Gesunde Super Beeren - acai smoothie bowl

Super Beeren sind das neue Superfood. Sie werden auf der ganzen Welt zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Und ich rede nicht von Heidelbeeren, Erdbeeren oder Himbeeren, die ja saisonal sowieso zu empfehlen sind. Sondern ich meine exotischere Vertreter wie Goji, Açai, aber auch Sanddorn, der ja als Zitrone des Nordens bezeichnet wird. Doch was macht diese exotischen Beeren so besonders, dass sie das Prädikat Super Beeren verdienen?

Super Beeren im Saft oder Smoothie

Außer das sie gut schmecken liefern diese Superfrüchte auch viele gute Nährstoffe. In manchen Fällen sogar mehr als zwölf Mal so viel Vitamin C wie in einer herkömmlichen Orange. Goji Beeren sind in den letzten Jahren immer populärer geworden. Doch auch Sanddorn ist in die Liga der Super Beeren aufgestiegen. Ihr bekommt Extrakte in Form von Säften oder Ölen in der Apotheke, in der Drogerie und sogar in Supermärkten. Die unterschiedlichen Produkte bieten die Möglichkeit, die Vitamine und Nährstoffe in hoher Konzentration zu sich zu nehmen, um das Immunsystem zu stärken. Am besten ist es, sie als Saft ohne Zuckerzusätze zu trinken beziehungsweise sie mit Wasser oder in einem Smoothie zu genießen. So schmecken sie nicht nur sehr gut sondern Ihr startet gleich mit einem Power Drink in den Tag. Das ist vor allem ratsam in der kalten Jahreszeit, wenn sich das Immunsystem mit Erkältungen und Grippe herumschlagen muß. Doch auch bei chronischen Krankheiten ist es ratsam, auf die gesunden Super Beeren zurückzugreifen.

Meine drei Favoriten unter den Super Beeren

Acai Beeren

Die südamerikanische Beere wird so ausgesprochen: Ah-Sai-i. Sie ist die perfekte Zutat für Smoothie Bowls oder Chia-Pudding, weil sie auch so schön aussieht. Die Körner der gesunden Beere machen 80% der Frucht aus. Doch das Fruchtfleisch und die Haut sind voller Vitamine und anderer Nährstoffe. Es lohnt sich also, die restlichen 20% der Beere zu verzehren.

Aufgrund des hohen Anteils an Nährstoffen und Antioxidanzien ist es sinnvoll die Acai Beere als Bestandteil der täglichen Ernährung zu nehmen. Dazu kommt noch, dass sie auch sehr lecker schmeckt.

Hier ein paar Fakten über Acai Beeren für Euch:

  • Ursprungsregion Südamerika (vor allem aus dem Amazonasgebiet)
  • Hoher Anteil an Antioxidanzien (mehr als bei Heidelbeeren oder Himbeeren)
  • Reich an Nährstoffen wie Eisen, Kalzium, Ballaststoffen und Vitamin A
  • Positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System
  • Die Beeren wirken vorbeugend bei Arthritis, Entzündungen und Allergien

Die Acai Beere wird in Säften und auch Tabletten verarbeitet. Das liegt daran, dass die Beere schnell verdirbt und so schlecht nach Europa transportiert werden kann. Doch Ihr könnt sie auch immer häufiger in „normalen“ Produkten wie Schokolade, Smoothies und in der Naturkosmetik finden. Wenn Ihr mit der Acai Beere kochen wollt, dann bieten sich neben Smoothies auch Süßspeisen wie Kuchen, Kekse oder Eis an. Vor allem die schöne lila Farbe ist ein gutes Argument, die Super Beeren in Nachtischen zu verwenden.

Gesunde Beeren mit Goji Zitrone Tee

Goji Beeren

Diese Beerensorte kommt aus Asien. Genauer gesagt aus der Himalaya Region in Tibet. Schon vor tausenden Jahren haben Mediziner (oder vielleicht besser gesagt Naturheilkundler) auf die heilenden Kräfte der Super Beere zurückgegriffen. Bei uns gibt es sie in trockener Form, so dass Ihr sie im Müsli, Granola oder in Frühstücks-Keksen genießen könnt. Doch auch Goji Beeren Pulver könnt Ihr in Drogerien bekommen. Die Beere erinnert im Geschmack an Cranberries oder saure Kirschen, so dass sie auch gerne einfach nur so getrocknet gegessen werden kann.

Die Beeren verdienen den Namen Superfood auf jeden Fall. Denn sie enthalten 18 Aminosäuren, 21 Mineralien (u.a. Eisen, Zink, Kupfer, Magnesium), viel Vitamin C, Beta-Karotine, die Vitamine B1, B2 und B6. Durch den hohen Anteil an Beta-Karotinen sorgen sie auch für eine gesunde Haut und sie sind gut für die Augen. Doch vor allem wird sich Euer Immunsystem freuen einen richtigen Schub zu bekommen. Deswegen macht es auch Sinn, die Beeren in Form eines Saftes zu sich zu nehmen. Ich empfehle Euch auf jeden Fall diese Super Beeren einmal auszuprobieren, egal in welcher Form.

Auch zur Goji Beere habe ich ein paar Fakten für Euch:

  • Ursprungsland Tibet/China
  • Lieferant von Protein, Kalzium, Vitaminen (A, C und B), Zink, Kupfer
  • Wird für Anti-Aging eingesetzt, aber auch bei Diabetes, Erkältung und Grippe
  • Sehr gut für die Augen und die Haut
  • Wirkt vorbeugend für Herzkrankheiten und senkt den Blutzucker

Gesunde Super Beeren: Sandorn

Gesunde Super Beeren: Frische Sandorn Tee mit Zitrone

Sanddorn

Es gib auch in Europa Super Beeren. Der Sanddorn wächst an Büschen oberhalb von 1.800 Metern. Deswegen findet er sich auch in den Alpen oder den Pyrenäen. Die Beere heißt auch „Zitrone des Nordens“, weil sie einen hohen Vitamin C Anteil hat. Da sie sehr sauer schmeckt, wird auch diese Superfrucht gerne als Saft verkauft. Es gibt sie aber auch als Marmelade, Tee oder Sirup.

Warum ist Sanddorn so gesund?

In der Sanddorn Beere ist zwölf Mal so viel Vitamin C drin wie in einer Orange. Dazu kommen der hohe Proteingehalt, Ballaststoffe, Antioxidanzien, noch mehr Vitamine (Vitamin E, Vitamin B12) und die Spurenelemente Eisen, Kalzium, Mangan und Magnesium. Damit gehört auch Sanddorn zu den Superfoods mit dem höchsten Nährstoffgehalt und kann locker mithalten mit der Acai Beere oder auch einem Granatapfel.

Hier noch ein paar Fakten zu Sanddorn:

    • Die Beere wächst in Europa, China und Kanada
    • Hoher Anteil an Karotin, Antioxidanzien, Vitamin A, C, E und B12
    • Mehr als 12 mal so viel Vitamin C wie in einer Orange (das hält die Haut elastisch und beugt Falten vor)
    • Hilft bei Gewichtsproblemen und beugt Herzkrankheiten und Diabetes vor
    • Enthält Omega Fettsäuren 3 und 7 (gut für die Haut und für den Dünndarm)

Also alles in allem wird klar, dass diese gesunden Super Beeren dem Körper gut tun. Wenn Ihr dann noch ausreichend schlaft, Euch bewegt und ansonsten eine abwechslungsreiche und saisonale Ernährung pflegt, sollte nichts mehr schief gehen. Ach ja, gute Laune ist auch noch ganz wichtig für die Gesundheit. Doch darüber schreibe ich beim nächsten Mal!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here