Blaubeermuffins mit Joghurt 

Diese Blaubeermuffins sind einfach nur lecker! Sie sind süß, ohne zu süß zu sein. Und sie sind voller saftiger Heidelbeeren. Ich habe sie klassisch kanadisch gemacht mit Naturjoghurt, Eiern, Butter, Zucker und Dinkelmehl. Und für Leckerschmecker gibt es noch etwas Vanille und Zitrone. Ihr braucht ingesamt nur acht Zutaten. Das zeigt schon, wie einfach diese klassischen Blaubeermuffins gebacken werden. Und wenn Ihr davon gekostet habt, werdet Ihr jedes andere Blaubeermuffinrezept links liegen lassen.

Dieses Rezept für Heidelbeermuffins ist eine Adaption meines Johannisbeerkuchens, denn er ist die perfekte Basis für alle andere Beeren. In diesem Rezept habe ich etwas mehr Teig gemacht, so dass Ihr genug Teig für die Muffins habt. Mit diesem Blaubeermuffinrezept seid Ihr für den Nachmittagskaffee oder für einen Snack im Büro bestens gerüstet.

Zutatentipps für klassische Blaubeermuffins

Blaubeeren – Frische Beeren sind am besten. Wenn es keine frischen Heidelbeeren gibt, könnt Ihr gefrorene Beeren nehmen (vorher nicht auftauen!). Ihr gebt die gefrorenen Beeren in den Teig. Wenn Ihr sie auftaut werden sie zerdrückt und im Teig verteilt.

Joghurt – Der cremige Naturjoghurt mit normalem Fettanteil sorgt dafür, dass die Muffins nicht zu trocken sind.

Butter – Die Butter gibt dem Teig Geschmack und eine zarte Textur. Wenn Ihr Öl nehmen wollt, macht dies die Muffins noch zarter und feuchter. Ich finde aber hier kommt es auf den Geschmack an. Denn Butter ist eine Schlüsselzutat für die besten klassischen Blaubeermuffins!

Eier – Ich habe bei diesem Rezept vier Eier genommen, wie es im amerikanischen Rührkuchen normal ist. So finde ich die Konsistenz am besten. Ihr könnt auch nur drei Eier nehmen, um ausreichend Struktur und Feuchtigkeit zu haben. Oder Ihr nehmt ein Eiweiß dazu. Dann werden die Muffins leichter und luftiger.

Mehl – Zum Backen verwende ich gerne Dinkelmehl. Ihr könnt gerne auch normales Mehl nehmen. Ganz wichtig für dieses Rezept ist, dass Ihr den Teig nicht zu viel rührt, denn dann bricht die sensible Glutenstruktur des Dinkelmehls. Und bei normalem Mehl führt zu viel Rühren zu Muffins die zu fest sind.

Süßstoffe – Ich habe Bio-Rübenzucker genommen. Wer möchte kann auch granulierten Zucker nehmen. Und für mehr Geschmack habe ich noch Bio-Vanillezucker dazu gegeben, denn der wird mit Rohrzucker gemacht.

Heidelbeermuffins Schritte

Heidelbeermuffins Schritte

Blaubeermuffins mit Joghurt 

Wie gesund sind Blaubeermuffins?

Ok, Butter, Mehl und Zucker. Da kann man vielleicht nicht unbedingt von gesund sprechen. Doch bei selbstgemachten Muffins kennt Ihr die Zutaten und das macht sie auf jeden Fall gesünder als gekaufte Muffins. Und aus irgendeinem Grund fühlen sich Muffins besser an als ein Kuchen zum Frühstück. Wer gesundes Gebäck essen möchte, dem empfehle ich meinen Bananenbrotmuffin (vegan und ohne Fett) oder meinen Apfel-Karotten-Frühstücksmuffin.

