Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buchweizen

veganes und glutenfreies Brot Rezept, aktiviertes Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl und Vollkorn.

Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Mit dem Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl hat die Bäckerin in mir wieder zugeschlagen. Beim Brotbacken hätte ich natürlich auf Nummer sicher gehen können und meine erprobten Lieblingsrezepte machen können. Doch ich will ja mein Repertoire erweitern. Das Besondere an diesem Buchweizenbrot mit Kichererbsenmehl ist die Backmischung. Ich habe eingeweichten Buchweizen (aktivierten Buchweizen) mit Kichererbsenmehl vermischt. Das mindert den erdigen Geschmack von Buchweizen und gibt dem Brot eine besondere Textur, die es nicht krümelig werden lässt. Das Brot behält seine feuchte Konsistenz über mehrere Tage und kann sogar getoastet oder für Sandwiches verwendet werden. Buchweizen wird durch Einweichen aktiviert Was heißt denn nun „aktiviert“? Die Keime müssen mindestens 6 Stunden eingeweicht werden, damit sie weich genug sind. Das bewirkt auch, dass sie „aktiviert“ werden und somit leichter zu verdauen sind. Denn schließlich sind Lebensmittel, die leicht zu verdauen sind der Schlüssel für einen gesunden Körper. Das Aktivieren durch Einweichen hat zusätzlich den Vorteil dass die Nährstoffe besser aufgenommen und verarbeitet werden. Nicht zuletzt wird dadurch auch Phytinsäure eliminiert. Das ist eine …

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen.

Knusper-Müsli mit Superkörnern (Superseed Granola)

Teilen macht Freude In diesem Knusper-Müsli mit Superkörnern habe ich alle meine Körner-Favoriten versammelt. Dazu gehören Buchweizen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chiasamen, Sesamsamen und Hanfsamen. Sie alle enthalten Ballaststoffe, Proteine, Mineralstoffe und manche sogar die guten Omega-3-Fettsäuren. Aus dem Grund habe ich mich dazu hinreißen lassen, sie als Superkörner zu bezeichnen. Was ist Granola? Granola ist nichts anderes als Knusper-Müsli. Neulich habe ich in einem Artikel im Alnatura Magazin auch über geröstetes Müsli gelesen. Genau das passiert bei einem Knuspermüsli. Die Zutaten werden im Ofen geröstet. Der englische Begriff Granola ist in Deutschland aber noch nicht richtig angekommen. Ein Freund schaute mich neulich fragend an als ich erzählte, dass ich ein Superseed Granola gemacht habe. Wobei ich ja zugebe, dass die deutsche Bezeichnung „Knusper-Müsli“ dieses leckere Frühstück sehr gut beschreibt. Eine Superseed Granola (Knusper-Müsli) ist ein perfektes Geschenk Wenn Ihr mal wieder nach einem kleinen Geschenk sucht, empfehle ich dieses Superseed Granola. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Mit einem selbstgemachtem Knusper-Müsli schenkt Ihr nicht nur Geschmack und viele gute Nährstoffe. Ich glaube jeder freut …

Buchweizen Tahin Pancakes mit Bananen Rezept, glutenfrei, ohne Milchprodukte und ohne Industriezucker.

Buchweizen Tahin Pancakes

Teilen macht Freude Diese Buchweizen Tahin Pancakes sind voller Proteine und mein derzeitiges Lieblingsfrühstück. Ich liebe sie einfach! Als Kanadierin ist auch klar, dass ich Ahornsirup dazu nehme. Außerdem habe ich natürlich keinen Industriezucker verwendet. Für die natürliche Süße sorgt eine pürierte Banane. Und als Geschmacksverstärker habe ich noch Tahin genommen. Das ist der Grund für den Protein-Kick. Doch Tahin kann noch mehr. Ihr bekommt wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Zink gleich mitgeliefert. Vor allem das Vitamin E möchte ich hervorheben, weil es die Haut strahlen lässt. Buchweizen Tahin Pancakes sind glutenfrei Auch wenn ich manche Kommentare bekomme, dass glutenfreie Ernährung eine Modeerscheinung ist, betone ich es trotzdem in meinen Rezepten, weil es viele Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit gibt, die sich über solche Rezepte freuen. Zumindest in meinem näheren Umfeld ist das so. Wobei ich auch sagen möchte, dass glutenfrei nicht gleich gesund bedeutet. Wer mit Gluten kein Problem hat, dem kann das egal sein. Obwohl es auch Stimmen gibt, die Gluten einige schlechte Eigenschaften zuschreiben. Und da ich selber unter der …

Buchweizenbrot (vegan + glutenfrei) mit Haferflocken, Chia Samen, Sonnbenblumenkerne, Walnüsse und frisch geriebene Karotte.

