Gesunder Quinoa-Salat mit Spinat Rezept mit Petersilie, Dill und Minze, Feta, Cherry-Tomaten, Pinienkerne, glutenfrei, vegetarisch

Der Quinoa-Salat mit Spinat und Kräutern ist ein mein neues Kraftpaket, das ich unter der Woche mache.

Er ist schnell gemacht und voller gesunder Nährstoffe. Und natürlich schmeckt er sehr lecker. Neben Petersilie, Dill und Minze habe ich auch noch einen original griechischen Fetakäse und sommerliche Cherry-Tomaten verwendet. Zur Krönung kommen dann noch leicht geröstete Pinienkerne oben drauf. Diese leckeren Zutaten zusammen mit einem Dressing aus Sumach und Kreuzkümmel und Ihr bekommt die volle Ladung Gesundheit in ihrer leckersten Form. Ich habe die Hälfte der Schüssel ganz alleine verdrückt!

Zutaten für Quinoa-Salat mit Spinat

Gesunder Quinoa-Salat mit Spinat, Rezept mit Petersilie, Dill und Minze, Feta, Cherry-Tomaten, Pinienkerne, glutenfrei, vegetarisch

Der Quinoa-Salat mit Spinat schmeckt auch im Büro sehr gut

Ihr kennt das ja sicher alle. Man kann ja nicht jeden Tag mittags ins Restaurant gehen. Das geht ganz schön ins Geld. Also schont der selbst gemachte Salat den Geldbeutel und laut dem liebsten Schwaben schmecken ihm meine Gericht immer besser als im Restaurant. Ich mache also immer die doppelte Menge damit ich etwas mitnehmen kann. Es kann aber auch passieren, dass ich den Quinoa-Salat schon zum Frühstück verdrücke. Ich finde das ist auch eine gute Alternative zu meinen Overnight Oats, die ich normalerweise frühstücke.

Mittagessen in der Hamburger Innenstadt

Da ich das Glück habe, dass mein Arbeitgeber mir für viele Hamburger Restaurants Coupons gibt, kann ich doch häufiger mit den Kollegen losziehen. Ein Mittagessen mit Kollegen ist ja auch eine soziale Angelegenheit. In der Hamburger Innenstadt gibt es auch tolle Restaurants wie das Hanoi Deli, das Hej Papa, das Cafe Nasch oder das Green Lovers. Zu Dean & David gehe ich auch sehr gerne. Und einmal die Woche treffe ich den liebsten Schwaben in einem Lokal, das ich den Fisch-Italiener nenne. Der ist am oberen Ende der Colonnaden und es gibt immer nur ein Gericht auf der Karte. Meist Kartoffeln oder Nudeln mit Fisch. Man bestellt und zahlt am Tresen und wartet dann auf die Glocke, die ankündigt, dass man sein Essen abholen kann. Dazu gibt es laute klassische Musik. Wenn Ihr mal in Hamburg seid, solltet Ihr das unbedingt versuchen. Der richtige Name ist D.O.C. Delikatessen des Meeres.

Gesunder Quinoa-Salat mit Spinat, Rezept mit Petersilie, Dill und Minze, Feta, Cherry-Tomaten, Pinienkerne, glutenfrei, vegetarisch

One-Bowl-Gerichte sind sättigend

Das Tolle an Salaten ist für mich, dass sie eine vollständige Mahlzeit ergeben. Denn in einem guten sättigenden Salat sollten bei mir immer Körner, Getreide (oder Pseudogetreide), Bohnen oder Linsen drin sein. Neulich habe ich auch Lupinen-Tempeh (ein probiotisches Superfood) dazu gegeben. Doch es hat nicht so lecker geschmeckt. Ich finde geräucherten Tofu mit Mandeln und Sesam viel besser. Ihr könnt den Sättigungsgrad noch steigern wenn Ihr Gemüse mit viel Protein oder Kohlehydraten dazu gebt. Zum Beispiel Süßkartoffel, Kürbis oder Wurzelgemüse. Oder Ihr nehmt einfach Euer Lieblingsbrot. Und Quinoa ist eben auch so ein Pseudogetreide das zusammen mit Blattgrün, Fetakäse, saftigen Tomaten und den knusprigen Pinienkernen dafür sorgt, dass Ihr auch satt werdet. Der Quinoa-Salat mit Spinat ist auch noch vegetarisch und glutenfrei. Und wer immer noch nicht genug hat, der kann noch geröstetes Wurzelgemüse oder eine Karottensuppe dazu essen. Veganer können den Fetakäse durch Kalamata-Oliven oder Kapern ersetzen.

