Asiatische Zoodles (Zucchini-Nudeln Rezept)

Dieses Rezept für asiatische Zoodles ist ein leckeres und gesundes Gericht, das Ihr ganz einfach zubereiten könnt. Der Name kommt natürlich von einer Wortschöpfung der Hauptzutaten Zucchini und Nudeln. Dazu habe ich noch Lauchzwiebeln, Chinakohl und eine aromatische Erdnuss-Sauce gemacht. Alles zusammen schmeckt unglaublich gut, so daß Ihr jetzt für zuhause das perfekte asiatische Nudelgericht habt, das auch noch super gesund ist. Denn Zoodles sind eine gesunde low carb Alternative zu herkömmlichen Nudeln. Außerdem habe ich das Rezept vegan und vegetarisch gehalten, damit es auch wirklich gesund ist.

So gelingen die besten Zucchini Nudeln (Zoodles)

Zuerst werden die Zucchini mit einem Julienneschneider in Nudelform gebracht. Und bevor Ihr diese low carb „Nudeln“ auf den Grill oder in die Pfanne gebt muss ihnen noch Wasser entzogen werden. Das ist wirklich SEHR wichtig, wenn Ihr sie anbraten wollt. Für das Blanchieren bei den klassischen Zucchini Spaghetti ist das nicht so von Bedeutung. Aber beim Braten gibt es einen großen Wasser-Matsch, wenn Ihr diesen Schritt auslasst. Das soll nicht heißen, dass die Zucchini-Nudeln den letzten Tropfen Wasser verlieren müssen, aber ein Großteil davon muß auf jeden Fall raus. Das geht ganz einfach.

Nachdem Ihr die Zucchini zu Nudeln verwandelt habt, bestreut Ihr sie mit etwas Salz und lasst sie in einem Sieb ca. 15 Minuten liegen. Das Salz entzieht dem Gemüse die Flüssigkeit. Vor allem wenn Ihr frische Zucchini aus dem Garten nehmt ist das wichtig. Ihr könnt sie auch auf Küchenpapier auslegen und mit einem sauberen Küchenhandtuch trocken tupfen und vorsichtig das Wasser herausdrücken.

Zucchini Nudeln / Zoodles

Wenn Ihr mit dem Julienne-Schneider die Zucchini bearbeitet solltet Ihr den Kern mit den Samen auslassen. Am besten schneidet Ihr die Zucchini von allen Seiten an bis Ihr auf den Kern stoßt. Und den lasst Ihr dann weg, denn er enthält am meisten Wasser. Wenn Ihr einen Spiralschneider verwendet bleibt automatisch ein kleiner Kern übrig. Ihr könnt dann aber auch die restlichen Samen entfernen, damit Ihr beim Braten keine böse Überraschung erlebt so wie ich beim ersten Mal.

Beim Zucchini-Kauf empfehle ich Euch lieber dünnere Stangen mit einem kleinen Durchmesser zu kaufen. Das ergibt zwar weniger Nudeln pro Zucchini, aber so bekommt Ihr mehr Nudeln mit Haut. Und die sind die besten. Also kauft lieber drei kleinere statt zwei große Stangen. Die Nudeln mit der Haut enthalten auch weniger Wasser und behalten deswegen ihre Form.

Die richtigen Küchengeräte für Zucchini-Nudeln

Wenn ich die Zoodles in der Pfanne braten möchte, dann nehme ich am liebsten einen Julienneschneider. Ihr könnt auch eine Mandoline dafür verwenden. Und wenn ich eher „Zucchini-Spaghetti“ mache, dann nehme ich einen Spiralschneider. Denn damit werden die Zoodles extra lang. Es gibt unterschiedliche Spiralschneider wie zum Beispiel einfache Handschneider oder Aufsätze für ein Kitchenaid-Gerät. Ihr könnt also frei nach Budget entscheiden.

Zucchini Nudeln / Zoodles


Asiatische Zoodles grillen mit dem LeMax Elektrogrill

Um zu Braten muß es nicht immer die Pfanne oder der Wok sein. Ich habe jetzt meinen LeMax Elektrogrill getestet und zwar auf dem Balkon. Denn es macht viel mehr Spaß, an der frischen Luft die leckeren Zoodles zu kochen. Das geht natürlich nur mit einem Glaskeramik Tischgrill wie dem LeMax. Damit braucht Ihr auch weniger Fett und die asiatischen Zoodles gelingen perfekt.

Zucchini Nudeln braten
Zucchini Nudeln braten mit Erdnusmus
Asiatische Zoodles (Zucchini-Nudeln Rezept)

So läßt sich das Zoodles-Rezept variieren

Das Rezept knackiger machen: Ich nehme dafür gerne „Crunchy“ Erdnussbutter. Ihr könnt auch geröstete ungesalzene klein gehackte Erdnüsse darüber streuen. Und es geht auch mit Cashew-Nüssen oder gerösteten Sesam-Samen.

  • Das Gemüse variieren: Es gibt keine festen Regeln bei der Auswahl des Gemüses. Ihr könnt Wirsing oder Chinakohl nehmen. Und als Julienne könnte Ihr auch Karotten dazu geben. Selbst Streifen von roter Paprika oder Zuckerschoten sind eine gute Option.
  • Fleisch dazu geben: Wer nicht streng vegan oder vegetarisch unterwegs ist kann auch geschredderte Hähnchenbrust oder sogar Garnelen dazu machen. Und auch Veganer können mit Tofu-Würfeln noch mehr Protein dazu geben. Der Tofu lässt sich ja auch gut anbraten, so dass er auch noch knusprig wird. Das solltet Ihr dann vor der Zubereitung der anderen Zutaten machen.

Habt Ihr Lust auf andere asiatische Rezepte mit Erdnuss?

Asiatische Zoodles (Zucchini-Nudeln Rezept)
4.8 von 5 Bewertungen
Print

Asiatische Zoodles (Zucchini-Nudel Rezept)

Ein einfaches Rezept für asiatische Zoodles als leckere, gesunde selbstgemachte Alternative zu asiatischen Restaurants oder dem Lieferservice. Das Zucchini-Nudel Rezept ist low carb, vegetarisch und vegan.

Rezepttyp Beilage
Kategorie Asiatisch
Vorb. 25 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 2
Kalorien 453 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für das gebratene Gemüse:

  • 2 Zucchini
  • 1-2 Große Hände voll Chinakohl, geschreddert
  • 2 Lauchzwiebeln, klein gehackt
  • 2 TL Sesamöl

Für die Sauce:

  • 3,5 EL Natürliche Bio-Erdnussbutter (reines Erdnussmus)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 2 EL Sojasoße
  • Saft von 1 Limette, frisch gepresst
  • Eine Prise rote Chili-Flocken
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Wasser zum Verdünnen

Zum Servieren:

  • Sriracha Chili Sauce

Zubereitung

  1. Mit dem Julienne Schäler dünne Zucchini Streifen schneiden oder mit dem Spiralschneider Zucchini durch Drehbewegungen in Streifen schneiden (siehe Video).

  2. Die Zucchini in ein Sieb geben und mit einer Prise Salz vermischen. Das entzieht dem Gemüse das Wasser. So lange liegen lassen bis die meiste Flüssigkeit raus ist (mind. 15 Minuten). Die Zucchini-Nudeln auf ein sauberes Küchenhandtuch legen und mit dem Handtuch vorsichtig die restliche Flüssigkeit herausdrücken (alternativ mit Küchenpapier vorsichtig auspressen).

  3. In der Zwischenzeit den Kohl und die Lauchzwiebel klein hacken und zur Seite stellen.
  4. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten (Erdnussbutter, Ahornsirup, Knoblauch, Soja-Soße, Limettensaft, Chili-Flocken und Pfeffer) vermischen. Mit etwas Wasser verdünnen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (ca. 1-2 EL). Zur Seite stellen.

  5. Den Glaskeramik-Grill (oder eine beschichtete Wokpfanne) auf mittlere bis hohe Stufe stellen (den LeMax auf Stufe 9 für 5 Minuten aufheizen und dann auf Stufe 7 stellen).

  6. Die Oberfläche des Grills mit Sesamöl bestreichen und den Kohl und die Lauchzwiebel auf den Grill legen und braten bis das Gemüse zart ist (2-3 Minuten). Die Zoodles dazu geben, das Gerät ein bisschen höher stellen (Stufe 8) und kochen bis sie anfangen weich zu werden (2-3 Minuten).

  7. Vorsichtig die Erdnuss-Sauce in kleinen Portionen (während des Bratens) unterfalten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (1-2 Minuten).

  8. Die Zoodles auf Teller anrichten und (wenn gewünscht) Sriracha Chili Sauce darüber verteilen.

  9. Enjoy!

Tipps

  • Ich nehme gerne Bio Erdnussmus Crunchy für dieses Rezept, da ich es knusprig im Essen mag. Cremiges Erdnussmus fein geht aber auch. Beides schmeckt gut.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes oder Lounge Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

2 KOMMENTARE

  1. So einfach und sooo lecker!
    Hab zwar nicht solch einen fancy Grill, aber in der Pfanne lässt sich das Gericht auch gut zubereiten, jedenfalls hat es uns sehr gut geschmeckt! Ich war echt baff, wieviel Wasser aus den Zoodles rauskam.
    Da wir immer öfter vegetarisch/vegan kochen und das Ergebnis so überzeugend war, wird das Rezept ein fester Bestandteil unserer Küche werden. Danke dafür

    • Danke Dir sehr für die 5 Sterne 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 . Super, dass das Rezept bei Euch so gut ankommt 😊. Das freut mich sehr! Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here