Gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art 
Rezept

Dieses Rezept für gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art ist eine sehr einfache und aromatische Beilage. Ihr braucht dafür frische grüne Bohnen (Buschbohnen), die in der Wok-Pfanne gebraten werden bis sie Blasen werfen. Dann gebt Ihr das asiatische Dressing aus Ingwer, roten Chiliflocken und Sojasauce dazu. Das Gericht ist so voller leckerer Aromen, dass Ihr wahrscheinlich am liebsten mit etwas Reis ein Hauptgericht daraus machen wollt. Ich habe das zumindest gemacht. Ich finde, dieses Rezept ist der Beweis, wie man aus wenigen Zutaten und mit wenig Aufwand jeden chinesischen Lieferdienst alt aussehen lassen kann.

Chinesische Bohnen im Wok wie im Restaurant

Im Wok gebratene Gerichte gehören zu meinen Lieblingen. Wie zum Beispiel gebratener Brokkoli (oder Bimi), grüne Bohnen, Zucchini oder ein Mix aus saisonalem Gemüse. Ich finde, das ist jedes Mal ein schnelles, leckeres und gesundes Essen. In chinesischen Restaurants sind Gerichte mit gebratenen Bohnen sehr beliebt. Zum Beispiel Szechuan mit trockenen Chilischoten oder Chilipaste wäre so ein Gericht. In meiner Version habe ich rote Chiliflocken genommen und ansonsten die gleiche Zubereitungsmethode („dry-frying“) angewendet. Das bedeutet, die Bohnen in wenig Öl zu braten bis die Haut anfängt braun zu werden und kleine Blasen zu sehen sind. Damit werden sie extra zart und extra lecker.

Gebratene grüne Bohnen von der Wokpfanne

Gebratene grüne Bohnen

Zutaten für gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art

Auch wenn es nur wenige Zutaten gibt, habe ich natürlich ein paar gute Tipps für Euch:

  • Grüne Bohnen: Ihr solltet ganz frische grüne Bohnen nehmen. Je frischer die Zutat, desto besser der Geschmack! Wer mag kann die Bohnen an beiden Enden die Spitzen abschneiden. Ich schneide aber immer nur den Kopf weg. Der liebste Schwabe würde wohl sagen „bezahlt ist bezahlt“. Aber ich mag halt so viel Nährstoffe wie möglich. Ich lasse die Bohnen auch ganz. Aber wenn Ihr wollt, könnt Ihr sie auch halbieren.
  • Öl: Ich nehme mein ganz normales Lieblings- Olivenöl von Farchioni, das auch hitzebeständig ist (Achtung: Nicht alle Olivenöle sind zum Braten geeignet!). Eine gute Alternative ist auch Avocado-Öl. Und ein bisschen Sesam-Öl gibt noch mehr Geschmack dazu.
  • Sojassauce: Ich nehme eine ganz normale Sojasauce. Wer möchte kann sie auch durch Tamari ersetzen, wenn es ohne Gluten sein soll.
  • Aromageber: Der Geschmack von frischem Ingwer oder Knoblauch ist unschlagbar. Ich empfehle Euch dringend die beiden Zutaten zu verwenden! Und als Zwiebel nehme ich gerne Schalotten. Es funktionieren aber auch Lauchzwiebeln.
  • Essig: Japanischer Reisessig (ungewürzt) bringt viel Aroma und unterstützt auch die restlichen Aromen dieses Gerichts. Ihr bekommt den Essig im Asia Laden oder online.
  • Zucker: Ein bisschen unraffinierter Vollrohrzucker gibt dem Rezept ein Teriyaki-Element. Die klassische Teriyaki-Sauce wird zubereitet, indem man Sojasauce, Sake und Zucker zu gleichen Teilen mischt und bei geringer Hitze auf etwa die Hälfte des ursprünglichen Volumens reduziert. In diesem Rezept habe ich Vollrohrzucker und Sojasauce drin. Mit dem Vollrohrzucker bringt Ihr das Gericht auf einen neuen Level. Bitte nicht weglassen.
  • Rote Chiliflocken: Damit bekommt das Gericht einen extra Kick. Ihr könnt eine kleine Prise bis zu 1/4 Teelöffel verwenden. Je nachdem wie scharf Ihr es haben möchtet. Als Alternative könnt Ihr auch frisch gehackte Chilischote nehmen.
  • Zum Garnieren: Wer möchte kann noch ein paar Sesamsamen darüber verstreuen. Ich mag weißen und schwarzen Sesam für etwas mehr Kontrast.

