Vegane Bolognese Soße (mit Blumenkohl und Walnuss) mit Rigatoni

Es gibt sie tatsächlich die vegane Bolognese Soße. Und Ihr werdet sie sicher mögen. Ich habe mit gebackenem Blumenkohl und Walnüssen ein herzhaftes Bolognese Aroma gezaubert. Und es klappt. Dafür braucht es keine Linsen oder Sojagranulat! Die Bolognese ist garantiert ohne Fleisch gemacht. Aber natürlich gibt es bei diesem veganen Rezept eine Tomatensoße mit Zwiebeln, Sellerie, Karotten und Kräutern. Die Soße hat übrigens auch den Härtetest mit den Kindern bestanden.

Eine vegane Bolognese Soße die ohne Fleisch wie eine Fleisch-Soße daher kommt

Wer hätte das gedacht? Ich habe auch schon eine Linsen-Bolognese gemacht, die auch sehr lecker ist. Aber diesmal wollte ich auch die Textur so haben, dass Ihr wirklich das Gefühl habt, eine Fleisch-Soße auf dem Teller zu haben, so wie bei einer echten Bolognese. Der Teenager-Test hat gezeigt, dass es mir gelungen ist. Alle drei Kids waren überzeugt davon, eine Fleisch-Soße gegessen zu haben.

Vegane Bolognese Soße (mit Blumenkohl und Walnuss)

Das Geheimnis der veganen Nudel-Soße

Ihr werdet feststellen, dass Walnüsse und Blumenkohl die perfekten Ersatz-Zutaten sind. Darüber werden sich wahrscheinlich besonders die Walnuss-Produzenten von walnuss.de freuen (Ihr findet hier auch ein Interview mit mir — keine bezahlte Werbung). Für den perfekten Bolognese-Geschmack habe ich beide Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer Masse püriert, die dann im Backofen knusprig braun gebacken wird. Dann kommen noch ein paar Gewürze dazu. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Soße sogar für vegane Tacos, Burritos oder andere Rezepte verwenden, die veganes Hack benötigen.

Blumenkohl und Walnüsse verkleinern im Küchenmaschine
Geröstete Blumenkohl und Walnüsse

Diese gesunden Nudeln passen zur veganen Bolognese

Ich mag ja am liebsten Rigatoni (oder auch gerne Bio Vollkorn-Spaghetti). Wenn Ihr aber Nudeln ohne Kohlenhydrate oder Gluten wollt, dann könnt Ihr auch Zucchini-Nudeln verwenden. Und auch Spaghetti aus 100% braunem Reis sind glutenfrei. Diese Nudeln sind von der Textur und vom Geschmack her den Vollkorn-Nudeln sehr ähnlich.

Vegane Bolognese Soße (mit Blumenkohl und Walnuss)

Habt Ihr Lust auf noch mehr ausgefallene Bolognese-Rezepte?

Dann probiert doch mal meine vegetarische Linsen-Bolognese. Ich habe aber auch noch das klassische Bolognese (Tagliatelle al Ragù) Rezept und ein Familien-Rezept für Spaghetti Bolognese für Euch.

Noch mehr vegane Rezepte

Die findet Ihr im Elle Republic Archiv wenn Ihr unter vegane Rezepte sucht. Da ist sicher auch für Euch etwas dabei. Es gibt ja wirklich viele leckere vegane Rezepte. In diesem Rezept unten werdet Ihr auch noch erfahren, wie Ihr veganen Parmesankäse macht.

Vegane Bolognese Soße (mit Blumenkohl und Walnuss) mit Rigatoni
4.75 von 12 Bewertungen
Print

Vegane Bolognese Soße (mit Blumenkohl und Walnuss)

Ein Rezept für vegane Bolognese Soße mit gebackenem Blumenkohl und Walnüssen in einer Tomatensoße für herzhafte Spaghetti Bolognese. Die Soße reicht für 6-8 Portionen.

Rezepttyp Pasta, Söße
Kategorie vegan
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 6
Kalorien 238 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 Kleiner Blumenkohl Kopf (450 g), die Röschen abgeschnitten (300 g)
  • 100 g Rohe Walnüsse
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 Mittel große gelbe Zwiebel, klein gehackt
  • 1 Selleriestange, klein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 60 ml Trockener Rotwein (vegan wenn gewünscht, siehe auch Tipps unten)
  • 1 Große Karotte, geschält und gerieben
  • 0,5 EL Trockener Oregano
  • 0,5 EL Trockene Petersilie
  • Eine Prise Cayenne-Pfeffer
  • 0,5 TL Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 2 x 680 g Glas pürierte Bio-Tomaten (Passata)
  • Etwas Wasser (optional)
  • 0,5 TL Soja-Soße (oder Tamari)
  • 0,5 TL Balsamico-Essig

Zum Servieren:

  • Pasta Eurer Wahl oder Zucchini-Nudeln

Für veganen Parmesan-Käse (optional):

  • 35 g Rohe Cashew-Nüsse
  • 1,5 EL Hefeflocken
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1 Msp. Knoblauch-Pulver

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Walnüsse und Blumenkohl in einer Küchenmaschine zerkleinern bis eine krümelige Konsistenz entsteht (Konsistenz so ähnlich wie Hackfleisch).

  3. Die Masse gleichmäßig auf das vorbereitete Backblech verteilen und backen (25-28 Minuten). Zwischendurch 2-3 Mal umrühren, damit es gleichmaßig röstet und an den Rändern nicht anbrennt. Zur Seite stellen.

  4. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einem tiefen beschichteten Pfanne (oder Wokpfanne) auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln und die Sellerie darin anbraten bis sie glasig sind (ca. 10 Minuten). Den Knoblauch, das Lorbeerblatt und den Rotwein dazu geben. Köcheln lassen bis es etwas weniger geworden ist (5 Minuten).

  5. Die Zutaten (geriebene Karotte, Kräuter, Tomaten Passata und den gebackenen Blumenkohl-Walnuss-Mix dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und umrühren. Zum Köcheln bringen und dann den Herd auf kleine Stufe stellen. Weiter teilweise zugedeckt köcheln lass und ab und zu umrühren (20-30 Minuten).

  6. Nochmal mit Salz und Pfeffer nach Geschmack nachwürzen und je einen Spritzer Soja-Soße und Balsamico-Essig dazu geben. Gut umrühren und mit Euren Lieblings-Nudeln servieren (low carb wären dann Zucchini-Nudeln).
  7. Enjoy!

Zubereitung für veganen Parmesan-Käse:

  1. Eine veganer Parmesan-Käse ist einfach gemacht. Ihr gebt alle Zutaten (Cashew-Nüsse, Hefeflocken, Salz, Knoblauch-Pulver) in einen kleinen Mixer (oder mit einem Pürierstab). Nach dem Mixen könnt Ihr den veganen Käse in einem luftdicht abschließbaren Behälter bis zu 4 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Tipps

  • Ich nehme zum Kochen von Ragu gerne etwas Rotwein. Aber in diesem Fall könnt Ihr stattdessen auch etwas Gemüsebrühe nehmen. Wenn Ihr Euch strikt vegan ernährt, dann solltet Ihr einen veganen Rotwein nehmen. Denn vegane Weine verwenden für den Klärungsprozess keine tierischen Proteine.
  • Mit 600g Pasta (für 6 Personen) enthält das Rezept: 526 Kalorien pro Portion.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für vegane Bolognese Soße geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

10 KOMMENTARE

  1. Die Bolognese hat super lecker geschmeckt! Wir haben gemischte Nüssen statt nur Walnüsse verwendet. Wird auf alle Fälle bald wieder mal gekocht werden! Danke Dir für das tolle Rezept!

    • Super, dass Dir die Bolognese so gut geschmeckt hat. Das freut mich sehr! Und vielen Dank für die 5 Sterne :-). Liebe Grüße Elle

  2. Wir haben gestern Deine Bolognese ausprobiert, mit gemischten Nüssen anstelle von nur Walnüssen (wegen der Verfügbarkeit) und was soll ich sagen: wir waren begeistert! Sehr aromatisch und lecker! Das Rezept werden wir auf alle Fälle wieder kochen! Vielen Dank an Dich für diese Inspiration!

  3. Super lecker! Ich habe die Bolognese sonst immer mit Linsen gemacht, aber diese Variante ist noch viel besser. Danke dafür 🙂

    • Super! Das freut mich sehr, dass Dir diese Variante so gut gefällt :-). Und lieben Dank für die 5 Sterne! Liebe Grüße Elle

    • Liebe Hanna, Dein Kommentar gefällt mir ganz besonders. Dann gehts es nicht nur mir so, dass die Soße wie Bolognese schmeckt :-). Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here