Brote & Gebäck, Herbst, Kinderfreundlich, Süßes
Schreibe einen Kommentar

Filoteig Tarte mit Apfel und Birne

Einfache Filoteig Tarte mit Apfel und Birne Rezept

Anfang


Direkt zum Rezept

Die Filoteig Tarte mit Apfel und Birne ist mal wieder ein Ausflug ins Reich des Gebäcks.

Die Tarte mit Apfel und Birne ist vor allem für diejenigen unter Euch gedacht, die es zum Nachtisch nicht so süß mögen und trotzdem auf Backen stehen. Genau wie ich! Ich mag es lieber herzhaft, selbst bei Gebäck. Bei dieser Tarte werdet Ihr hauptsächlich die natürlichen Aromen der Äpfel und Birnen schmecken. Ich habe nur ein bißchen unraffinierten Mascobado Rohrohrzucker dazu gegeben. Der sorgt für etwas karamelisierte Süße. Aber eben nicht zuviel.

Filoteig Tarte mit Apfel und Birne Rezept

Filoteig Tarte mit Apfel und Birne Rezept

Filoteig Tarte mit Apfel und Birne ist ein perfekter Nachtisch für den Spätsommer und beginnenden Herbst

Denn dann gibt es schon leckere Birnen. Ich habe für dieses Rezept eine Mischung aus Bartlett Birnen (auch als Williams Birnen bekannt) und Granny Smith Äpfel verwendet. Die waren natürlich importiert (ich glaube sogar aus Südafrika). Wenn Eure Äpfel nicht so weit reisen sollen, dann könnt Ihr auch Greenstar Äpfel aus der Schweiz und Belgien nehmen. Die Saison startet Anfang Oktober. Oder Ihr nehmt eine andere säuerliche Sorte die Ihr mögt. Bei den Birnen empfehle ich feste Früchte, die noch grün sind. Bartlett Birnen sind ähnlich wie Bananen. Sie sind erst grün und wenn sie reifen werden sie gelb und weich. Doch wie gesagt, feste Birnen sind für dieses Rezept besser geeignet.

Filoteig Tarte mit Apfel und Birne Rezept

Filoteig ergibt einen dünnen Boden

Filo- oder Yufkateig (das bedeutet im Griechischen „Blatt“) ist ein hauchdünner Teig der süß und herzhaft schmeckt. Er besteht aus Mehl, Wasser und etwas Öl. Anders als Blätterteig wird er beim Backen nicht luftig. Ihr kennt ihn vielleicht auch von Gerichten wie „Sigara Borek“ oder „Baklava“. Doch ich nehme ihn eben auch gerne für herzhafte, süße Snacks oder Desserts wie dieses hier. Das Gute an Filoteig ist auch, dass er einfach zuzubereiten ist. Ihr müsst auch kein großer Bäcker sein, denn der Teig verzeiht viele Fehler.


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: