Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept

Mit diesem Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce könnt Ihr beschwingt in die Spargelsaison starten.

Los geht es mit weißem Spargel, der mit Salz und Pfeffer leicht gewürzt wird. Und dann kommt noch ein bißchen Olivenöl dazu bevor Ihr den Spargel im Ofen röstet. Und zum Schluß kommt noch eine selbstgemachte Romesco-Sauce darüber. Dafür braucht Ihr gegrillte rote Paprika, geröstete Mandeln, frische Petersilie, Tomaten, Knoblauch und noch ein paar andere Zutaten, die alles in eine unwiderstehliche Soße verwandeln.

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist gesund und schnell gemacht

Wer das Rezept für gerösteten Spargel mit Zitronen-Tahin-Dressing lecker fand, der wird sich sicher auch in diese Alternative für eine Sauce Hollandaise verlieben. Denn gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist eine gesunde Beilage voller würziger Aromen. Ihr braucht für die selbstgemachte Romesco-Sauce auch nur 10 Minuten. Und schon habt Ihr eine tolle Soße, die jedes gegrillte oder geröstete Gemüse aufwertet. Ich empfehle die Soße auch für Sandwiches oder auch gegrilltes Hähnchen. Ich werde Euch auch bald ein leckeres Rezept für knusprige Kartoffeln mit Romesco-Sauce liefern. Da freue ich mich schon darauf!

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept

Was ist eine Romesco-Sauce?

Ursprünglich kommt diese leckere Soße aus Katalonien in Spanien. Wie gesagt wird sie aus gegrillter roter Paprika und Mandeln gemacht. Wie so oft bei Traditions-Rezepten hat wahrscheinlich jeder Haushalt in Katalanien seine eigene Variation entwickelt. Und deswegen gibt es auch meine Elle Republic-Version der Romesco-Sauce. Ich mußte dafür etwas herum probieren, um genau den Geschmack zu treffen, den ich haben wollte. Und das sind die Stars der Soße im Einzelnen:

Gegrillte rote Paprika aus dem Glas – Ihr könnt sie natürlich auch selber machen. Doch wenn draussen die Sonne scheint, möchtet Ihr wahrscheinlich aus so wenig Zeit wie möglich in der Küche verbringen. Vor allem wenn Ihr in Norddeutschland lebt und jede Minute Sonne kostbar ist. Ich habe die gegrillte Paprika in Olivenöl von LaSelva im Bio-Laden gekauft und da waren rote und gelbe Paprika in Öl im Glas.

Mini-Roma-Tomaten – Ich finde diese Tomaten sind süß und lecker. Aber normale Roma-Tomaten funktionieren natürlich auch.

Geröstete Mandeln – Die braucht Ihr für die Textur und das Gesamtaroma. Ich habe dafür Mandelsplitter verwendet.

Apfelessig – Natürlich nehme ich naturtrüben und ungefilterten Bio-Apfelessig. Euer Körper wird es Euch danken!

Knoblauch, frische Petersilie, Paprika, Cayenne-Pfeffer, Salz, schwarzer Pfeffer und Olivenöl – die Mischung machts.

Damit die Zubereitung nur wenige Minuten dauert, braucht Ihr ein Glas und einen Pürierstab. Ihr könnt aber auch einen normalen Mixer oder eine Küchenmaschine verwenden. Dann müsst Ihr nur noch alle Zutaten vermischen und los gehts.

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept
4.75 von 4 Bewertungen
Drucken

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce ist der beste Beweis dafür, dass eine schmackhafte Soße so ziemlich jedes Gericht veredelt. Und diese Soße mit würzigen Aromen ist auf jeden Fall gesünder als eine Sauce Hollandaise oder Butter. Sie hat ihren Ursprung in Spanien und ist eine Kombination aus Paprika, Mandeln, Tomaten und Petersilie. Diese leckere Soße ist auch für Veganer hervorragend geeignet.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Mediterranen Küche, vegan, vegetarisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 25 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 187 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Spargel:

  • 700 g Weißer Spargel, die Enden abgeschnitten und geschält (Ihr könnt auch mehr nehmen wenn Ihr wollt)
  • Ca. 1/2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für die Romesco-Sauce (ergibt ca. 200 ml):

  • Gegrillte rote Paprika, aus dem Glas (ca. 100 g)
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 50 g Mandelsplitter oder gehackte Mandeln, leicht in der Pfanne geröstet
  • 125 g Mini-Roma-Tomaten, halbiert
  • Eine Hand voll glatte Petersilie (ca. 2 EL klein gehackt), und etwas mehr zum Servieren
  • 2 TL Bio-Apfelessig (naturtrüb)
  • 1/2 TL Paprika (Süß)
  • 2 Prisen Cayenne-Pfeffer
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Den Spargel auf das vorbereitete Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und den Spargel darin drehen, so dass alles gut verteilt ist. Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Spargel rösten bis er weich und leicht bräunlich ist. (ca. 25-30 Minuten je nach Dicke der Spargelstangen und wie weich Ihr ihn haben wollt).


  3. Während der Spargel im Ofen röstet könnt Ihr die Romesco-Sauce machen. Dafür gebt Ihr alle Zutaten (außer das Olivenöl) in ein Glas oder einen Mixbehälter und Ihr püriert sie mit einem Pürierstab bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat. Dann kommt das Olivenöl dazu und Ihr püriert alles nochmal. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Alternativ könnt Ihr auch eine Küchenmaschine oder einen Mixer verwenden.


  4. Nun den gerösteten Spargel auf einer Servierplatte anrichten und mit ein paar Löffeln Romesco-Sauce garnieren. Dann noch etwas Petersilie darüber verteilen und mit etwas extra Soße für den individuellen Gebrauch servieren.


  5. Enjoy!


Tipps

  • Ihr könnt für das Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce die Soße auch im Voraus zubereiten. Sie hält sich bis zu 5 Tage zugedeckt im Kühlschrank.
  • Wenn Ihr von der Romesco-Sauce noch etwas übrig habt, könnt Ihr die Soße auch noch für viele andere Gemüsesorten verwenden. Sie passt auch gut zu Kartoffeln, Sandwiches oder gegrilltem Fleisch. Lasst mich wissen, welche Einsatzmöglichkeiten Euch noch eingefallen sind.
  • Ich kaufe die meisten Zutaten im Bioladen (z.B. Alnatura). Qualität zahlt sich immer aus!

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Dieser Beitrag enthält möglicherweise Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision auf den Kauf erhalte, wenn Ihr den Link anklickt und dann auf der verlinkten Website etwas kauft. Für Euch bedeutet das keine Mehrkosten, doch ich bekomme dadurch die Möglichkeit, das Blog noch besser und schöner zu machen. Deswegen danke ich Euch für Eure Unterstützung wenn Ihr etwas über Affiliate-Links kauft!

Gerösteter Spargel mit Romesco-Sauce und Petersilie Rezept

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here