten Mal noch etwas mehr nehmen. Je nach Geschmack. Dann einfach heißes Wasser drauf schütten und einkuscheln.

Wildkohl - Russischer Roter Kohl, Schwarzkohl, Grünkohl

Passt grünes Blattgemüse in eine Suppe?

Auf jeden Fall! Grünes Blattgemüse schmeckt nicht nur im Salat gut. Vor allem im kalten Winter ist eine Suppe eine gute Möglichkeit, noch mehr der Nährstoff und Vitamin reichen Blätter zu Euch zu nehmen. Smoothies gehen natürlich auch. Aber eine Suppe wärmt halt auch noch zusätzlich. Für Blattgemüse empfehle ich Suppen mit Linsen oder Bohnen. Dann passen Grünkohl, Mangold oder Spinat hervorragend dazu. Ihr müsst nur den Grünkohl klein schneiden und in die Suppe einrühren. Dann noch ein bißchen köcheln lassen und fertig. Ich kaufe gerne „wilden Grünkohl“ auf dem Markt. Das ist eine Mischung aus Toskanischem Palmkohl (Schwarzkohl), Russischem Roter Kohl und krausem Grünkohl (wie auf dem Bild).

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer, Grünkohl Rezept - vegan und glutenfrei!

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer, Grünkohl Rezept - vegan und glutenfrei!


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

29 Kommentare

  1. Ferdinand sagt

    Habe die Linsensuppe gekocht hat einfach wunderbar geschmeckt
    Danke für diese schönen Rezepte

  2. bine sagt

    Auch wir waren gleich Testesser, da sollten die Linsenvorräte etwas dezimiert werden. Ich bin ja nicht immer so für den Zitronensaft und habe einen kleine Schluck guten Essig genommen, dann wird es meiner Meinung nach etwas ‚runder‘ im Geschmack (außerdem: Linsensuppe ohne Essig, der muss da rein – Zitat). Heute gibt es die zweite Portion (MIT Wurst….Zitat kann sich jetzt denken). Danke, war sehr lecker. Gruss bine

  3. David sagt

    War super lecker. WG hat sich gefreut :)
    Kurkuma hatte mir gefehlt, hatte dem aber keinen Abbruch getan. Habe ein paar Lorbeerblätter rein.

  4. Angela sagt

    Hat toll geschmeckt, ging schnell, sogar das Baby hat mitgegessen. Haben Pak Choi rein getan mangels Grünkohl oder ähnlichem, war auch damit super.
    Könnten leider nicht testen, ob sich die Suppe mehrere Tage im Kühlschrank hält, da sie noch am selben Abend weg war 😊
    Wird definitiv wieder gekocht.

    • Danke Dir. Ihr habt ja ein klasse Baby! Man kann nie früh genug damit anfangen die Kleinen an gutes Essen heranzuführen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Elle

  5. Liebe Elle,
    das Rezept hört sich so lecker an dass ich es gleich diese Woche ausprobieren möchte – und glücklicherweise habe ich auch alle Zutaten da. Wenn ich die Suppe mit Süßkartoffel machen möchte, wann muss ich die dann mit hineingeben? Gleich am Anfang, damit sie mit anbrät und einen schönen Geschmack gibt? Aber wie wird dann die Suppe cremiger?

    Danke für deinen Tipp und viele liebe Grüße,
    Pauline

    • Liebe Pauline, vielen Dank für Deinen Kommentar. Wenn Du die Süßkartoffel in kleine Stücke schneidest, dauert es ca. 20 Minuten, sie zu kochen. Wenn Du sie gleich zu Beginn dazu gibst, wird die Suppe auch cremiger, da die Stücke dann auch weicher werden. Ansonsten gibst Du sie mit den Linsen dazu (das dauert dann ca. 10 Minuten). Bevor Du das Blattgemüse dazu gibst, solltest Du am besten prüfen, ob die Süßkartoffeln die Konsistenz haben, wie Du es möchtest. Ich hoffe, das hilft Dir :-) Liebe Grüße Elle

  6. Kristina sagt

    Liebe Elle,

    die Suppe hat mir und meinem Freund sehr gut geschmeckt :) Danke dir!

    Kristina

  7. Tanja sagt

    Ich mache seit einiger Zeit ein fast identisches Rezept (bei mir kommt statt den Tomaten lediglich Tomatenmark rein) und es schmeckt einfach zum Abheben köstlich 💜
    Jetzt hatte ich beim letzten Mal die Idee einen ordentlichen Teelöffel ungezuckertes Erdnuss-Mus mit dazu zu geben und was soll ich sagen, das passt geschmacklich wunderbar dazu.
    Vielleicht eine Anregung für den Ein oder Anderen.

    Liebe Grüße, Tanja 🌻

    • Liebe Tanja, danke Dir für Deine Tipps. Ich finde es super, wenn die Rezepte weiter entwickelt werden :-) Liebe Grüße Elle

  8. Marja sagt

    So unglaublich lecker und gerade deshalb so empfehlenswert! Ich habe nur am Gemüse eine Änderung vorgenommen. Karotten, Aubergine und Spinat sind im Topf gelandet. Vielen Dank für das super Rezept! 🙌🏻

  9. Kathrin sagt

    Super leckere Suppe. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Wir haben tote Linsen, etwas Tomatenmark und Blattspinat dazugegeben. Viel ist nicht mehr über 😀👍🏻

  10. Kathrin sagt

    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Wir haben tote Linsen, etwas Tomatenmark und Blattspinat dazugegeben. Viel ist nicht mehr über 😀👍🏻

  11. Gigitta sagt

    Diese Suppe ließ meinen Mann mich in den höchsten Tönen loben.
    Das möchte ich weitergeben. Danke für das tolle Rezept. Habe einen Teil noch abgewandelt, mit Kochsahne, Essig und Zucker, war auch gut aber das Original wird wieder gekocht.

    • Das finde ich super. Ich konnte mit der Suppe selbst beim Teenager-Sohn punkten. Danke Dir noch für Deine Abwandlungs-Tipps. Liebe Grüße auch an Deinen Mann. Elle

  12. Daniel Asmuß sagt

    Liebe Elle,

    vielen Dank für dieses sehr leckere und vor allem gesunde Rezept. Ich koche dieses immer wieder gern.

    Liebe Grüße

    Daniel

    • Lieber Daniel, vielen Dank für Deinen Kommentar. Es stimmt, nach dieser Linsensuppe kann man echt süchtig werden :-). Schön, dass sie Dir auch so gut schmeckt. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: