Pasta, Vegan

One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Gesunde Low-Fat Rezept

Anfang

Share on Facebook0Pin on Pinterest523Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone


Direkt zum Rezept

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Oh yeah! Ich wollte mal eine cremige Pasta machen, die mit wenig Fett auskommt und vegan ist. In diesem Rezept sind also keine Milchprodukte und keine Butter (oder Butterersatz). Es ist wirklich ein einfaches Nudelgericht, das mit einem Topf auskommt (One Pot). Dazu gibt es frische Tomaten und noch mehr Tomatenaroma durch getrocknete Tomaten und Tomatenmark. Das alles ist Umami pur. Und die cremige Konsistenz schaffe ich durch pflanzlich basierte Milch. Ich nehme am liebsten ungesüßte Bio-Sojamilch.

Eine One Pot vegane Pasta ist kein Problem

Durch meine (noch nicht eingebaute) neue Küche war ich gezwungen One-Pot-Gerichte zu erfinden. Also war es höchste Zeit für eine One Pot vegane Pasta. Und es war ganz einfach. Als ich in meinem letzten Post gefragt habe, warum One-Pot-Gerichte gerade so im Trend sind, hat mir eine Leserin geschrieben, dass der minimierte Abwasch ein guter Grund ist. Das kann ich verstehen. Das gilt auch für dieses vegane Nudelgericht. Da ich die Nudeln in der Soße voller Tomatensaft gekocht habe, musste ich eben nur eine Pfanne nehmen. Voilà!

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Gesunde Low-Fat Rezept

Getrocknete Tomaten mit Tomatenmark wirken wahre Wunder

Die getrockneten Tomaten karamelisieren mit dem Tomatenmark, dem Knoblauch, den Schalotten und den Gewürzen. Dann habe ich noch etwas Weißwein dazu gegeben, denn was ist ein gutes Pastagericht ohne Wein? Danach kommt die Sojamilch, die Nudeln, die frischen Tomaten und etwas Gewürze. Fertig! Das Wunder beginnt, wenn sich die Stärke der Nudeln mit der Sojamilch und dem Saft der Tomaten vermischt. Daraus wird eine herrliche und reichhaltige Cremesoße. Und der gemütliche Abend kann beginnen. Denn der Abwasch von einer Pfanne ist schnell gemacht.

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Gesunde Low-Fat Rezept

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Gesunde Low-Fat Rezept

Eine One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße. Gesunde Low-Fat Rezept


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Share on Facebook0Pin on Pinterest523Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

21 Kommentare

  1. Alexandra sagt

    Vielen Dank für die lecker Inspirationen! Ich liebe es momentan, in der Küche Neues, Gesundes und dennoch Leckeres auszuprobieren und Rezepte zu sammeln. Hab in den letzten Wochen schon einiges nachgekocht. Bei diesem Gericht war mein Freund anfangs skeptisch („was, VEGAN?“), und hat nach dem 2. Teller gemeint dass es ihm so gut schmeckt, dass ich es sofort in mein Rezeptbuch schreiben muss :-) Fazit: ich freue mich auf die nächsten Rezepte!

  2. Milena sagt

    Hey, das hört sich wirklich sehr lecker an! So einfach und doch irgendwie besonders :)
    Gut auch als Basis für allerlei Abwandlungen.
    Nur ein kleiner Hinweis: Karamellisieren kann nur Zucker ;)
    Liebe Grüße!

    • Liebe Milena, danke Dir für Deinen Kommentar :-). Ich habe nochmal gegoogelt und man kann Tomatenmark tatsächlich karamelisieren. Liebe Grüße Elle

  3. Matthias sagt

    Liebe Elle!
    Ich habe vorgestern dein Rezept für meine Freundin und mich gekocht! Zwar war ich etwas unsicher, wie es wohl am Ende schmecken würde. Der erste Bissen des fertig gekochten Gerichtes hat uns beide dann allerdings umgehauen. Eines der leckersten begaben Pasta-Gericht die ich kenne, vielen Dank!

  4. Nach ewig langer Suche nach leckeren veganen Rezepten habe ich endlich dieses hier gefunden! Ich habe es ausprobiert und es schmeckt fantastisch! Weil es so gut war, gibt es es heute nochmal :b

    Danke und liebste Grüße!

  5. Kathrin sagt

    unfassbar: so (!) lecker. es gibt nur wenige rezepte, die ich ohne abänderung nachkoche. dieses gehört dazu und ist wirklich uneingeschränkt zu empfehlen. besten dank dafür.

    • Liebe Sabrina, Du kannst auch gerne Mandel oder Hafermilch verwenden. Aber es sollte auf jeden Fall zuckerfrei sein, sonst hast Du süße Pasta :-). Liebe Grüße Elle

  6. Andreas sagt

    Liebe Elle, vielen Dank für die Inspiration. Habe heute mit meiner Tochter zusammen die One Pot vegane Pasta mit cremiger Tomatensoße ausprobiert. Wir haben das erste mal zusammen gekocht und das erste mal hat meine Tochter (5 Jahre) so ein Essen selbst gegessen. Sonst immer hat sie nur die Nudeln also ohne Soße gegessen. Also vielen Dank für das Rezept und den tollen Geschmack.

    • Lieber Andreas, das finde ich klasse, dass Du zusammen mit Deiner Tochter so früh anfängst zu kochen. Ich versuche das bei unseren Jungs immer wieder, aber die Begeisterung hält sich in Grenzen. Ich habe mich sehr gefreut, dass es Ihr gleich so gut geschmeckt hat :-). Liebe Grüße auch an Deine Tochter von Elle

  7. Pingback: Elle Republic

  8. Lili sagt

    Kann man den Weißwein auch durch etwas nicht alkoholisches ersetzen?
    Es sieht soo lecker aus! :D

    • Liebe Lili, vielen Dank für Deinen Kommentar :-). Du kannst den Weißwein auch durch Gemüsebrühe ersetzen. Das ist kein Problem. Liebe Grüße Elle

  9. Anja sagt

    Hallo Elle,
    Auch bei uns ist dein Rezept total beliebt. Ich hab es schon einige Male gekocht und bin immer wieder begeistert. Und dass das Ganze dann auch ohne Sahne so lecker cremig ist, Hammer ;-)
    Unsere Variante: der Spinat wird durch Ruccola ersetzt.
    Vielen Dank für deine Inspiration!

    • Klasse, dass es Dir so gut geschmeck hat. Eure Variante finde ich auch sehr gut :-). Bis bald und liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.