Brote & Gebäck, Frühstück & Brunch, Glutenfrei, Kinderfreundlich, Süßes, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Schoko-Muffins mit Banane (glutenfrei und vegan)

einfache, gesunde, vegane glutenfreie Schoko-Muffins, Schoko-Muffins mit Banane, Bananenmuffin mit dunkler Schokolade

Anfang


Direkt zum Rezept

Heute stelle ich Euch ein Rezept für Schoko-Muffins mit Banane vor. Diese Muffins sind super luftig und mit dunkler Schokolade gemacht.

Wer also vegane und glutenfreie Schoko-Muffins sucht hat sein Ziel erreicht. Denn ich habe keine Milchprodukte oder Eier verwendet. Die Muffins sind also 100% vegan. Doch am wichtigsten ist, dass sie super lecker schmecken. Das hat auch ein Kollege des liebsten Schwaben bestätigt, der es nicht gern süß mag und vegane Produkte bevorzugt.

vegane glutenfreie Schoko-Muffins, Schoko-Muffins mit Banane, Bananenmuffin mit dunkler Schokolade

Vegane Schoko-Muffins schmecken sehr gut

Das ist mir wichtig. Vor allem für Menschen, die sich nicht strikt vegan ernähren, weil sie denken, dass vegane Gericht nicht gut schmecken. Gerade dann würde ich sagen, dass diese Muffins einen Versuch wert sind. Dank der Bananen sind die Schoko-Muffins auch noch süß. Deswegen habe ich auch nur wenig Rohrohrzucker verwendet. Für mich sind sie ein perfektes Gebäck für den Winter, wenn ich mich manchmal aus dem Bett quälen muß weil es morgens dunkel und kalt draußen ist. Ein leckerer Bananenmuffin mit dunkler Schokolade ist da genau die richtige Motivation. Noch besser schmecken sie natürlich an einem verregneten Sonntag wenn ich es mir mit einer Netflix-Serie auf der Couch gemütlich mache ;-).

Schoko-Muffins mit Banane sind gesund

Für dieses Rezept braucht Ihr keine Butter und keinen weißen Zucker. Ich habe lieber tief in die Superfood-Trickkiste gegriffen, damit Ihr beim Naschen kein schlechtes Gewissen haben müsst. Dazu gehören natürlich Chiasamen, die sich als Eier-Ersatz sehr gut eignen. Und dann habe ich noch Kokosöl verwendet, das sich sehr gut mit Bananen und dunkler Schokolade verträgt. Außerdem habe ich noch reines Kakaopulver genommen, damit der Name Schoko-Muffin auch wirklich gerechtfertigt ist. Doch es geht noch weiter. Ich backe nämlich auch gerne mit Buchweizenmehl. Damit bekommen die Schokostücke noch mehr Nährstoffe und Omega-3-Fette, Kalium und Protein. Vegane Muffins können auf diese Weise auch bedenkenlos Kindern angeboten werden. Ich habe es erfolgreich getestet. Die Kids waren begeistert und wußten dabei nicht, wieviel gute Stoffe sie gerade in Form von Süßigkeiten zu sich nehmen.

vegane glutenfreie Schoko-Muffins, Schoko-Muffins mit Banane, Bananenmuffin mit dunkler Schokolade

Muffinförmchen selber machen ist ganz einfach

Ihr braucht dafür nur Backpapier. Daraus könnt Ihr die Muffinförmchen ganz einfach selber machen. Das geht so einfach, dass Ihr wahrscheinlich nie wieder fertige Förmchen kaufen werdet. Dafür müßt Ihr das Backpapier in Quadrate schneiden mit einer Seitenlänge von ca. 12-13 cm. Dann presst Ihr sie in eine Form, die ungefähr die gleichen Maße wie Eure Muffinförmchen hat. In meinem Fall war das ein kleines Glas. Wer wie ich nicht der große Bastler ist, muß keine Angst haben wenn die Förmchen nachher nicht so perfekt aussehen. Sie funktionieren trotzdem.


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: