Harissa Kartoffeln Rezept, Harissa Gewürzmischung mit Ofenkartoffeln und Petersilie

Dieses Beilagen-Rezept für Harissa Kartoffeln ist genau das Richtige für Liebhaber von Ofenkartoffeln. Denn sie sind innen weich und außen knusprig. Doch das Rezept kann noch mehr. Die Kartoffeln sind noch mit Harissa gewürzt. Das ist eine aromatische Paste aus Chili, verschiedenen Gewürzen und Kräutern. Dazu habe ich noch Kreuzkümmel, Paprika, Meersalz und Olivenöl gegeben. Die fertigen Harissa Kartoffeln schmecken dann wie Ofenkartoffeln mit extra Würze. Und wenn Ihr noch einen Spritzer Zitronensaft oder eine einfache Joghurt-Soße dazu macht, kann das schöne Leben anfangen.

Was ist Harissa?

Harissa ist eine scharfe Gewürzpaste aus dem Magreb. Für die Paste wird eine Mischung aus frischen Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl gemacht. Ihr werdet die schmackhafte Zutat in Nordafrika und im Nahen Osten häufig finden. Denn dort ist es ein beliebtes Gewürz für Merguez, Suppen, Saucen aber auch für Teigwaren, Reisgerichte, Fleisch oder Couscous. Ihr merkt schon, Harissa wird fast für alles eingesetzt. Denn es hat ein starkes Aroma, das ein Gericht geschmacklich aufwertet. Ihr solltet aber wissen, dass die einzelnen Marken doch unterschiedlich schmecken. Das ist ein bisschen so wie bei Ketchup. Da Harissa mittlerweile immer beliebter wird, findet Ihr es in Supermärkten und Bio-Läden. Dort wird es in fertig in Gläsern oder in Dosen angeboten. Ich habe es aber auch schon in Tuben gesehen. Und wer möchte kann Harissa auch als gemahlene Gewürzmischung kaufen. Dann müsst Ihr nur noch Öl und Knoblauch dazu geben.

Harissa Kartoffeln Rezept, Harissa Gewürzmischung mit Ofenkartoffeln und Petersilie

Rezepte mit Harissa — die nordafrikanische Gewürzmischung

Diese nordafrikanische Chili-Paste ist auch für mich noch eine Neuentdeckung. Das heißt, ich probiere noch viel damit herum. Zum Beispiel habe ich Harissa in Pulverform für ein vegetarisches Chili genommen. Doch auch für geröstetes Gemüse eignet sich die Paste. Bei den Harissa Kartoffeln habe ich eine Fertigpaste genommen und noch ein paar meiner Lieblings-Gewürze dazu gegeben. Auf jeden Fall ist das ein sehr einfaches und schnell gemachtes Beilagen-Rezept. In Zukunft werde ich Euch sicher mit mehr Harissa-Rezepten versorgen.

Welche Kartoffeln passen zu Harissa?

Ich habe kleine neue Kartoffeln festkochend genommen. Doch auch Fingerling Kartoffeln funktionieren gut mit Harissa. Ich empfehle Euch auf dem Markt nach Kartoffeln zu schauen. Denn die sind super frisch. Die neuen Kartoffeln funktionieren so gut bei diesem Rezept, da sie aufgrund ihrer Größe richtig knusprig werden und sogar außen karamelisieren, während sie innen weich bleiben.

Harissa Kartoffeln Rezept, Harissa Gewürzmischung mit Ofenkartoffeln und Petersilie

Harissa Kartoffeln als Beilage

Die Kartoffeln sind ein super Snack oder eine tolle Beilage zusammen mit einem grünen Salat. Doch Ihr könnt sie auch als Hauptgericht ausprobieren. Das klappt bei Ofenkartoffeln ja auch. Und sogar der Teenager bei uns im Haus mochte die würzigen Kartoffeln gerne. Ihr könnt noch einen Joghurt-Dip mit Karotten-Sticks und Paprika-Streifen dazu servieren. Und schon ist auch der liebste Schwabe glücklich.

Harissa Kartoffeln Rezept, Harissa Gewürzmischung mit Ofenkartoffeln und Petersilie
4.29 von 7 Bewertungen
Drucken

Harissa Kartoffeln

Ein einfaches Rezept für Harissa Kartoffeln mit Joghurt Dip. Die würzige Gewürzpaste aus Nordafrika schmeckt unglaublich gut zu im Ofen gerösteten Kartoffeln.
Rezepttyp Beilage
Kategorie nordafrikanischen Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochen 45 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 4
Kalorien 237 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 kg Junge oder Fingerling Kartoffeln, sauber geschrubbt und der Länge nach halbiert
  • 2 EL Harissa Paste
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Paprika (süß)
  • 1 TL Grobkörniges Meersalz
  • Eine Hand voll frische glatte Petersilie

Zum Servieren (optional):

  • Zitronenschnitten
  • Fetakäse gekrümelt
  • Joghurt-Dip (aus griechischem Joghurt, frisch gepresstem Zitronensaft, Knoblauch und frischen Kräutern)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit Harissa, Olivenöl, Kreuzkümmel, Paprika und Salz wälzen bis die Kartoffeln gut bedeckt sind.


  3. Die Kartoffeln auf das Backblech in einer gleichmäßigen Schicht verteilen.


  4. Im Ofen rösten bis die Kartoffeln braun und knusprig sind (ca. 35-45 Minuten je nach Größe der Kartoffeln und wie braun Ihr sie haben mögt). Nach der Hälfte der Zeit mit einem Spachtel wenden, damit sie gleichmäßig rösten. Tipp: Ich mag es, wenn die Schnittfläche oben liegt nach der Hälfte der Zeit, denn dann wird auch diese Seite schön knusprig.


  5. Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und auf eine Servierplatte geben und mit Petersilie garnieren. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen. Ich empfehle sie heiß zu essen.


  6. Die Harissa Kartoffeln mit Zitronenschnitten und etwas gekrümeltem Fetakäse oder einem Joghurt-Dip servieren.


  7. Enjoy!


Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Harissa Kartoffeln geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Harissa Kartoffeln Rezept, Harissa Gewürzmischung mit Ofenkartoffeln und Petersilie

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here