Gebackener Spargel mit Zitrone von Elle Republic

Als Spargel-Fan genieße ich jedes Jahr die Spargelsaison. Je nach Witterung beginnt sie irgendwann im April und dauert bis zum 24. Juni. Dann wird die Ernte beendet, damit die Pflanzen sich regenerieren können, um im nächsten Jahr wieder neue Sprossen zu bilden. Das ist doch einmalig, dass es ein Gemüse gibt, das jedes Jahr am gleichen Tag aus den Läden verschwindet. Allerdings betrifft das nur den weißen Spargel. Den grünen Spargel gibt es Gott sei Dank das ganze Jahr über. Das bringt mich zur Farbe. Die wird durch das Sonnenlicht bestimmt. Es gibt drei Farben. Durch die Sonnenstrahlung verfärben sich die mit Erde bedeckten weißen Spargelstangen violett und danach grün. Damit ist klar, dass der weiße Spargel aus der Erde geholt wird. Kenner, und das sind häufig die Franzosen, essen gerne violetten Spargel. Er schmeckt kräftig und sehr würzig. Er wird gestochen, wenn er schon aus der Erde schaut und das Licht färbt ihn violett. Da er trotzdem im Geschmack dem weißen Spargel sehr ähnlich ist, kann man ihn für die gleichen Rezepte verwenden, wie den weißen Spargel. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Spargel mit Zitrone immer gut schmeckt.

Der grüne Spargel wächst über der Erde und verfärbt sich deswegen durch die Sonnenbestrahlung. Man nimmt für den Anbau von grünem Spargel auch eine andere Sorte. Deswegen ist er dünner und man muss bei ihm nur das untere Drittel schälen. Im Geschmack ist er herzhafter und würziger als die anderen beiden. Deswegen ist er für Salate sehr gut geeignet. Mehr über Spargel erfahrt Ihr hier.

Wer ist schuld wenn der Spargel bitter schmeckt?

Das kennen wir alle. Man freut sich auf leckeren Spargel und dann finden sich immer wieder bittere Stangen auf dem Teller wieder. Woran liegt das, wenn der Spargel bitter schmeckt? Der Koch ist daran unschuldig. Auch wenn man mit etwas Zucker im Kochwasser (angeblich) Bitterstoffe entziehen kann, so bleibt er trotzdem bitter, wenn er zu dicht am Wurzelstock gestochen wurde. Das Einzige was hilft, ist die Spargelenden großzügig abzuschneiden. Leider! Violetter Spargel hat mehr Zuckeranteil. Da ist die Gefahr deutlich geringer.

Spargel ist extem gesund

Spargel hat eine entgiftende Wirkung. Er wirkt Harn treibend und schwemmt dadurch Gifte aus. Außerdem unterstützt er die Leber bei ihrem harten Job. Selbst Krebszellen werden von ihm bekämpft und sogar Nierensteine müssen sich vor ihm in Acht nehmen. Und das Schönste, er hilft bei Kater, weil er die Leber vor den Giften des Alkohols schützt. Mehr kann man nicht verlangen.

So, genug gelernt. Jetzt heißt es den gebackenen Spargel mit Zitrone genießen. Enjoy !

Gebackener Spargel mit Zitrone von Elle Republic
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Gebackener Spargel mit Zitrone

Ein einfaches Rezept für gebackener Spargel mit Zitrone. Das Zitronenaroma bringt Zitronensaft und geriebene Zitronenschale.
Rezepttyp Beilage
Vorb. 10 Minuten
Kochen 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 600-750 g Weißer Spargel
  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 TL Frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Fein geriebene Zitronenschale
  • Glatte Petersilie, klein geschnitten zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 230°C vorheizen.


  2. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden und vorsichtig die äußere Schale mit einem Gemüseschäler schälen.


  3. In einer Backform die Spargelstangen zusammen mit der Hälfte des Olivenöls verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.


  4. 15 Minuten lang im Ofen backen, bis der Spargel zart ist, wenn man mit der Messerspitze hineinstößt. Dann auf einer Servierschale anrichten und das restliche Öl, den Zitronensaft und die Zitronenschale darüber verteilen. Zum Schluß mit der Petersilie garnieren und sofort servieren.


  5. Enjoy !


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here