Veganer Shepherd's Pie

Ein veganer Shepherd’s Pie mit einem knusprigen Kartoffel-Topping ist für mich die beste Art eine rein pflanzliche Version des klassischen Shepherd’s Pie (Cottage Pie) zu machen. Die vegane Version überzeugt mit Linsen, herzhaftem Gemüse und einem Kartoffel-Topping.

Was ist Shepherd’s Pie (Cottage Pie)?

Shepherd’s Pie ist ein traditionelles Gericht aus Großbritannien und Irland. Es wird dort mit Lamm oder Hammel zubereitet. Und in meinem Heimatland Kanada habe ich diesen Familienklassiker, der auch als Cottage Pie bezeichnet wird, mit Hackfleisch kennengelernt. Doch überall sind die restlichen Zutaten die selben. Das heißt, ein klassischer Shepherd’s Pie ist ein Auflauf mit einer Schicht gekochtem Fleisch und Gemüse (meistens Karotten und Erbsen) und oben drauf kommt eine Schicht pürierte Kartoffeln. Alles zusammen wird im Ofen gebacken. Dieses Familiengericht ist genauso beliebt wie Spaghetti Bolognese, Lasagne oder eine Hühnersuppe. Und sonntags werdet Ihr es in einem englischen Pub auf vielen Tisch sehen.

Zutaten für Cottage Pie

Gekochte Linsen für Cottage Pie

Ein veganer Shepherd’s Pie

Dieses Rezept für einen veganen Shepherd’s Pie ist genauso gut wie das Original. Und da Shepherd’s Pie schon fast der Gattungsbegriff für Comfort Food ist, war ich begeistert, ein veganes Rezept daraus zu machen. Das vegane Cottage Pie schmeckt wirklich lecker! Dabei habe ich mich gegen Kartoffelpüree und für Kartoffelscheiben entschieden, weil es einfach weniger Arbeit ist und das Gericht weniger Kalorien enthält. Außerdem bin ich ein Fan von knusprigen Kartoffeln aus dem Ofen. Und da die Kartoffeln vorab gekocht werden kommt noch der große Vorteil dazu, dass die enthaltene Stärke zu resistenter Stärke wird, ein besonders gesunder Ballaststoff. Denn bei vorgekochten und abgekühlten Kartoffeln verändert die Stärke ihre chemische Struktur zu präbiotischen Ballaststoffen, die einen positiven Einfluss auf die Darmflora haben und außerdem nahezu unverdaulich sind. Sprich, Ihr nehmt weniger Kalorien zu Euch. Ihr bekommt also ein herzhaftes veganes Gericht ohne viele Kalorien.

Veganer Shepherd's Pie mit Kartoffel Scheiben

Zutaten für dieses einfache Cottage Pie

Die Zutatenliste ist wirklich einfach gehalten. Schauen wir sie uns mal an:

Für die Füllung:

  • Klassische Aromageber sind Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie und Karotten.
  • Für Umami sorgen Tomatenmark, Gemüsebrühe und vegane Worcestershire Sauce (sie liefert unglaublich viel Aroma).
  • Pflanzliche Proteine bekommt Ihr von Berglinsen. Sie sind leicht, rötlich-braun und etwas kleiner als normale braune Linsen. Außerdem sind sie fester und aromatischer mit einem feinen Geschmack.
  • Als Extras gibt es noch Chiliflocken und für mehr Wärme und Nährstoffe sorgen Schwarzkohlblätter (auch bekannt unter dem Namen toskanischer Kohl, Palmkohl und Cavolo nero)

Für das Topping:

Für dieses vegane Shepherds’s Pie habe ich eine Schicht vorgekochte Kartoffelscheiben genommen, die in Olivenöl gewendet und mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Veganer Shepherd's Pie

Veganer Shepherd's Pie

Vorteile dieses veganen Shepherd’s Pie

Das Rezept ist nicht nur sehr einfach zubereitet, sondern Ihr könnt auch einige Zutaten im Voraus kochen. Die Linsen und Kartoffeln zum Beispiel könnt Ihr am Tag vorher kochen. Oder Ihr macht das ganze Gericht fertig und bewahrt es im Kühlschrank auf, falls es unter der Woche mal schnell gehen muß. Dann wärmt Ihr den Pie einfach im Ofen auf und schon habt Ihr ein richtiges Comfort Food fertig. Und das klappt auch noch an Tag 2.

Dieser herzhafte Klassiker ist gut für eine sättigende Mahlzeit, die zum Beispiel auch gut zu Feiertagen passt. Auf jeden Fall ist Shepherd’s Pie ein perfektes Herbst- und Wintergericht, weil es

  • voller Geschmack und Aromen ist
  • voll mit pflanzlichen Zutaten ist
  • wärmt und Gemütlichkeit verbreitet
  • lecker und sättigend ist.

So könnt Ihr das vegane Rezept noch variieren

  • Wenn Ihr lieber Kartoffelpüree mögt, könnt Ihr das als Topping mit Butter (bzw. Vegane Butter oder vegane Margarine) machen. Und wenn Ihr schon dabei seid könnt Ihr die Kartoffeln mit Süßkartoffeln oder einem Mix aus Selleriewurzel oder Pastinaken pürieren.
  • Macht einfach Euer Lieblingsgemüse dazu. Gefrorene Erbsen passen auf jeden Fall immer. Ihr müßt sie vorab auch nicht auftauen. Und das gleiche gilt für gefrorene Maiskörner.
  • Für eine dickere Soße könnt Ihr etwas Mehl in den Mix geben (1-2 EL).
  • Frische Kräuter wie Thymian und Rosmarin machen sich auch gut in dem Pie.
  • Statt der Linsen könnt Ihr als Fleischersatz sautierte Pilze nehmen (oder Veganes Hack). Oder Ihr macht einfach weniger Linsen wenn Ihr nicht so ein Fan davon seid.

Veganer Shepherd's Pie

Habt Ihr Lust auf mehr Eintopf-Rezepte?

Dann versucht doch mal eins dieser leckeren Rezepte:

Veganer Shepherd's Pie
4.1 von 11 Bewertungen
Print

Veganer Shepherd's Pie

Ein einfaches Rezept für veganer Shepherd’s Pie mit Linsen und Gemüse in einer aromatischen Tomatensoße. Mit Kartoffel-Topping ein perfektes Comfort Food.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Aus dem Backofen
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 6
Kalorien 381 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für das Topping:

  • 900 g Kartoffeln (festkochend), am Tag vorher gekocht
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und Pfeffer, nach Geschmack

Für die Füllung:

  • 250 g Trockene braune Linsen (Berglinsen)
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 70 g Selleriewurzel, klein gehackt
  • 2 Mittel große Kartoffeln, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 700 g Tomaten Passata
  • 160 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Worcestershire Sauce (vegan, z.B. Sanchon)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Eine Prise Chiliflocken
  • 4 Schwarzkohlblätter (alternativ Grünkohl,) die Stängel entfernt und grob gehackt


Zubereitung

  1. Die Kartoffeln am Tag vorher kochen bis sie durch aber noch fest genug sind wenn Ihr ein Messer hineinstecht (lieber etwas zu wenig gekocht). Das Wasser abschütten und die ungeschälten Kartoffeln zum Abkühlen zur Seite stellen.

  2. Die Linsen kochen bis sie al dente sind (ca. 30 Minuten oder laut Packungsanleitung). Übriges Wasser abschütten und zur Seite stellen.

  3. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: In einem großen Topf oder einem Schmortopf (Dutch Oven) 2 EL Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zutaten (Zwiebeln, Karotten, Sellerie) dazu geben und unter Umrühren kochen bis die Zwiebeln weich sind (7-8 Minuten).

  4. Den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und Knoblauch dazu geben und kochen (1 Minute).

  5. Die Zutaten (Tomaten Passata, Brühe, gekochte Linsen) dazu geben und umrühren. Die Worcestershire Sauce dazu geben (ein Löffel nach dem anderen) und abschmecken (ich nehme 2,5 EL). Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Topf vom Herd nehmen und stehen lassen.
  6. Die Kohlblätter in eine große hitzebeständige Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Die Blätter 1-2 Minuten im Wasser lassen und danach das Wasser abschütten und die Blätter mit kaltem Wasser übergießen. Das Wasser wieder abgießen. Immer eine Hand voll Blätter nehmen und das Wasser herausdrücken. Danach mit Küchenpapier trocknen und in den Linsen-Mix geben.

  7. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  8. Die vorgekochten Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in eine Schüssel geben und mit Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Händen vorsichtig die Scheiben im Öl wenden.
  9. Den Linsen-Mix in eine rechteckige Auflaufform (32 x 22 cm / 2litre) geben und gleichmäßig verteilen.

  10. Die Kartoffelscheiben darauf verteilen und übrige Scheiben unter die anderen Scheiben falten. Die Backform in den vorgeheizten Ofen schieben und backen (20 Minuten). Den Ofen auf Röst-/Grillstufe stellen und backen lassen bis das Topping goldbraun wird (5-7 Minuten, je nach Ofen).

  11. Enjoy!

Tipps

  • Zum Gemüseschneiden könnt Ihr auch eine Küchenmaschine verwenden. Zuerst kommen die Zwiebeln hinein und mit wenigen Stößen klein schneiden (nicht zu lange, da sie sonst wässrig werden). Die Zwiebeln in den Topf geben und mit den Karotten und Sellerie das gleiche wiederholen.
  • Reste könnt Ihr gut aufbewahren. Wenn Ihr sie dann wieder essen wollt müßt Ihr sie nur im Ofen aufwärmen und schon habt Ihr ein schnelles Essen am nächsten Tag.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für veganer Shepherd’s Pie geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

9 KOMMENTARE

  1. Heute haben wir dieses Rezept ausprobiert (mit einer dicke Schicht Kartoffelpüree) und es war sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

    • Danke Dir sehr für die 5 Sterne 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏  und den Hinweis. So war es auch gemeint, aber ich habe es jetzt im Rezept deutlicher gemacht mit einem Link zu Peta und der besten veganen Butter und Margarine 😊. Liebe Grüße Elle 💕

  2. Wenn man das Topping mit Butter macht ist es nicht mehr vegan. 🙂 Bezieht sich auf:
    „So könnt Ihr das vegane Rezept noch variieren
    Wenn Ihr lieber Kartoffelpüree mögt, könnt Ihr das als Topping mit Butter machen. Und wenn Ihr schon dabei seid könnt Ihr die Kartoffeln mit Süßkartoffeln oder einem Mix aus Selleriewurzel oder Pastinaken pürieren.“

    • Danke Dir sehr für die 5 Sterne 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 . Großartig, dass Dir das Rezept so gut gefällt 😊. Liebe Grüße Elle 💕

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here