Gegrillter Saibling: Ganzer Fisch vom Grill

Ein gegrillter Saibling ist mein absoluter Lieblingsfisch wenn es um das Grillen von einem ganzen Fisch geht. Viele Freunde und Bekannte sind immer wieder erstaunt, wie leicht es geht, einen ganzen Fisch auf dem Grill zuzubereiten. Das geht auf einem normalen Holzkohlen- oder Gasgrill, einem elektrischen Grill, einer gußeisernen Grillplatte und in der Pfanne. Die Vorgehensweise ist immer gleich. Und der Geschmack ist bei einem Fisch vom Grill jedes Mal super. Denn die große Hitze entlockt dem Fleisch noch mehr Aromen und verwöhnt Euch mit einer knusprigen Haut.

Ein ganzer Fisch vom Grill gelingt immer

Ich habe für dieses Rezept meinen LeMax Glaskeramik-Grill verwendet, da er eine sehr große Oberfläche hat. Damit kann ich parallel das Gemüse mit dem Fisch zubereiten. Ihr könnt gegrillter Saibling aber auch auf einem Holzkohlengrill, einer Grillplatte oder in einer Pfanne nach der gleichen Methode machen. Ein Beispiel dafür wäre meine Rezept für gegrillte Dorade. Doch egal für welche Zubereitungsform Ihr Euch entscheidet, der Fisch gelingt immer und schmeckt sensationell gut.

Saibling vorbereitet für grillen

Grill-Tipps für Fisch

Mit diesen Grill-Tipps werdet Ihr Spezialisten für Fisch vom Grill:

  • Den Fisch auf Zimmertemperatur leicht anwärmen bevor er gegrillt wird: Der Fisch darf nicht eiskalt sein, da er sonst kondensiert und dampft. Jede Art von Flüssigkeit ist beim Grillen nicht gut. Ein feuchter Fisch bleibt am Grill kleben! Außerdem stellt Ihr sicher, dass ein trockener Fisch auch wirklich ganz durch gekocht ist. Am besten nehmt Ihr den Fisch 15-30 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank.
  • So wird der Fisch trocken: Ich spüle den ganzen Fisch unter laufendem Wasser ab und tupfe ihn dann mit Küchenpapier innen und außen trocken bis er wirklich trocken ist. Und dann wird er großzügig eingesalzen.
  • Den Grill auf die richtige Temperatur bringen: Der Grill muß richtig heiß sein, bevor Ihr den Fisch darauf legt. Denn nur dann wird die Haut richtig gegrillt und bleibt nicht am Grill kleben.
  • Die Vorbereitung: Ihr bestreicht entweder den Grill oder beide Seiten des Fisches mit Öl bevor Ihr ihn würzt und auf den Grill legt.
  • Ausreichend Zeit lassen bevor der Fisch gewendet wird: Das ist wahrscheinlich der wichtigste Tipp. Denn nur wenn der ganze Fisch lang genug auf einer Seite gegrillt wurde, läßt er sich problemlos wenden ohne, dass er kleben bleibt. Ihr könnt das an der Haut erkennen. Wenn sie schön braun geworden ist, könnt Ihr den Fisch vorsichtig mit einem Küchenspachtel anheben. Wenn er sich nicht sauber vom Grill anheben läßt, müßt Ihr ihn noch etwas länger drauf lassen. Ich empfehle Euch, alle 30 Sekunden zu prüfen, ob er sich einfach hocheben läßt. Und dann könnt Ihr ihn wenden.

Ist ein Grillkorb nötig? Nein! Einen Grillkorb braucht Ihr nicht für einen gut gegrillten Fisch. Ihr müßt nur die Tipps oben berücksichtigen und dann klappt alles gut.

Gegrillter Saibling: Ganzer Fisch vom LeMax Glaskeramik Elektogrill

Gegrillter Saibling: Ganzer Fisch vom LeMax Grill

Saibling von ELAG LeMax Grill

 

Gegrillter Saibling und was gut dazu passt

Ein gegrillter Saibling ist wirklich eine Delikatesse. Der Süßwasserfisch ist die edlere Variante der Forelle. Obwohl er zu den Lachsfischen gehört. Meist ist er auch größer als eine Forelle. Das heißt, Ihr bekommt viel Fleisch, das eine außergewöhnliche Konsistenz hat. Sprich ausreichend fest und nicht zäh. Zu einem gegrillten Saibling empfehle ich Beilagen, die sättigend aber nicht zu schwer sind. Das trifft auf gegrilltes Gemüse zu oder einen gemischten Salat. Aber auch Reis könnt Ihr gut dazu machen. Oder vielleicht gefällt Euch eins meiner Beilagen-Rezepte:

Gegrillter Saibling: Ganzer Fisch vom Grill
5 von 1 Bewertung
Print

Gegrillter Saibling: Ganzer Fisch vom Grill

Ein gegrillter Saibling ist ein ganzer Fisch vom Grill, der immer gut schmeckt. Für Grill-Fans, die genug von Fleisch haben. Dazu passt gegrilltes Gemüse oder ein erfrischender Salat.
Rezepttyp Fischgericht
Kategorie Deutsche Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 2
Kalorien 219 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Ganze Saiblinge (alternativ Forelle), ausgenommen und gesäubert
  • Eine Hand voll Petersilie Zweige
  • 1/2 Rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Zitrone, der Länge nach aufgeschnitten und in dünne Scheiben geschnitten
  • Eine Hand voll frische Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Dill)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Extra Scheiben Zitrone, zum Servieren

Zubereitung

  1. Den Fisch vor dem Grillen auf Zimmertemperatur bringen (20-30 Minuten). Den Fisch innen und außen mit Küchenpapier trocknen.

  2. Das Äußere großzügig mit Salz bestreuen.

  3. Die Bauchhöhle mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Zutaten (Zwiebel, Knoblauch, Zitronenscheiben, Kräuter) ausfüllen.

  4. Den Grill auf mittlerer bis hoher Stufe vorheizen (230°C) und auf dem LeMax Elektrogrill auf Stufe 9 für 5 Minuten, dann auf Stufe 8 stellen. Die Grilloberfläche mit etwas hitzebeständigem Öl bestreichen.

  5. Den Fisch auf den Grill legen und grillen bis die Haut knusprig braun ist (6-7 Minuten). Den Fisch erst wenden wenn er sich ohne Probleme hochheben läßt. Vorsichtig den ganzen Fisch wenden (mit Küchenzangen und einem Küchenspachtel). Wenn der Fisch noch am Grill kleben bleibt, dann muß er noch etwas länger (ca. 1 Minute) liegen bleiben bis er sich wirklich ohne Probleme anheben läßt.

  6. Den Fisch auf der anderen Seite grillen bis er durch ist (5-7 Minuten).
  7. Er ist fertig gekocht wenn das Fleisch weiß ist und leicht auseinander fällt. Mit einem Küchenspachtel den Fisch auf eine Servierplatte legen. Mit einer Beilage Eurer Wahl servieren.
  8. Enjoy!

Tipps

  • Statt dem Grill könnt Ihr auch den Fisch vor dem Würzen auf beiden Seiten mit Öl bestreichen. Dann bleibt er auch nicht auf dem Grill kleben.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gegrillter Saibling geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here