Gesunder Quinoa-Salat mit Spinat Rezept mit Petersilie, Dill und Minze, Feta, Cherry-Tomaten, Pinienkerne, glutenfrei, vegetarisch
5 von 1 Bewertung
Drucken

Quinoa-Salat mit Spinat und Kräutern

Dieses einfache Rezept für einen Quinoa-Salat ist schnell gemacht und mit einem Dressing aus Zitronen, Kreuzkümmel und Sumach voller frischer Aromen. Das Quinoa, der Spinat, frische Kräuter und saftige Tomaten liefern gesunde Nährstoffe. Und ein griechischer Fetakäse und geröstete Pinienkerne runden das Geschmackserlebnis ab. Das Rezept ist für 4 Beilagen-Portionen oder 2 Portionen als Hauptgericht.


Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Schnelle Gerichte
Vorb. 15 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 200 g Ungekochte Quinoa, abgespült
  • 2 Große Hände voll junger Spinat, die harten Stängel abgeschnitten und die Blätter klein gehackt
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • 1/2 Bund frischer Dill, klein gehackt (ca. 4 EL)
  • 1 EL Frische Minzblätter, klein gehackt
  • 175 g Fetakäse, gekrümelt
  • 1-2 Hände voll Cherry-Tomaten, halbiert
  • 40 g Pinienkerne, leicht in der Pfanne geröstet
  • Meersalz und frisch gemahlener, nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1/2 TL Zitronenschale, gerieben (von einer Bio-Zitrone)
  • 1 Schalotte, klein gehackt
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Trockener Sumach
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Meersalz

Zubereitung

  1. Das ungekochte Quinoa in einem feinen Küchensieb abspülen und in einen mittel großen Topf mit Wasser geben und entsprechend der Packungsanleitung kochen. Sobald die meiste Flüssigkeit absorbiert ist und das Quinoa leicht und luftig geworden ist (nach ca. 15 Minuten), nehmt Ihr den Topf vom Herd und lockert das Quinoa mit einer Gabel auf. Dann lasst Ihr den Topf zugedeckt für 5 Minuten stehen und gebt danach das Quinoa in eine große Salatschüssel zum Abkühlen.


  2. In der Zwischenzeit macht Ihr das Dressing indem Ihr das Öl, den Zitronensaft, die Zitronenschale, die Schalotten, den Kreuzkümmel, das Sumach, den Ahornsirup und das Salz in eine kleine Schüssel gebt und gut vermischt.


  3. Nun das Dressing über das Quinoa verteilen und gut vermischen. Jetzt den Spinat, die Petersilie, den Dill, die Minze, den gekrümelten Fetakäse, die Cherry-Tomaten und die Pinienkerne dazu geben und nochmal vermischen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.


  4. Enjoy!


Tipps

  • Für Minze-Fans empfehle ich auch gerne noch einen EL Minze dazu zu geben. Ich habe nur 1 EL angegeben, da Minze auch gerne mal ein Gericht zu sehr dominiert.
  • Pinienkerne passen super zu diesem Salat. Da sie aber teuer sind könnt Ihr auch leicht geröstete Mandelsplitter als Alternative nehmen.
  • Ich habe original griechischen Fetakäse aus 85% Schafsmilch und 15% Ziegenmilch verwendet. Ich empfehle das Original das mit PDO (Protected Designation of Origin) ausgezeichnet ist.
  • Ich empfehle, den Salat lauwarm oder auf Zimmertemperatur zu essen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Zurück zum Beitrag

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch der Quinoa-Salat mit Spinat und Kräutern geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here