Asiatisch, Frühling, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Wok-Gemüse-Pfanne mit geräuchertem Tofu

Vegane Asiastische Wok-Gemüse-Pfanne (Stir-Fry) Rezept mit geräuchertem Tofu, Spargel, Spargelkohl, Pilze, Knoblauch, Ingwer, japanischer Reisessig, Soja-Soße und geröstetem Sesamöl

Was ist eine Wok-Gemüse-Pfanne? Auf Englisch ist das ganz einfach: ein Stir-Fry. Damit bin ich aufgewachsen. Ok, vielleicht nicht mit geräuchertem Tofu, Frühlingsgemüse und so leckeren Zutaten wie Knoblauch, Ingwer, japanischem Reisessig, Soja-Soße und geröstetem Sesamöl. Doch ich mag es ja gerne asiatisch. Bei meiner Mutter war Stir-Fry nur Rindfleisch mit Brokkoli. Das eine Wok-Gemüse-Pfanne so viel mehr sein kann, zeige ich Euch mit diesem Rezept.

Stir-Fry ist ein Chinesisch-Amerikanischer Klassiker

Klar kann ein Stir-Fry auch mit Soße aus dem Glas (uuuhh) und einem Spritzer Soja-Soße (bravo) gemacht werden. Das könnte man als typisch amerikanisch bezeichnen. Als Kind mochte ich es aber, wenn auch noch Karotten und Sojasprossen ihren Weg in die Pfanne gefunden haben. Ja tatsächlich! Brokkoli war der Hit für mich. Ich war ein Kind, dass grünes Gemüse mochte. Spinat, Brokkoli, Erbsen, das waren alles richtige Leckerbissen für mich. Je grüner, desto besser! Und selbst einer der drei Söhne des liebsten Schwaben steht auf grünes Gemüse. Man soll es nicht für möglich halten. Nur mit geräuchertem Tofu und Pilzen brauche ich auch diesem „grünen Kind“ nicht kommen. Aber das wird sicher auch noch möglich werden.

Vegane Asiastische Wok-Gemüse-Pfanne (Stir-Fry) Rezept mit geräuchertem Tofu, Spargel, Spargelkohl, Pilze, Knoblauch, Ingwer, japanischer Reisessig, Soja-Soße und geröstetem Sesamöl

Eine vegane Wok-Gemüse-Pfanne mit geräuchertem Tofu ist gerade im Frühling eine gute Idee

Denn im Frühling sind die Gemüse-Stände auf dem Markt prall gefüllt mit grünem Frühlingsgemüse. Damit meine ich zum Beispiel Bärlauch, Spargel und Spargelkohl. Kennt Ihr Spargelkohl? Die dunkelgrünen, leicht lilafarbenen Röschen erinnern an Brokkoli mit Blättern. Deswegen heißt er auf Englisch auch „Sprouting Broccoli“. Spargelkohl schmeckt auch so ähnlich während die Stängel an grünen Spargel erinnern. Auf jeden Fall ist er sehr lecker. Doch ich befürchte im REWE oder EDEKA werdet Ihr nicht fündig. Da müsst Ihr doch auf dem Markt schauen.

Stir-Fry Wok Rezepte sind schnell und einfach gemacht und sehr gesund

Da ich immer noch wegen den Spätfolgen meiner Operation nur einfache Gerichte kochen kann, kam mir das Rezept für die Wok-Gemüse-Pfanne gerade recht. Zumal mir auch noch ein Zahn abgebrochen ist (tja, für selbstgemachtes Popcorn muß man Opfer bringen). Drei Wurzel-Behandlungen und eine Keramik-Krone später ist auch mir klar geworden, dass es keine gute Idee ist, auf nicht aufgepoppten Maiskörnern herum zu kauen. Ja, ja, ich weiß, der liebste Schwabe hat das ja schon immer gesagt. Aber nur weil ihm die Knackgeräusche auf die Nerven gingen. Dafür gibt es jetzt so leckere Gerichte wie eine Wok-Gemüse-Pfanne. Das geht super schnell und ist immer noch extrem gesund. Und lecker ist es auch, obwohl ich nur auf einer Seite kauen kann.

Vegane Asiastische Wok-Gemüse-Pfanne (Stir-Fry) Rezept mit geräuchertem Tofu, Spargel, Spargelkohl, Pilze, Knoblauch, Ingwer, japanischer Reisessig, Soja-Soße und geröstetem Sesamöl

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die Wok-Gemüse-Pfanne mit geräuchertem Tofu geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Wok-Gemüse-Pfanne mit geräuchertem Tofu
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein leckeres und schnell gemachtes Rezept für eine vegane Wok-Gemüse-Pfanne mit Spargel, Spargelkohl und Pilzen. Das Räucheraroma des Tofu ergänzt sich sehr gut mit dem asiatischen Dressing. Die Zutaten reichen für 2 große Portionen oder 4 mittlere Portionen für den kleinen Hunger.
Autor:
Rezepttyp: Vegetarisch, Vegan
Portionen: 2-4

Zutaten:

Für die Wok-Gemüse-Pfanne:
1 EL Natives Kokosöl
150 g Gemischte Pilze, in Stücke geschnitten (ich habe Kräuterseitling und Shiitake genommen)
500 g Grüner Spargel, die Enden abgeschnitten und in angeschrägte Stücke geschnitten
1 Kleiner Bund Spargelkohl, die Enden abgeschnitten (alternativ gehen auch Brokkoli-Röschen)
1-2 EL Wasser
200 g Geräuchter Bio-Tofu, in kleine Würfel geschnitten
Eine Hand voll frische Korianderblätter, klein gehackt
Eine Hand voll Minzblätter, klein gehackt
Eine Zitronen- oder Limettenschnitte, zum Servieren

Für die Soße/Dressing:
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1,5 EL Ingwer, gerieben
1,5 EL Natives Olivenöl extra
1, 5 EL Ungewürzter japanischer Reisessig
1, 5 EL Soja-Soße
3 EL Geröstetes Sesamöl

Zum Servieren:
Brauner Reis oder Reisnudeln (siehe auch Tipps unten)

Zubereitung:

1. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen und zur Seite stellen.

2. Für die Wok-Gemüse-Pfanne erhitzt Ihr einen Wok oder eine tiefe Pfanne auf mittlerer Stufe und gebt das Kokosöl und die Pilze hinein. Dann ca. 2 Minuten anbraten bis sie leicht gebräunt sind. Dazwischen umrühren. Nun den Spargel und den Spargelkohl dazugeben und ohne Umrühren noch eine Minuten kochen. Dann einen Spritzer Wasser hineingeben und zugedeckt 3-5 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz hat (ich mag es ja knackig al dente). Zwischendurch ein- bis zweimal umrühren.

3. Jetzt den geräucherten Tofu dazu geben und kochen bis er warm ist (ca. 1 Minute).

4. Zum Schluß die Soße darüber geben und gut vermischen. Jetzt noch die Koriander- und Minzblätter darüber verteilen.

5. Dazu empfehle ich entweder Reis oder Reisnudeln und zum Servieren eine Zitronen- oder Limettenschnitte.

6. Enjoy!

Tipps:
Ich mag gerne Rundkorn Naturreis. Für dieses Rezept reichen 150 g (für 2 große Portionen). Um den Reis zu kochen nehmt Ihr die doppelte Menge an Wasser im Verhältnis zum Reis und lasst den Reis 40-45 Minuten darin kochen. Die Wok-Gemüse-Pfanne braucht ca. 20-25 Minuten (die Vorbereitung mit eingerechnet). Wenn der Reis halb fertig gekocht ist könnt Ihr also mit dem Gemüse anfangen.

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: