Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill

Hier kommt ein Rezept für einen Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill. Mit diesem Pizzaboden schafft Ihr es ganz einfach eine knusprige dünne Pizza zuhause selber zu machen, die einer Ofenpizza in nichts nachsteht. Und wenn ich knusprig sage, dann meine ich richtig knusprig! Außerdem werden Fans von dünner Pizza ihre Freude haben. Und das Beste: Die Pizza ist super schnell gemacht.

Und ich habe noch eine gute Nachricht für Euch. Denn die dünne knusprige Pizza ist auch noch gesünder als herkömmliche Pizzen. Das liegt daran, dass Ihr weniger Teig braucht und damit weniger Kalorien zu Euch nehmt. Wenn Ihr also an Eurer Strand-Figur arbeiten wollt, dann kann ich Euch eine dünne Pizza nur empfehlen.

So gelingt der beste Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill

Ihr braucht eine Küchenmaschine (mit einem Teighaken) oder eine große Rührschüssel. Darin vermischt Ihr Wasser und Hefe. Das lasst Ihr ein paar Minuten stehen bis die Hefe aufgelöst ist. Dann rührt Ihr Olivenöl dazu und zum Schluß kommt das Mehl und das Salz. Diesen Mix mischt Ihr zu einem leicht klebrigen Teig.

Wenn Ihr eine Küchenmaschine verwendet, dann stellt Ihr sie auf niedrige Stufe zum Kneten. Mit dem Teighaken dauert das Kneten zwischen 5 und 7 Minuten. Und wenn Ihr den Teig mit den Hand macht, dann knetet Ihr ihn auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche. Das dauert zwischen 6 und 8 Minuten. Wenn der Teig zu klebrig ist, dann solltet Ihr noch etwas Mehl dazu nehmen.

Der Teig ist dann fertig, wenn Ihr ihn zu einer weichen Kugel formen könnt, die von allein wieder eine Kugelform annimmt , wenn Ihr sie eindrückt.

Sobald der Teig diese Konsistenz hat, nehmt Ihr ihn aus der Küchenmaschine und gebt ihn auf eine mit Mehl bestäubte Oberfläche. Jetzt formt Ihr den Teig zu einer Kugel und schneidet sie dann mit einem Teigschaber oder einem Messer in 4 gleich große Teile. Nun fettet Ihr ein flaches Backblech mit etwas Olivenöl ein (alternativ könnt Ihr auch Backpapier nehmen) und legt die 4 Teigstücke darauf. Dann verteilt Ihr etwas Olivenöl darüber und reibt die Teigstücke mit dem Öl ein, so dass es gut verteilt ist. Nun müsst Ihr das Backblech mit Frischhaltefolie (oder einem sauberen Küchenhandtuch) abdecken. Wenn Ihr ein tiefes Backblech verwendet müsst Ihr darauf achten, dass das Handtuch nicht den Teig berührt, falls es durchhängt, denn sonst bleibt es daran kleben.

Jetzt kann der Teig ruhen und aufgehen. Dafür solltet Ihr ihm 1 bis 1,5 Stunden Zeit geben. Oder Ihr stellt ihn über Nacht in den Kühlschrank (noch besser 48 Stunden). Dann schmeckt er noch besser.

Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill

Mit diesen Grills gelingt Euch die perfekte Grill-Pizza

Sobald der Teig fertig aufgegangen ist, könnt Ihr ihn sofort zum Grillen verwenden. Es gibt mehrere Gerätschaften mit denen Ihr eine Pizza grillen könnt:

  • Einen normalen Grill mit einem Pizzastein (es ist egal ob es ein Holzkohle-Grill oder ein Gas-Grill ist). Oder Ihr verwendet statt einem Pizzastein einen mit Öl eingefetteten Rost.
  • Alternativ könnt Ihr einen elektrischen Tischgrill mit einer Glaskeramik-Oberfläche verwenden.
  • Die Pizza schmeckt immer gut so lange sie bei 260°C gegrillt oder gebacken wird (entweder auf dem Pizzastein, auf dem Tischgrill oder im Ofen).
  • Ich empfehle Euch auch einen Pizzaschieber, mit dem Ihr die Pizza auf die heiße Fläche schiebt. Denn dann bleibt sie schön rund. Es geht aber auch mit der Hand.

Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill

Den Pizzateig zum Grillen vorbereiten

Zuerst bestäubt Ihr die Arbeitsfläche großzügig mit Mehl. Dann könnt Ihr zwischen zwei Optionen entscheiden:

Ihr formt den Pizzaboden komplett mit der Hand. Das macht Ihr von innen heraus.
Ihr könnt den Teig mit einem Nudelholz nach gewünschter Dicke ausrollen. In diesem Fall solltet Ihr den Teig nicht zu lang ausrollen, denn dann wird die Kruste vielleicht zu hart.

So wird ein Pizzaboden gegrillt

Der Trick beim Pizza Grillen ist ganz einfach. Zuerst grillt Ihr den Pizzaboden auf der einen Seite und dann nehmt Ihr ihn vom Grill und bestreicht die gegrillte Seite mit Pizzasoße und verteilt die Topping-Zutaten darauf. Dann kommt die belegte Pizza wieder auf den Grill. Wenn Ihr einen elektrischen Glaskeramik-Grill verwendet, wendet Ihr die Pizza direkt auf dem Grill und gebt die Zutaten direkt nach dem Wenden auf die gegrillte Seite. Das ist einfacher so und schneller!

Hier habe ich zwei leckere Rezepte für Grill-Pizza für Euch mit gesunden und leckeren Topping-Zutaten. Viel Spaß damit!

Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill
4.5 von 6 Bewertungen
Print

Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill

Einfaches Rezept für einen Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill. Mit Tipps zum Pizza Grillen. Für 4 Pizzen mit 24-28 cm Durchmesser. Der Teig kann eingefroren werden. Wenn Ihr den Pizzateig am selben Tag verwenden wollt, solltet Ihr 2 Päckchen (14 g) Hefe verwenden. Ansonsten reicht auch ein Päckchen (7 g).

Rezepttyp Backen
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 1 Stunde 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde 45 Minuten
Portionen 4 Pizzen
Kalorien 126 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 375 ml Lauwarmes Wasser
  • 1-2 Päckchen (7-14 g) Hefe (vgl. auch Zubereitung unten)
  • 4 EL Natives Olivenöl extra (60 ml)
  • 650 g Pizzamehl (Typ 00)
  • 2 TL Meersalz

Zubereitung

  1. In der Schüssel einer Küchenmaschine oder in einer großen Rührschüssel die Hefe in Wasser auflösen. Ein paar Minuten stehen lassen bis die Hefe vollständig aufgelöst ist. Das Öl in den Hefe-Mix geben und dann das Mehl und das Salz dazu geben. Mit einem Küchenspachtel zu einem klebrigen Teig vermischen.

  2. Den Teig in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe mit einem Teighaken kneten (5-7 Minuten). Oder mit den Händen auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche kneten (6-8 Minuten). Zum Schluß den Teig zu einer Kugel formen, die so elastisch ist, dass sie beim Eindrücken wieder zur ursprünglichen Form zurückkommt.

  3. Auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Teigschaber oder einem Messer in 4 gleich große Stücke schneiden. Die 4 Stücke zu jeweils einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Teig-Kugeln gleichmäßig mit etwas Olivenöl einreiben.

Anleitung wenn Ihr den Pizzateig am selben Tag verwendet (dann 2 Packungen Hefe verwenden):

  1. Den Teig auf dem Backblech mit Frischhaltefolie oder einem leicht feuchten Küchenhandtuch abdecken (Achtung: das Handtuch darf den Teig nicht berühren, sonst bleibt es kleben). Den Teig auf Zimmertemperatur 1 bis 1,5 Stunden stehen lassen, damit er aufgeht. Er wird dann das doppelte Volumen haben.

  2. Jetzt könnt Ihr den Teig sofort zum Pizza Grillen verwenden oder Ihr stellt Ihn in den Kühlschrank (max. 3 Tage) oder Ihr friert ihn in Plastikfolie eingepackt ein.

Anleitung wenn Ihr den Pizzateig nicht am selben Tag verwendet (dann reicht 1 Packung Hefe):

  1. Wenn Ihr den Teig am nächsten Tag verwenden wollt, stellt Ihr das abgedeckte Backblech sofort in den Kühlschrank und lasst den Teig dort aufgehen (über Nacht oder bis zu 48 Stunden).
  2. Bevor Ihr die Pizza macht, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen (45-60 Minuten).

Den Pizzateig vorbereiten:

  1. Den Pizzateig auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche zu einer runden Scheibe (24-28 cm Durchmesser) ausrollen. Achtung: keinen überstehenden Rand machen, da das beim Grillen nicht funktioniert.

  2. Den Pizzateig auf einen mit etwas Mehl bestäubten Pizza-Schieber geben (wenn Ihr einen verwendet).

  3. Sobald der Grill heiß ist die Pizza auf einer Seite grillen bis der Boden goldbraun ist (2-3 Minuten). Dann vom Grill nehmen und die Pizzasoße auf der gegrillten Seite verteilen. Dann die Topping-Zutaten darauf verteilen. Den Grill auf niedrige Stufe stellen (oder die Lüftungsventile öffnen) und die Pizza weiter grillen (mit geschlossenem Deckel) bis der Käse anfängt zu blubbern und die Kruste anfängt zu schmoren (2-3 Minuten). Fertig ist die Pizza!

  4. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr die Pizza auf einem elektrischen Glaskeramik-Grill grillt, empfehle ich euch mein Video und den Rezept-Post, in dem ich erkläre, wie auf einem LeMax Tischgrill Pizza gegrillt wird.
  • Wenn Ihr die Pizza im Ofen backen wollt, dann geht Ihr so vor:
    • Den Ofen auf 245°C vorheizen (Ober- Unterhitze) mit dem Rost ganz unten im Ofen. Dann nach dem Vorheizen ein Backblech umgekehrt auf den Rost schieben und dieses auch 8 Minuten vorheizen lassen.
    • Dann ein Backpapier auf die Küchentheke legen und mit Mehl bestäuben. Darauf den Teig mit einem Nudelholz zu einer großen Scheibe ausrollen. Die Toppings darauf verteilen (nicht überladen, damit der Pizzaboden nicht zu weich wird).
    • Das vorgeheizte Backblech vorsichtig aus dem Ofen nehmen und das Backpapier mit der Pizza auf das umgedrehte Backblech legen. Und alles in den Ofen schieben und backen bis die Pizza goldbraun und knusprig ist (8-10 Minuten).
  • Ich friere meist die Hälfte des Teigs ein. Dann kann ich jederzeit, wenn ich abends Pizza machen will den Teig im Kühlschrank auftauen (1/2 Tag) und abends die Pizza vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, damit der Teig etwas aufwärmt. Und schon kann es wieder mit Pizza Grillen losgehen.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Pizzateig für dünne knusprige Pizza vom Grill geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 KOMMENTARE

  1. Großartiges Rezept. Ich finde es schön, dass du die Auswahl gibst um den Teig auch einen Tag später machen zu können. Ich bin mache das gerade für morgen und gehe davon aus das das Olivenöl im Teig bleibt damit er knusprig wird, oder? Ich bin gespannt auf die Pizza morgen.

    • Danke Dir für die 5 Sterne. Du hast Recht mit dem Olivenöl. Das macht den Teig fest und knusprig. Viel Erfolg beim Pizzabacken. Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here