Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Dieser Salat mit Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola wird noch durch Granatapfelkerne, geröstete Nüsse und Koriander in einem Honig-Limonen-Dressing veredelt. Ihr könnt ihn zu Mittag oder auch als Abendessen genießen.

Für Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola werden die Süßkartoffeln im Ofen geröstet

Ich finde ja, dass Gerichte, die man im Ofen gart oder brät am einfachsten sind. Süße Kartoffeln sind da keine Ausnahme. Man kann sie wunderbar im Ofen garen. Ich würze süße Kartoffeln auch gerne intensiv mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer. Aber das könnt Ihr ja machen, wie Ihr wollt. Ich empfehle auf jeden Fall Bio Süßkartoffeln zu kaufen. Da könnt Ihr mir vertrauen, es lohnt sich. Ich entscheide mich meistens für Bio-Produkte, denn die Qualität schmeckt man.

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Bio Süßkartoffeln schmecken besser

Bei Süßkartoffeln gibt es für mich keinen Kompromiss. Vor ein paar Jahren habe ich bei einem Test-Essen Kartoffeln, die von weit her importiert wurden mit Bio-Kartoffeln aus Italien vergleichen dürfen. Ich kann Euch sagen, dass war ein Riesen-Unterschied! Denn Bio Süßkartoffeln schmecken so viel besser. Sie sind auch weniger wässrig und haben ein viel intensiveres Aroma. Und bei den Bio Süßkartoffeln könnt Ihr außerdem ohne Probleme die ganze Kartoffel essen. Das Schälen kann wegfallen, weil keine Pestizide drin sind. Bei diesem Rezept für Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola war mir aber eine samtige Oberfläche bei den Kartoffeln wichtig. Also habe ich sie doch geschält.

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Dieser gesunde Salat enthält viele gute Nährstoffe

Dieses Rezept ist ein super gesunder und leichter Salat, der gut schmeckt und voller guter Sachen ist. Quinoa liebe ich sowieso. Nicht nur wegen seines guten Geschmacks, sondern auch weil es voller Proteine ist. Und deshalb ist es für Vegetarier sehr zu empfehlen. Das nussige Aroma passt zu vielen anderen Zutaten. Dazu die Süßkartoffeln, die voller Beta-Carotine und Ballaststoffe sind (und zwar doppelt so viele Ballaststoffe wie normale Kartoffeln) ist das ein Aroma-Feuerwerk mit vielen Vitaminen und Mineralien. Ein richtiger Energie-Lieferant.

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch

Geröstete Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola-Salat Rezept mit Granatapfel, vegetarisch
4.8 von 5 Bewertungen
Drucken

Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola

Ein einfaches Rezept für einen Salat mit Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola. Dazu kommen noch geröstete Nüsse und Koriander in einem leckeren Honig-Limetten-Dressing. Der gesunde Salat schmeckt nicht nur Vegetariern gut.

Rezepttyp Salat
Kategorie Glutenfrei, vegetarisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 40 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 6
Kalorien 312 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 200 g Ungekochtes Quinoa
  • 1 EL (oder mehr) natives Olivenöl extra
  • 2 Bio Süßkartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten (600 g)
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 50 g Junge Rucola-Blätter, grob geschnitten
  • Blätter von 1 Bund frischem Koriander
  • 2 EL gemischte Körner (Pinienkerne, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne), leicht geröstet
  • Körner von einem halben Granatapfel

Für das Dressing:

  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Frisch gepresster Limettensaft (alternativ Zitronensaft)
  • 1 TL Honig* (oder mehr wenn Ihr es gerne süß habt)
  • 1 Knoblauchzehe, klein gedrückt
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Das ungekochte Quinoa in einem feinen Küchensieb abspülen und in einen mittel großen Topf mit Wasser geben und entsprechend der Packungsanleitung kochen. Sobald die meiste Flüssigkeit absorbiert ist und das Quinoa leicht und luftig geworden ist (nach ca. 15 Minuten), nehmt Ihr den Topf vom Herd und lockert das Quinoa mit einer Gabel auf. Dann lasst Ihr den Topf zugedeckt für 5 Minuten stehen und gebt danach das Quinoa in eine große Salatschüssel zum Abkühlen.


  2. In der Zwischenzeit, den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  3. Nun wendet Ihr die Süßkartoffeln-Würfel in etwas Olivenöl (ich mache das direkt auf dem vorbereiteten Backblech). Dann mit Salz und Pfeffer würzen und die Schnitten gleichmäßig auf dem Backblech auslegen. Dann das Blech für 25-30 Minuten im Ofen lassen bis die Stücke weich und an den Ecken etwas cross sind (das kann variieren je nach Größe der Stücke). Einmal dazwischen die Süßkartoffelstücke wenden.


  4. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen.


  5. In einer großen Schüssel das Quinoa, den Rucola und den Koriander gut mit dem Dressing vermischen. Dann die gegarten Süßkartoffel-Würfel vorsichtig im Salat verteilen. Zum Schluß die Granatapfelkerne und die gerösteten Körner darüber verstreuen und servieren.


  6. Enjoy !


Tipps

*Ich habe Akazienhonig genommen, Veganer sollten Ahornsirup statt Honig nehmen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Süßkartoffeln mit Quinoa und Rucola geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

3 Kommentare

  1. Liebe Elle, ich habe statt Rucola Spinat und statt Quinoa Bulgur genommen. Es hat gut geschmeckt, war mir aber ein bisschen zu süß. Wahrscheinlich sorgt der Rucola für einen etwas pikanteren Geschmack. Ich werde demnächst noch einmal die Originalversion probieren. Viele Grüße, Grit

  2. Liebe Elle, ein ganz herzliches und tolles Rezept. Ich liebe Süßkartoffeln auch sehr und bereite sie meistens zu, wenn mein Mann nicht zu Hause ist. Er mag sie nämlich nicht sehr gerne. Über Pinterest bin ich auf deinen Blog gestoßen. Wirklich ein toller informativer Blog! Vielen Dank dafür. Liebe Grüße Janine

    • Liebe Janine, danke für Deinen Kommentar und das Lob. Der liebste Schwabe ist auch nicht der größte Süßkartoffel-Fan. Doch wenn ich es nicht übertreibe und er nur ein paar Stücke abbekommt, dann kann er gut damit leben. Vielleicht versuchst Du das mal bei Deinem Mann :-). Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here