Wassermelonensalat mit Feta, Gurke, Rucola, Minze & Avocado

Der Wassermelonensalat mit Feta enthält außerdem noch Gurke, Avocado, Rucola und Minze. Das ist ein klassischer Sommersalat mit wenigen Zutaten. Deswegen ist er auch super SCHNELL gemacht. Genauer gesagt ist er in weniger als 15 Minuten zubereitet und ist damit perfekt als Salat zum Grillen geeignet. Außerdem ist er extrem LECKER. Ihr braucht dafür nur die Zutaten klein schneiden und zum Schluß den Feta-Käse darüber verteilen. Jetzt kann der Sommer kommen und Ihr seid perfekt ausgestattet mit einem Sommersalat, den alle lieben werden.

So kann der Wassermelonensalat mit Feta noch erweitert werden

Das Schöne an solchen einfachen Salaten ist, dass Ihr sie noch selber mit Zutaten Eurer Wahl erweitern könnt. Das gilt auch für diesen leckeren Sommersalat. Neben der Wassermelone, die an Sommertagen erfrischt und dem Körper Flüssigkeit gibt, habe ich noch aromatische Zutaten wie Minze und Feta-Käse dazu geben. So ist das die Basis für diesen Wassermelonensalat. Der Rest bleibt ganz Euch überlassen.

Ihr könnt Gurke, Avocado, rote Zwiebel oder eine Hand voll Heidelbeeren dazu geben. Ich kann mir auch gekochte Quinoa gut vorstellen. Oder Ihr nehmt weniger Wassermelone und tauscht sie mit Cherry-Tomaten und Basilikum. Vielleicht tauscht Ihr den Feta mit einem krümeligen Ziegenkäse. Oder wie wäre es mit gerösteten Walnüssen oder Pinienkernen und einer Hand voll junger Rucola-Blätter? Der Phantasie sind bei diesem Salat keine Grenzen gesetzt.

Wassermelonensalat mit Feta, Gurke, Rucola, Minze & Avocado

Je einfacher der Salat, desto mehr Qualitäts-Zutaten braucht Ihr

Der Wassermelonensalat muss viel Frische haben. Die Gurke sollte also auch frisch sein und am besten Bio-Qualität haben. Auch beim Blattgrün wären halb welke Blätter eine Sünde. Und das Olivenöl macht auch häufig einen großen Unterschied aus. Ich empfehle Euch Euer Lieblings-Olivenöl. Der All-Rounder unter den Olivenölen kommt von Farchioni Il Casolare, denn es passt super zu Salaten und es ist hitzebeständig (keine bezahlte Werbung). Außerdem solltet Ihr einen Qualitäts-Balsamico-Essig nehmen. Wenn Ihr keinen zuhause habt, geht aber auch frisch gepresster Limetten-Saft. Und beim Feta nehme ich gerne original griechischen Feta-Käse. Ihr erkennt ihn am PDO Label (Protected Destination of Origin). Das haben sich die Griechen erkämpft.

Und letztendlich nehme ich mein phantastisches portugiesisches Meersalz, das in der Sonne getrocknet und von Hand geerntet ist. Es heißt Flor de Sal von Olhão, Algarve (Marisol Sal tradicional do Algarve oder mein zweiter Tipp: Belamandil Meersalz (unbezahlte Werbung). Bei diesen Salzen könnt Ihr die Salzkristalle zwischen den Fingern reiben und über den Salat verteilen.

Wassermelonensalat mit Feta, Gurke, Rucola, Minze & Avocado

Tipps für die Wassermelone

Wenn Ihr Eure Gäste beeindrucken wollt, dann schneidet Ihr die Wassermelone in zwei Hälften und löffelt das Fleisch mit einem Melonenlöffel heraus. Und danach verwendet Ihr die Melonenhälften als Schüssel für den Salat.

Wenn Ihr Lust auf noch mehr Wassermelonen-Salate habt, dann solltet Ihr diese Rezepte versuchen…

Wassermelonensalat mit Feta, Gurke, Rucola, Minze & Avocado
4.11 von 19 Bewertungen
Drucken

Wassermelonensalat mit Feta

Ein einfacher Wassermelonensalat mit Feta-Käse, der perfekt zum Grillen passt. Schnell und lecker, ein perfekter Sommer-Salat. Die Wassermelonenhälften können auch als Schale verwendet werden.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Sommersalat
Vorb. 15 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4
Kalorien 253 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 600-700 g Kernarme Wassermelone, in Würfel geschnitten
  • 1 Salatgurke, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 1 Reife aber feste Avocado, in Würfel geschnitten
  • Eine Hand voll frische Minze, klein gehackt (ca. 2 EL)
  • Eine großzügige Hand voll junge Rucola-Blätter (optional)
  • 50 g Gekrümelter Feta-Käse (oder mehr wenn gewünscht)
  • 1 EL Weißer Balsamico-Essig
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. In einer großen Servierschüssel die Wassermelone, die Gurke, die Avocado, die Minze, den Rucola und die Hälfte des Feta-Käses vermischen.