Servier-Tipps für das asiatische Bohnen-Wok Rezept

Es gibt eine große Auswahl an Hautzutaten, die zu dieser leckeren Beilage passen. Lachs wäre meine erste Wahl. Und wenn es vegetarisch sein soll könnt Ihr gedämpften Jasmin-Reis nehmen . Und für etwas Protein empfehle ich pflanzenbasiertes Protein wie ein paar Tofu-Würfel, die Ihr auch anbraten könnt. Dann würde ich die Soße aber verdoppeln.

Gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art 
Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte für die Wokpfanne?

Dann versucht doch mal eins dieser leckeren Rezepte:

Gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art 
Rezept
4.63 von 8 Bewertungen
Print

Gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art

Gebratene grüne Bohnen werden etwas im Wok angebraten und mit einer asiatischen Sauce aus Sojasauce, Ingwer und Chiliflocken übergoßen. Eine leckere aromatische Beilage oder mit Reis als Hauptgericht.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Asiatisch
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 118 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 500 g Frische grüne Bohnen, die Spitzen abgeschnitten
  • 1,5 EL Olivenöl (oder Avocadoöl), aufgeteilt
  • 1/2 EL Sesamöl
  • 1 EL Ingwer, frisch gerieben
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 60 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce (oder Tamari)
  • 1/2 TL Mascobado Vollrohrzucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 1 EL Ungewürzter Reisweinessig (japanisch)
  • 1/4 TL Rote Chiliflocken, oder weniger nach Geschmack
  • Geröstete Sesamsamen, zum Garnieren

Zum Servieren (optional):

  • Gedämpfter Jasmin-Reis


Zubereitung

  1. 1 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe in der Wokpfanne erhitzen. Die grünen Bohnen darin anbraten (viel umrühren) bis sie anfangen braun zu werden (10 Minuten). Die Bohnen aus dem Wok nehmen und zur Seite stellen.
  2. Den Herd auf mittlere Stufe stellen und das übrige Öl (1/2 TL) und das Sesamöl in den Wok geben. Die Zutaten (Knoblauch, Ingwer, Schalotten) dazu geben und ein paar Minuten anbraten bis die Schalotten weich sind (1-2 Minuten). Die warmen Bohnen und 60 ml Wasser dazu geben und zugedeckt kochen bis die Bohnen die gewünschte Konsistenz haben (1-2 Minuten).
  3. In den Wok die Zutaten (Sojasauce, Zucker, Reis-Essig, rote Chiliflocken) dazu geben und gut umrühren. Alles in Servierschüsseln geben und Sesamsamen darüber streuen. Mit gedämpftem Reis servieren wenn gewünscht.
  4. Enjoy!

Tipps

  • Ihr könnt auch doppelt soviel Soße machen und auf Reis servieren.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gebratene grüne Bohnen nach asiatischer Art geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

7 KOMMENTARE

  1. Bin begeistert von dem Gericht, sehr sehr lecker!
    Auf dem Foto ebenfalls auf einem sehr schönen Teller dekoriert.
    Kannst du mir verraten, wo du ihn her hast bzw. welcher Hersteller das ist.
    Danke!

  2. Wonderful over rice. I doubled the sauce, sautéed a small amount of red pepper for color (and taste!) and sprinkled some roasted sliced almonds over the top when I served it. Very yummy!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here