Pilz-Bolognese vegetarisches Rezept

Liebe Pilzfans, dieses Rezept für Pilz-Bolognese schmeckt unglaublich lecker und es ist eine leichtere Version des italienischen Klassikers. Zusammen mit dem traditionellen Gemüse (Zwiebeln, Sellerie, Karotten) und einem Mix aus Champignons und Shiitake Pilzen bekommt Ihr eine herzhafte Sauce mit Rotwein und Tomaten. Die Pilz-Bolognese wird lange gekocht, damit die Aromen der einfachen Zutaten besser zur Geltung kommen. Das Ergebnis ist eine reichhaltige und aromatische Sauce für Pasta. Vor dem Servieren habe ich noch frische Petersilie und Basilikum für noch mehr Geschmack und Frische dazu gegeben.

Obwohl diese Pilz-Bolognese keine klassische Bolognese ist, kann sie durchaus mit dem Original mithalten. Und Ihr bekommt damit eine pflanzlich basierte Version als Alternative zu dem Fleisch-Klassiker aus Italien. Dazu empfehle ich viel frisch geriebenen Parmesan-Käse.

Zutaten für Vegetarische Bolognese mit Champignons

Vegetarische Bolognese der Extraklasse

Natürlich ist dies Rezept keine klassische Bolognese mit Fleisch. Aber es ist doch eine Art Ragù mit wenig Tomate und nicht wie eine Marinara Sauce. Und es ist auch nicht sehr flüssig wie eine Soße. Die Pilze sind auf jeden Fall der Star und ich finde sie sind eine super Alternative zu Fleisch aufgrund ihrer fleischartigen Konsistenz. Und wegen ihrem tiefen erdigen Aroma gebe ich gerne noch etwas Säure (in diesem Fall ein bisschen Apfelessig) dazu um das Rezept auszubalancieren. Ich finde das wichtig, weil ich eben nicht so viel Tomate verwenden wollte. Die Pilz-Bolognese hat nur einen Hauch Tomate, da ich Tomatenmark, Rotwein und Brühe als Basis verwendet habe. Beim Wein empfehle ich Euch einen Wein zu nehmen, den Ihr auch gerne trinkt. Dann schmeckt auch die Bolognese richtig gut.

Pilz-Bolognese vegetarisches Rezept

Tipps zum Kochen der Pilz-Bolognese

Die Pilze sollten sehr fein gehackt werden für dieses Rezept. Damit das nicht zu viel Arbeit macht empfehle ich Euch für die Champignons eine Küchenmaschine zu verwenden. Ihr könnt sie per Hand grob hacken und dann mit kurzen Stößen in der Küchenmaschine kleiner hacken. Die Shiitake-Pilze dagegen sollen am besten von Hand klein gehackt werden. Den Feinheitsgrad könnt Ihr natürlich so bestimmen, wie Ihr es am liebsten habt.

Beim Vorbereiten der Pilze ist es ganz wichtig, dass Ihr sie auf KEINEN Fall waschen dürft. Pilze sollten nur sauber gewischt werden. Sie sind wie Schwämme und saugen Wasser auf. Und da Pilze von Natur aus feucht sind, sollten sie bei diesem Rezept lange auf mittlere Stufe gekocht werden, damit überflüssige Feuchtigkeit entweicht und diese durch das Sautieren verdampft. So entlockt Ihr den Pilzen ihr volles Aroma.

Pilz-Bolognese vegetarisches Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr Bolognese-Rezepte, der etwas anderen Art?

Dann versucht doch mal eins dieser leckeren Rezepte:

Pilz-Bolognese vegetarisches Rezept
4.5 von 6 Bewertungen
Print

Pilz-Bolognese

Ein einfaches Rezept für Pilz-Bolognese mit Champignons und Shiitake-Pilzen, die langsam gekocht werden (slow cooking) für eine herzhafte aromatische vegetarische Bolognese. Mit viel Parmesan-Käse servieren.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gesamt 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 543 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 250 g Champignons, fein gehackt
  • 150 g Shiitake Pilze, fein gehackt
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Kleines Stück Selleriewurzel (ca. 50 g), geschält, klein gewürfelt oder 1 Selleriestange, fein gehackt
  • 2 Mittel große Karotten, klein gehackt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 125 ml Trockener Rotwein (am besten einen Wein, den Ihr gerne trinkt)
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Wasser
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Eine Prise Chiliflocken (optional)
  • 1/2 TL Apfelessig (Naturtrüb)
  • Eine große Hand voll glatte Petersilie, klein gehackt
  • Eine große Hand voll Basilikumblätter, in Streifen geschnitten
  • 400-500 g Trockene Pasta nach Wahl
  • Parmesankäse, frisch gerieben, zum Servieren

Zubereitung

  1. Das Öl in einem Gusseisen-Schmortopf (Dutch Oven) oder einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Pilze darin unter etwas Umrühren kochen bis die Flüssigkeit verdampft ist (20 Minuten).

  2. Die Thymianzweige dazu geben und kochen (1 Minute). Die Zutaten (Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Karotten) dazu geben und unter etwas Umrühren kochen, bis das Gemüse weich ist (20 Minuten).

  3. Das Tomatenmark dazu geben und gut umrühren. Weiter kochen für mehr Aroma (2 Minuten).
  4. Den Wein dazu geben und mit einem Holzkochlöffel feste Stücke vom Boden des Topfes abschaben. Weiter kochen (1-2 Minuten) und die Brühe und das Wasser dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Herd etwas höher stellen und alles zum Köcheln bringen. Dann den Topf zu decken und den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und leicht köcheln lassen (30 Minuten).

  6. Den Essig dazu rühren und Petersilie und Basilikum dazu geben.
  7. In der Zwischenzeit die Nudeln entsprechend der Packungsanleitung kochen (al dente). Das Nudelwasser über einem Sieb abschütten und die fertig gekochte Pasta in den Topf mit der Sauce geben. Gut vermischen und mit viel Parmesan servieren.
  8. Um das Rezept komplett vegetarisch (oder sogar vegan) zu haben könnt Ihr einen vegetarischen Parmesankäse oder eine vegane Käse-Alternative wählen.

  9. Enjoy!

Tipps

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Pilz-Bolognese geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here