  2. In einer kleinen Schüssel den Essig, das Olivenöl, das Salz und den Pfeffer vermischen.


  3. Das Dressing über den Salat verteilen und vermischen.


  4. Den restlichen Feta-Käse darüber verteilen.


  5. Enjoy!


Tipps

  • Anstatt Essig könnt Ihr auch frisch gepressten Limettensaft verwenden.
  • Manchmal gebe ich auch ein paar Scheiben rote Zwiebel in den Salat.
  • Ich lasse gerne die Schale der Gurke dran. Das geht natürlich nur, wenn Ihr eine Bio-Gurke kauft. Ansonsten könnt Ihr die Gurke aber auch gerne schälen. Ich empfehle Euch Mini-Gurken. Die lassen sich einfach verarbeiten. Ich schneide sie in kleine Scheiben und entkerne sie nicht.
  • Ihr könnt diesen Wassermelonensalat auch im Voraus anrichten. Dann würde ich aber den Rucola weglassen, da er sich sonst vollsaugt. Und den Feta-Käse solltet Ihr dann kurz vor dem Servieren darüber verteilen. Wenn Ihr den Salat im Voraus macht deckt Ihr ihn einfach ab und bewahrt ihn für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auf. Das ist eigentlich gar nicht so schlecht, weil sich dann die Aromen gut entfalten und verbinden können.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Wassermelonensalat mit Feta, Gurke & Avocado geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Wassermelonensalat mit Feta, Gurke, Rucola, Minze & Avocado
4.11 von 19 Bewertungen
Drucken

Wassermelonensalat mit Feta

Ein einfacher Wassermelonensalat mit Feta-Käse, der perfekt zum Grillen passt. Schnell und lecker, ein perfekter Sommer-Salat. Die Wassermelonenhälften können auch als Schale verwendet werden.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Sommersalat
Vorb. 15 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4
Kalorien 253 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 600-700 g Kernarme Wassermelone, in Würfel geschnitten
  • 1 Salatgurke, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 1 Reife aber feste Avocado, in Würfel geschnitten
  • Eine Hand voll frische Minze, klein gehackt (ca. 2 EL)
  • Eine großzügige Hand voll junge Rucola-Blätter (optional)
  • 50 g Gekrümelter Feta-Käse (oder mehr wenn gewünscht)
  • 1 EL Weißer Balsamico-Essig
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. In einer großen Servierschüssel die Wassermelone, die Gurke, die Avocado, die Minze, den Rucola und die Hälfte des Feta-Käses vermischen.


  2. In einer kleinen Schüssel den Essig, das Olivenöl, das Salz und den Pfeffer vermischen.


  3. Das Dressing über den Salat verteilen und vermischen.


  4. Den restlichen Feta-Käse darüber verteilen.


  5. Enjoy!


Tipps

  • Anstatt Essig könnt Ihr auch frisch gepressten Limettensaft verwenden.
  • Manchmal gebe ich auch ein paar Scheiben rote Zwiebel in den Salat.
  • Ich lasse gerne die Schale der Gurke dran. Das geht natürlich nur, wenn Ihr eine Bio-Gurke kauft. Ansonsten könnt Ihr die Gurke aber auch gerne schälen. Ich empfehle Euch Mini-Gurken. Die lassen sich einfach verarbeiten. Ich schneide sie in kleine Scheiben und entkerne sie nicht.
  • Ihr könnt diesen Wassermelonensalat auch im Voraus anrichten. Dann würde ich aber den Rucola weglassen, da er sich sonst vollsaugt. Und den Feta-Käse solltet Ihr dann kurz vor dem Servieren darüber verteilen. Wenn Ihr den Salat im Voraus macht deckt Ihr ihn einfach ab und bewahrt ihn für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auf. Das ist eigentlich gar nicht so schlecht, weil sich dann die Aromen gut entfalten und verbinden können.

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here