Asiatische Bimi mit Sesam rezept, vegan und vegetarische Beilage. Bimi ist eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan

Bimi mit Sesam ist nicht nur eine farbenfrohe Angelegenheit. Wenn Ihr eine sehr sehr leckere Beilage sucht, solltet Ihr dieses Supergemüse versuchen. Das Rezept ist einfach gemacht. Mit gerösteten Sesamkernen, Sesamöl und Reisessig bekommt Ihr auch den richtigen asiatischen Aroma-Kick.

Bimi mit Sesam, vegan und vegetarische Beilage. Bimi ist eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan

Gemahlene Sesamkerne entwickeln noch mehr Aroma

In vielen Rezepten verwende ich geröstete Körner. Doch diesmal habe ich die Sesamkerne nach dem Rösten auch noch gemahlen. Das geht entweder in einem Mörser oder Ihr nehmt eine Kaffeemühle. Dadurch werden die Samen aufgebrochen und sie geben ein leckeres Öl frei, das dieses Rezept zu einer Delikatess macht.

Bimi, eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan

Bimi mit Sesam ist ein einfaches und wandelbares Rezept

Ich bin überzeugt, dass Ihr für dieses Rezept anstatt Bimi auch blanchierten Brokkoli, grüne Bohnen oder grünen Spargel nehmen könnt. Oder wie wäre es mit geröstetem Blumenkohl? Und im Frühling könnt Ihr auch Spargelkohl verwenden. Mit seinen dunklen, grün-lila Knospen erinnert er sehr an Brokkoli. Auch der Geschmack ist ähnlich. Doch Spargelkohl ist tatsächlich eine Kohlart. Ich würde sagen, er ist der Cousin von Bimi. Und alle diese Gemüsesorten sind extrem lecker und gesund.

Bimi mit Sesam, vegan und vegetarische Beilage.

Bimi ist das neue Supergemüse

Zumindest könnte man das meinen, wenn man bei Google danach sucht. Fakt ist, dass die Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan (Kai-lan ist ein asiatische Blattkohl-Sorte) voller guter Nährstoffe aus beiden Gemüsesorten ist. Und geschmacklich liegt Bimi zwischen Brokkoli und Spargel. Die grünen Stängel sind also in jeder Hinsicht ein Hybrid-Gemüse. Da es etwas süßlicher als Brokkoli ist, könnte man es ja als geschmackliche Einführung bei Kindern anwenden. Denn Brokkoli gehört wohl nicht zum Lieblingsgemüse der meisten Kinder.

Bimi mit Sesam, vegan und vegetarische Beilage. Bimi ist eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan

Bimi gibt es nicht nur auf Mallorca

Doch da habe ich es in jedem Supermarkt gesehen. Das liegt daran, dass Bimi in Spanien angebaut wird. In Deutschland ist es noch nicht so gebräuchlich. Im REWE bei mir um die Ecke sehe ich es manchmal. Wenn Ihr es also mal entdeckt, solltet Ihr unbedingt zugreifen. Es lohnt sich!

Asiatische Bimi mit Sesam rezept, vegan und vegetarische Beilage. Bimi ist eine Kreuzung aus Brokkoli und Kai-lan
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Bimi mit Sesam - eine vegetarische Beilage für Feinschmecker

Bimi mit Sesam ist ein einfaches und vegetarisches Beilagen-Rezept, das so auch mit Brokkoli oder grünen Bohnen funktioniert. Der Vorteil bei Bimi sind die weichen Stängel, die mitgegessen werden können. Außerdem müssen sie nur wenige Minuten gekocht werden. Autor: Elle
Rezepttyp Beilage
Kategorie Schnelle Gerichte, vegan, vegetarisch
Vorb. 5 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 1,5 EL Weiße und schwarze (oder nur weiße) Sesamkerne, geröstet
  • 400 g Bimi
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Ungewürzter japanischer Reisessig
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Eine Prise gemahlene rote Chiliflocken, oder mehr je nach Geschmack
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Zitronensaft, frisch gepresst von 1/2 Zitrone

Zubereitung

  1. Die Sesamkerne in einer trockenen, beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und dabei ab und zu umrühren bis sie leicht bräunlich werden (ca. 3-5 Minuten). Dann sollten die Kerne etwas abkühlen bevor Ihr sie in eine kleine elektrische Mühle gebt und aufbrecht. Alternativ könnt Ihr sie in einem Mörser mit einem Stößel aufbrechen. Die Kerne dürfen nicht zu fein gemahlen sein. Sondern sie sollen wirklich nur aufgebrochen sein und die Textur der Kerne sollte erhalten bleiben.


  2. Nun blanchiert Ihr die Bimi in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser bis sie knusprig zart sind (ca. 3 Minuten). Dann schüttet Ihr das Wasser ab und gebt die Bimi in eine große Schüssel mit eiskaltem Wasser. Dann wieder das Wasser abschütten und das Gemüse mit einem trockenen Küchenpapier oder Küchenhandtuch abtrocknen. Danach kommen sie in eine große Schüssel.


  3. In einer kleinen Schüssel vermischt Ihr das Olivenöl, das geröstete Sesamöl, den Reisessig, den Knoblauch, die Prise Chiliflocken und die meisten der Sesamkerne. Dann das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen und über die Bimi verteilen. Dann alles gut vermischen und auf einen Servierteller geben. Danach könnt Ihr die restlichen Sesamkerne und den frisch gepressten Zitronensaft darüber verteilen.


  4. Enjoy!


Tipps

Dieses asiatische Rezept für Bimi mit Sesam kann auch gut mit sautierten Pilzen (Steinpilze oder Austernpilze) kombiniert werden. Ich empfehle auch geräucherten Mandel-Sesam Tofu (von Taifun, das gibt es in Bio-Läden) dazu.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Bimi mit Sesam geschmeckt hat. Ein einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here