Bohnen-Kartoffel-Salat mit geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern

Ein Bohnen-Kartoffel-Salat ist ein klassischer Sommersalat. Deswegen ist er auch so beliebt für Picknicks oder zum Grillen. Bei dieser Dressing-Variante habe ich körnigen Dijon-Senf, Apfel-Essig und vor allem keine Mayonnaise verwendet. Ich wünsche Euch viel Spaß mit dem aromatischen Salat.

Es gibt auf Elle Republic mehrere Rezepte für Kartoffelsalat mit grünen Bohnen, denn schließlich lieben die Deutschen die Kombination aus Kartoffeln und grünen Bohnen. Bei diesem Rezept erwarten Euch gekochte neue Kartoffeln, geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern. Diese leckeren Zutaten geben dem Kartoffelsalat mit grünen Bohnen eine beeindruckende Aroma-Vielfalt. Und wenn Ihr es lieber vegetarisch haben wollt, dann könnt Ihr diesen Salat ganz einfach anpassen.

Bohnen-Kartoffel-Salat mit geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern

Tipps für Bohnen-Kartoffel-Salat

Für die Kartoffeln

Das Wichtigste für die erfolgreiche Zubereitung eines Kartoffelsalates ist die Wahl der richtigen Speisekartoffeln. Ich kaufe sie deswegen gerne auf dem Wochenmarkt, da ich dort die größte Auswahl an Kartoffeln habe. Für dieses Rezept für einen Kartoffelsalat mit grünen Bohnen habe ich mich für französische neue Kartoffeln entschieden. Die Knollen müssen auf jeden Fall festkochend sein, damit sie ihre Form auch beim Kochen behalten. Ich empfehle Euch auch Kartoffeln mit einer sehr dünnen Schale zu nehmen, denn dann müßt Ihr sie nicht schälen. Und das gibt Euch mehr Vitamine! Besonders gern mag ich Kartoffeln mit roter Schale.

Die grünen Bohnen

Beim Blanchieren von grünen Bohnen (Brechbohnen) ist es ganz wichtig, dass sie nach dem Kochen in eiskaltes Wasser gegeben werden. Damit wird der Kochprozess sofort gestoppt und sie bleiben knackig und behalten ihre schöne grüne Farbe. Die Bohnen und die Kartoffeln koche ich separat in zwei Töpfen. Denn ich gebe die gekochten Kartoffeln zum Abkühlen in das Dressing, damit sie das volle Aroma absorbieren können während ich den restlichen Salat zubereite.

Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern

Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern

So bekommt Ihr einen veganen oder vegetarischen Salat

VEGETARISCH: dafür lasst Ihr einfach den Speck weg und ersetzt ihn mit zwei gekochten Eiern, die Ihr halbiert. Ich kann mir auch ein paar Streifen Parmesan (allerdings ohne Kälberlab hergestellt wie Italienischer Montello Hartkäse) im Salat als Geschmacksersatz vorstellen.

VEGAN: Natürlich wird auch hier der Speck weggelassen. Veganer können stattdessen Kalamata Oliven oder grüne Oliven nehmen. Dann ist der Salat schon fast ein mediterranes Rezept. Oder ganz einfach: Ihr nehmt halbierte Cherry-Tomaten.

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte für Kartoffelsalat mit grünen Bohnen

Dann versucht doch mal Chimichurri Kartoffelsalat mit grünen Bohnen, Kartoffelsalat mit grünen Bohnen und Cherry-Tomaten oder Kartoffelsalat mit geröstetem Mais und grünen Bohnen. Oder Ihr schaut mal in meinem Rezept-Archiv nach Kartoffelsalat für mehr leckere Ideen.

Bohnen-Kartoffel-Salat mit geräucherter Bio-Speck, frische Kräuter, Lauchzwiebel, Radieschen und Kapern
4.08 von 14 Bewertungen
Print

Bohnen-Kartoffel-Salat

Ein aromatischer Bohnen-Kartoffel-Salat, der die perfekte Beilage zum Grillen oder Picknicken ist. Er ist einfach zubereitet und ohne Mayo.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 348 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 650 g Neue Kartoffeln, sauber geschrubbt und der Länge nach halbiert (oder geviertelt bei großen Knollen)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 g Geräucherte Speck-Würfel (am besten aus der Bio-Metzgerei)
  • 250 g Grüne Bohnen, die Enden abgeschnitten und halbiert
  • 4 Radieschen, in dünne Streifen geschnitten
  • 3 EL Frischer Dill, klein gehackt
  • Ein kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • 2 Lauchzwiebeln, klein gehackt (alternativ: Schnittlauch)
  • 2 EL Kapern (in Lake), die Flüssigkeit abgeschüttet

Für das Dressing:

  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 EL körniger Dijon-Senf
  • 1 EL Apfel-Essig (Naturtrüb)
  • 2-3 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit kaltem Salzwasser füllen und die Kartoffeln und das Lorbeerblatt hinein geben. Zum Kochen bringen und so lange kochen bis die Kartoffeln weich sind, wenn Ihr eine Gabel hineinsteckt (ca. 10 Minuten).

  2. In der Zwischenzeit macht Ihr das Dressing. In einer großen Servierschüssel die Zutaten (Knoblauch, Senf, Essig und Öl) vermischen.
  3. Die Kartoffeln abgießen und in die Schüssel mit dem Dressing geben. Gut mit dem Dressing vermischen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

  4. In der Zwischenzeit den Speck in einer Pfanne auf mittlerer Stufe leicht knusprig braten.

  5. Die Bohnen in einem Topf mit kochendem Wasser blanchieren bis sie noch grün und  noch knackig sind (ca. 3 Minuten). Das Wasser abschütten und die Bohnen sofort in kaltem Wasser abschrecken, damit sie aufhören zu kochen. Das kalte Wasser abschütten und die Bohnen gut abtropfen lassen bevor Ihr sie in die Schüssel zu den Kartoffeln gebt. Die restlichen Zutaten (gebratener Speck, Radieschen, Kräuter, Lauchzwiebel, Kapern) dazu geben und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Vorsichtig vermischen und gegebenenfalls nachwürzen.

  6. Enjoy!

Tipps

  • Die warmen Kartoffeln im Dressing abkühlen lassen. Auf diese Weise absorbieren sie die Aromen des Dressings und schmecken besser.

Abbinder: Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Bohnen-Kartoffel-Salat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

2 KOMMENTARE

  1. Einfach und sehr lecker!! Ich liebe dass die Kartoffeln nicht geschält werden müssen. Meine Bohnen brauchten ca. 4 Minuten. Vielen Dank für das Rezept! 😊

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here