Buchweizenbrot (vegan + glutenfrei)

Teilen macht Freude Direkt zum Rezept Dieses Buchweizenbrot ist einfach magisch. Nicht nur die Anhänger glutenfreier Backware können sich freuen, sondern das Brot ist auch noch vegan. Und das Beste dabei: es ist super lecker! Der liebste Schwabe ist so begeistert davon, dass er mir jetzt beim Backen alles zutraut. Und das mir, die ich wirklich erst seit Kurzem mit Backen so richig angefangen habe. Das sollte Euch auch Mut geben, es einfach mal auszuprobieren. Mit dem Buchweizenbrot kann wenig schief gehen. Und was gibt es Leckereres als eine Scheibe ofenwarmes, selbstgemachtes Brot? Vor allem wenn es noch voller extrem gesunder Zutaten ist: Haferflocken, Chia Samen, Sonnbenblumenkerne, Walnüsse und frisch geriebene Karotte. Das Buchweizenbrot hat genau die richtige Konsistenz und ist lange haltbar Das ist sehr wichtig, denn ein Brot kann noch so gut schmecken. Wenn es einem in der Hand zerbröselt macht das keinen Spaß. Es darf also nicht zu trocken, aber auch nicht zu feucht sein. Da habe ich sehr viel herumprobiert. Das ist jetzt Euer Vorteil, weil Ihr genau die richtigen Zutatenmengen …

Buchweizen mit Maronen , Zitrone und Petersilie, Glutenfrei, vegetarisch

Buchweizen mit Maronen

Teilen macht Freude Buchweizen ist für Viele nicht die erste Wahl. Zumal ja neuerdings die Superfoods wie Quinoa die Regale füllen und die deutschen Küchen erobert haben. Ich möchte trotzdem eine Lanze brechen für Buchweizen. Wer ihn einmal versucht hat, wird mir wahrscheinlich zustimmen, dass er geschmacklich mit allen anderen Körnern oder Samen mithalten kann. Und das nicht nur in Suppen, sondern eben auch im Salat. Die perfekte Alternative für Reis oder Getreide aller Art. Buchweizen ist kein Getreide So ist es. Buchweizen hat mit Weizen so viel zu tun wie Sonnenstudios mit gesunder Haut. Er schmeckt wie ein Getreide, ist aber kein Getreide sondern ein Knöterichgewächs. Das hat viele Vorteile. Neben seiner schönen Textur lässt vor allem die Tatsache, dass er ein glutenfreies Gewächs ist, viele Herzen höher schlagen. Ich habe deswegen auch Buchweizen-Experimente mit Porridge, Overnight Oats oder Granola vorgenommen. Und heute gibt es diese neue Kreation: Buchweizen mit Maronen, Zitrone und Petersilie. Unsere Freunde in Russland, Polen und anderen osteuropäischen Ländern haben Buchweizen schon länger auf dem Zettel. Man kann ihn wie …

Buchweizen Granola, Knuspermüsli, Kascha, Kokoa NIbs, Kokosflocken, Haferflocken, Leinsamen, Kokos-Öl, Johannisbrot,

Buchweizen Granola mit 4-Kornflocken

Teilen macht Freude 1. Buchweizen ist glutenfrei! 2. Gerösteter Buchweizen heißt “Kasha” oder auch „Kascha“. Das heißt für dieses Rezept, dass der Buchweizen erst geröstet wird (also dann Kascha ist) und dann im Ofen gebacken wird. Warum sich der Aufwand lohnt? Weil es sensationell schmeckt und viel Magnesium, Eisen, B-Vitamine und Ballaststoffe liefert. Doch was mir am meisten an Buchweizen gefällt ist seine Vielseitigkeit. Geröstet kommt das nussige Aroma richtig gut raus. Doch Buchweizen kann für ein Müsli auch über Nacht eingeweicht oder in Porridge verarbeitet werden. Buchweizen ist aber auch ein hervorragender Ersatz für Reis in Risotto, eine exzellente Zutat im Salat und natürlich wichtigster Bestandteil in diesem Buchweizen Granola Rezept. Ich finde ja, dass selbstgemachtes Granola die perfekte Alternative zum zuckerhaltigen Müsli ist. Zum Süßen werden hauptsächlich natürliche, süße Zutaten verwendet und Ihr könnt das auch selber so portionieren, wie Ihr den Süßigkeitsgrad haben wollt. Bei gekauftem Müsli nimmt man automatisch eine Riesen-Portion Zucker zu sich auf die man keinen Einfluss hat und das muss ja nicht sein. Buchweizen ist kein Getreide, sondern …