Vegane Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Petersilie, Minze; Mandeln und Zitrone Rezept

Dieses einfache Rezept für einen Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Kräutern und Mandeln ist die perfekte Beilage. Doch Ihr könnt den Salat auch sehr gut als leichte Hauptspeise verwenden. Die Zutatenliste ist überschaubar und trotzdem enthält der Bulgur-Salat eine unglaubliche Vielfalt an Aromen und Texturen. Im Einzelnen braucht Ihr Bulgur, Kichererbsen, frische Petersilie, Minze und Zitrone. Dazu noch gemahlener Kreuzkümmel und cremige im Ofen geröstete Süßkartoffel, sowie knusprige Mandelsplitter. Ich verspreche Euch, dass dieser komplexe Geschmacks-Mix auch Süßkartoffel-Kritiker überzeugen wird. Und natürlich können sich Vegetarier und Veganer über ein weiteres leckeres Rezept freuen. Egal ob Ihr Euch gesund ernähren möchtet oder einfach nur einen köstlichen Salat genießen wollt. Bei diesem Bulgur-Salat mit Süßkartoffel kommt Ihr auf jeden Fall auf Eure Kosten.

Vegane Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Petersilie, Minze; Mandeln und Zitrone Rezept

Der Bulgur-Salat mit Süßkartoffeln schmeckt auch noch am nächsten Tag

Das ist das gute an diesem leichten Rezept. Ihr könnt es als leichtes Abendessen oder als Mittagessen für Zwei genießen. Und wenn noch etwas übrig ist, könnt Ihr den Salat auch noch am Folgetag servieren. Ich mag so einen aromatischen Salat ja auch gerne zum Frühstück. Oder ich nehme ihn mit ins Büro. Wenn Ihr einen Spritzer Zitronensaft oder ein paar Krümel Feta-Käse dazu gebt schmeckt er wie frisch gemacht. Oder Ihr gebt ein paar Cherry-Tomaten oder Baby-Roma-Tomaten darauf. Leftovers mit ein paar neuen Zutaten vermischt geben mir das Gefühl, nicht einfach nur die Reste zu essen, sondern ein komplett neues Gericht zu haben.

Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen und Kräutern

Drei gute Gründe warum Ihr dieses vegetarische Rezept mögen werdet

Er ist einfach gemacht und schmeckt super lecker. Und trotzdem schmeckt er nicht wie ein x-beliebiger Salat. Er ist cremig, knusprig, nussig und sehr frisch. Den Bulgur könnt Ihr auch vorkochen. Oder, wenn es glutenfrei sein soll, dann könnt Ihr auch ein glutenfreies Getreide wie Quinoa oder sogar Hirse verwenden.

Vegane Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Petersilie, Minze; Mandeln und Zitrone Rezept
4.5 von 6 Bewertungen
Drucken

Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen, Kräutern und Mandeln

Dieser frische Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen und Kräutern ist genau das Richtige für ein gesundes und reichhaltiges Mittagessen. Er kann aber auch als Beilage genossen werden.
Rezepttyp Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 408 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 150 g Bulgur
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Mittel große Süßkartoffeln, geschält und in ca. 2 cm große Stücke geschnitten (600 g)
  • Grobkörniges Meersalz, nach Geschmack
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, das Wasser abgeschüttet und abgespült
  • 1 Mittel große rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 1 Kleiner Bund frische glatte Petersilie, klein gehackt
  • 2 EL Frische Minze, klein gehackt
  • Körner von 1/2 Granatapfel, oder mehr
  • 50 g Mandelsplitter, leicht geröstet

Für das Dressing:

  • 1 EL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Frisch gepresster Zitronensaft von 1 großen Zitrone

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. In einem mittel großen Topf den Bulgur entsprechend der Packungsanleitung kochen. Dann in eine große Salatschüssel zum Abkühlen geben.


  3. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel-Stücke in einer Schüssel mit dem Olivenöl und einer Prise Salz vermischen und dann auf dem vorbereiteten Backblech gleichmäßig auslegen und in den Ofen schieben. Achtung: die Stücke nicht zu eng nebeneinander legen! Im Ofen rösten bis sie an den Rändern leicht braun und in der Mitte weich sind (ca. 30-35 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit die Stücke wenden, damit sie gleichmäßig rösten.


  4. Während die Süßkartoffel im Ofen ist könnt Ihr die Mandelsplitter in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten bis sie goldbraun sind. Dann auf einen Teller geben und zur Seite stellen.


  5. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten gut vermischen.


  6. Die Kichererbsen in die Schüssel mit dem Bulgur geben und die rote Zwiebel, die Petersilie und die Minze dazu geben. Das Dressing darüber verteilen und vermischen. Dann die Granatapfelkerne, die Mandelsplitter und die geröstete Süßkartoffel dazu geben und vorsichtig vermischen.


  7. Enjoy!


Tipps

  • Ihr könnt auch etwas Feta-Käse auf dem Salat verteilen wenn Ihr wollt.
  • Eine glutenfreie Version geht so: anstatt Bulgur nehmt Ihr Quinoa oder Hirse.
  • Für Rezepte für gesunde und leckere Salat wie diesen verwende ich mein Lieblings-Meersalz aus Portugal: Flor de Sal do Algarve.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen und Kräutern geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Bulgur-Salat mit Süßkartoffel, Kichererbsen und Kräutern

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here