Heidelbeermuffins richtig aufbewahren

Wie häufig bei Gebäck schmecken auch diese Heidelbeermuffins am besten warm wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Doch ich habe sie auch in den Tagen danach noch sehr genoßen. Dafür habe ich sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank frisch gehalten. Sie schmecken auch kalt oder auf Zimmertemperatur. Oder Ihr wärmt sie noch mal im Ofen oder in der Mikrowelle auf (aber nur wenige Sekunden), um das Gefühl von frisch gebackenen Muffins zu bekommen.

Blaubeermuffins mit Joghurt 

Blaubeermuffins mit Joghurt 

Blaubeermuffins mit Joghurt 
4.67 von 3 Bewertungen
Print

Blaubeermuffins mit Joghurt

Ein einfaches Rezept für die besten Blaubeermuffins. Nicht zu süß und voller saftiger Blaubeeren mit etwas Vanille und Zitrone.
Rezepttyp Gebäck, Snack
Kategorie Backrezept
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 12 Muffins
Kalorien 327 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 400 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 EL Backpulver (Weinstein)
  • 175 g Ungesalzene Butter, auf Zimmertemperatur
  • 1 Päckchen Bio-Vanillezucker (8 g)
  • 175 g Bio-Rübenzucker (oder feiner Zucker)
  • Zitronenschale, fein gerieben von 1 Bio-Zitrone
  • 4 Große Eier, auf Zimmertemperatur
  • 200 g Naturjoghurt (mild)
  • 300 g Frische Blaubeeren (oder gefroren, nicht aufgetaut)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C (160°C Umluft) vorheizen und eine Muffinform für 12 Muffins mit Muffinförmchen aus Papier auslegen.

  2. In einer großen Rührschüssel das Mehl und das Backpulver vermischen und zur Seite stellen.
  3. Mit einem Handmixer oder in der Schüssel einer Küchenmaschine mit Flachrührer die Zutaten (Butter, Zucker, Vanillezucker) mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Die geriebene Zitronenschale dazu geben und mixen. Die Eier (eins nach dem anderen) dazu geben und nach jedem Ei gut mixen.

  4. Abwechselnd einen Löffel Joghurt und den Mehlmix mit einem Küchenspachtel in den Teig rühren. Der Teig wird sehr schnell dick. Achtung: Nicht zu viel mixen, sonst werden die Muffins zu fest!

  5. Vorsichtig die Blaubeeren in den Teig unterfalten.
  6. Den Teig auf die Muffinformen aufteilen, bis der Teig in den Formen leicht übersteht.

  7. Die Muffinform in den vorgeheizten Ofen geben und backen bis die Muffins goldbraun sind und ein Zahnstocher nach dem Einstechen sauber herausgezogen werden kann und die Oberfläche der Muffins leichte Risse hat (35 Minuten).
  8. Die Muffins auf einen Rost zum Abkühlen geben. In der Form abkühlen lassen (5 Minuten), bevor Ihr die Muffins mit der Papierform herausnehmt und auf einem Rost vollständig abkühlen lasst. Oder Ihr macht es wie ich und genießt sie warm.

  9. Enjoy!

Tipps

  • Zum Aufbewahren: Wenn Ihr Muffins übrig habt könnt ihr sie in einem luftdichten Behälter auf Zimmertemperatur bis zu drei Tage aufbewahren. Im Sommer empfehle ich, sie im Kühlschrank zu lagern. Oder Ihr friert sie in einem luftdichten Gefrierbeutel ein (bis zu 2 Monate haltbar).
  • Ihr könnt frische oder gefrorene Blaubeeren verwenden. Gefrorene Beeren nicht auftauen!
  • Mehr Tipps findet Ihr oben im Text.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Blaubeermuffins mit Joghurt  geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 Kommentare

    • Liebe Tina, danke Dir für die Frage. Für Blaubeermuffins mag ich Backpulver lieber, weil es neutral schmeckt. Aber das liegt auch daran, dass es in Kanada, wo ich herkomme, immer so gemacht wird. Du kannst gerne 1/4 EL Natron dazu geben wenn Du magst. Liebe Grüße Elle

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein