Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) mit Limetten, frische Kräuter

Ein vegetarisches Chili ist ein herzhaftes Eintopf-Rezept, das an einem kalten Abend von innen wärmt. Es ist aber auch ein beliebtes Party-Rezept. Das Chili sin Carne enthält ausreichend Gemüse, doch Ihr könnt jederzeit noch ein Gemüse Eurer Wahl dazu machen. Außerdem habe ich noch Kidney-Bohnen und mein Lieblings-Getreide Grünkern dazu gegeben. Wer sich wundert, warum das Gericht nicht Chili con Carne, sondern Chili sin Carne heißt, dem sei gesagt, dass das einfach ein Chili ohne Fleisch ist. In Mexiko heißt es Chili De Frijoles was übersetzt vegetarisches Chili mit Kidney-Bohnen heißt. Das Aroma dieses leckeren vegetarischen Rezeptes glänzt mit Oregano und allen bekannten Gewürzen, die in ein echtes Chili gehören. Und ganz wichtig ist auch zu erwähnen, dass ich etwas Schokolade in das Chili sin Carne gegeben habe.

Schokolade als Aromageber im vegetarischen Chili

Ja, tatsächlich Schokolade! Schon ein kleiner Brocken dunkler Schokolade gibt dem Chili noch etwas mehr Reichhaltigkeit. Meine Lieblings-Schokolade ist eine Bio-Fair-Trade Schokolade mit 70% Kakao-Anteil. Manchmal nehme ich auch Kakao-Pulver und etwas Rohrohrzucker, damit es nicht zu bitter wird. Mit Chili-Rezepten ist es ein bisschen wie mit einem Bolognese-Rezept. Es gibt viele Variationen, die man durch etwas Ausprobieren so optimiert, bis man den einen Geschmack getroffen hat, der künftig das eigene Rezept ist. Hier bekommt Ihr mein optimales Chili-Rezept.

Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) mit Limetten, frische Kräuter Rezept

Dieses Rezept für ein vegetarisches Chili könnt Ihr noch optimieren

Ich empfehle Euch, dieses Rezept als Ausgangsbasis für Euer persönliches vegetarisches Chili zu nehmen. Denn es lässt sich gut weiter variieren. Der Schlüssel zum geschmacklichen Erfolg bei einem Chili sin Carne sind die Gewürze, die Tomaten und die Kidney-Bohnen. Den Rest könnt Ihr selber bestimmen. Ich nehme manchmal getrocknete Kidney-Bohnen statt den Bohnen aus der Dose. Das solltet Ihr mal ausprobieren, denn der Geschmack ist gleich viel besser. Leider ist das auch etwas mehr Arbeit. Oder ich verdopple die Bohnen und lasse den Grünkern weg. Als Beilage könnt Ihr auch mal Reis verwenden. Doch auch Mais, Süßkartoffel oder sogar Zucchini lässt dieses Basis-Chili-Rezept zu. Und ich mag es auch, das Chili auf blanchiertem Spinat (50 g pro Person) zu servieren. Damit gibt es noch eine Portion mehr Gesundheit und es schmeckt auch richtig gut. So lässt sich das Chili auch am nächsten Tag als Reste-Essen nochmal frisch machen.

Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) mit Limetten, frische Kräuter Rezept

Topf mit Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) veganes Rezept

Chili sin Carne ist schnell und einfach gemacht

Ihr braucht nur einen Topf und weniger als 1 Stunde Zeit. Wobei Ihr nur 10 Minuten zur Vorbereitung einplanen müsst. Wenn Ihr also hungrig seid und wenig Lust zum Kochen habt, dann ist dieses vegetarische Chili genau richtig. Und wie gesagt, es ist auch ein perfektes Party-Rezept. Am besten Ihr macht etwas mehr davon, dann könnt Ihr am nächsten Tag auch noch entspannen, denn ein Chili schmeckt auch einen Tag später sehr gut.

Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) mit Limetten, frische Kräuter Rezept
4.65 von 14 Bewertungen
Drucken

Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne)

Ein einfaches Rezept für ein vegetarisches Chili mit Grünkern, das sehr herzhaft und reichhaltig ist. Das Eintopf-Gericht kocht sich fast von selber und begeistert nicht nur Vegetarier.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Mexikanische
Vorb. 10 Minuten
Kochen 45 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 4
Kalorien 288 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 3-4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Mittel große Karotte, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 EL Chili-Pulver
  • 1 1/2 EL Trockener Oregano
  • 1 EL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Paprika (süß)
  • 1/2 TL Zimt (Ceylon)
  • Eine Prise Cayenne-Pfeffer
  • 1 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 150 g Grünkern
  • 500 ml Wasser
  • 1 x 400 g Dose Kidney-Bohnen
  • 1 Frische rote Chili-Schote, entkernt und die weiße Membran entfernt, in dünne Scheiben geschnitten
  • 10 g Dunkle Schokolade (70% Kakao, mild)
  • 1/2 TL Meersalz, oder mehr nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Limette, geviertelt

Zum Garnieren (optional):

  • Frische Kräuter wie glatte Petersilie, Koriander oder Schnittlauch
  • Eine Prise Chili-Flocken für extra Schärfe
  • Avocado-Scheiben

Zubereitung

  1. In einem großen beschichteten Topf das Olivenöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch darin sautieren bis die Zwiebeln glasig sind (ca. 6-7 Minuten).


  2. Die Paprika und die Karotte hinein geben und sautieren (3-4 Minuten). Jetzt die Gewürze dazu geben und 1 Minute umrühren. Dann die Tomatenstücke, den Grünkern und das Wasser dazu geben. Alles zum Köcheln bringen und dann den Herd auf mittlere Stufe stellen und 30 Minuten kochen lassen.


  3. Die Kidney-Bohnen und die Chili-Schote dazu geben und 2-3 Minuten kochen lassen. Dann die Schokolade hinein geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Umrühren bis die Schokolade geschmolzen ist.


  4. Das Chili auf Schüsseln verteilen, mit frischen Kräuter garnieren und mit einer Limetten-Schnitte servieren.


  5. Enjoy!



Tipps

  • Ich empfehle, die Chili-Schote am Schluß dazuzugeben, da ich das frische Aroma gerne mag. Ihr könnt sie aber auch schon zusammen mit der Paprika und den Karotten hinein geben. Dann ist das Aroma nicht so stark. Ihr solltet aber unbedingt die weiße Membran und die Körner entfernen, denn sonst wird es sehr scharf.
  • Ich serviere gerne eine Limetten-Schnitte dazu, so dass jeder so viel Saft ausdrücken kann, wie er möchte. Ihr könnt den Saft aber auch schon vor dem Servieren dazu geben. Ich finde der Geschmack der Limette gehört unbedingt dazu weil damit Frische und etwas Säure dazu kommt.
  • Ihr könnt vorgekochte trockene Kidney-Bohnen für dieses Rezept verwenden, denn sie schmecken intensiver als Bohnen aus der Dose. Dafür weicht Ihr die trockenen Kidney-Bohnen in kaltem Wasser ein (8-12 Stunden). Dann kocht Ihr sie in Wasser 1-2 Stunden. Wenn Ihr einen Dampfkochtopf habt, dann müssen sie nicht eingeweicht werden, sondern Ihr kocht sie darin unter Hochdampf 30 Minuten lang, so dass die Bohnen noch ihre Form behalten und noch etwas Biss haben. Wenn Euer Magen auf Bohnen empfindlich reagiert, dann solltet Ihr sie auf jeden Fall über Nacht einweichen oder Ihr gebt 1 EL Apfelessig dazu wenn Ihr sie kocht.
  • Leftovers: Um das vegetarische Chili am nächsten Tag aufzuwärmen solltet Ihr etwas Wasser dazu geben, da der Grünkern Flüssigkeit absorbiert. Reste des Chilis könnt Ihr am nächsten Tag auch auf blanchiertem Spinat servieren. Das schmeckt super!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für ein vegetarisches Chili mit Grünkern geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Vegetarisches Chili mit Grünkern (Chili sin Carne) mit Limetten, frische Kräuter

6 Kommentare

  1. Sehr leckeres Rezept! Ich habe mangels Schokolade einen Esslöffel Honig dazugegeben. Außerdem gab es etwas Parmesan zum Essen dazu! 👍

    • Danke Dir für die 5 Sterne :-). Honig kann ich mir auch gut vorstellen. Ich finde auch, dass Parmesan oder auch Cheddar auf jeden Fall gut zu Chili schmeckt. Liebe Grüße Elle

  2. Das Rezept lacht mich wirklich an. Allerdings sollte es nicht unter „Glutenfrei“ erscheinen.

    Was könnte ich stattdessen verwenden? Hirse oder Buchweizen?

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar. Wenn Du den Grünkern weg lässt, brauchst Du nur 125 ml Wasser und kochst das Getreide extra. Dafür fallen mir Hirse oder Rundkorn Naturreis ein. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here