Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill, Pinienkerne und Parmesankäse, ein einfaches und gesundes Rezept, Vegetarisch

Das Rezept für geröstete grüne Bohnen mit Zitrone und Dill ist ein Gruß an alle Fans von grünen Bohnen. Wer aus seiner Kindheit nur die Dosenbohnen kennt, der hat wirklich etwas verpasst. Da geben mir alle grüne Bohnen-Liebhaber sicher Recht. Wenn grüne Bohnen richtig zubereitet werden sind sie ein Gedicht. Blanchierte und knackige Bohnen sind für jeden Salat eine echte Streicheleinheit. Doch wenn die grünen Jungs die Hauptrolle in einem Gericht spielen sollen, dann empfehle ich sie zu rösten (das hört sich jetzt irgendwie brutal an :-)). Mit einem Spritzer Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, etwas geriebener Zitronenschale, frischem Dill, süßen, roten Zwiebeln, Pinienkernen und Parmesankäse sind sie einfach unschlagbar. Da wird auch der liebste Schwabe schwach!

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill, Pinienkerne und Parmesankäse, Einfache Gesunde Rezept, Vegetarisch

Geröstete grüne Bohnen sind eine Liebeserklärung an den Sommer

Wenn es (auch in Hamburg) endlich mal warm wird, finden grüne Bohnen fast von alleine den Weg in meine Küche. Meistens finde ich sie dann in Salaten oder auch in einem Curry wieder. Ich mache sie selten als Beilage. Doch nach diesem leckeren Rezept überdenke ich das nochmal. Es passt super zu allem, was frisch vom Grill kommt. Oder Ihr macht noch junge Kartoffeln oder Reis dazu und schon habt Ihr ein einfaches, aber leckeres Abendessen. Oder wie wäre es mit Eurem Lieblingsfisch? Manchmal mache ich auch einfach ein paar Beilagen und zusammen ergeben sie schon wieder ein vollständiges Gericht. Doch am besten gefällt mir die Idee, einfach nur die grünen Bohnen mit diesen leckeren Zutaten zusammen zu essen.

Rezept für geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill und Pinienkernen

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill, Pinienkerne und Parmesankäse, ein einfaches und gesundes Rezept, Vegetarisch

Im Sommer sind frische, saisonale Zutaten das Beste

Der Markt ist voll mit grüner, frischer und leckerer Ware. Ich finde, die meisten Sachen schmecken wie frisch aus dem Garten. Und wenn Ihr dieses Rezept noch steigern wollt, dann macht doch einfach noch einen Mix aus grünen und gelben Bohnen. Bei Bohnen kann man ja fast nicht übertreiben. Wem ich jetzt schon zu ausgeflippt auf Bohnen reagiere, der sollte besser nicht weiter lesen. Denn es gibt ja noch viele andere super leckere Rezepte mit grünen Bohnen wie:

So, jetzt aber genug geschwärmt und ran an die Bohnen!

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone, Dill, Pinienkerne und Parmesankäse, ein einfaches und gesundes Rezept, Vegetarisch
4.25 von 60 Bewertungen
Print

Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone und Dill

Dieses Rezept für leckere, grüne Bohnen mit Zitrone und Dill veredelt jedes Gericht. Mit vielen frischen, saisonalen Zutaten ist es eine perfekte Sommerbeilage. So könnt Ihr grüne Bohnen richtig abfeiern.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Aus dem Backofen
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 221 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 500-550 g Grüne Bohnen (Brechbohnen), gewaschen, die Enden abgeschnitten und getrocknet
  • 3 EL Natives Olivenöl, aufgeteilt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Grobkörniges Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Zitronenschale, frisch gerieben von einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1/2 Mittel große rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 EL Frischer Dill, klein gehackt
  • 25 g Pinienkerne, leicht geröstet
  • Parmesankäse, frisch gerieben zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Bohnen mit einem Esslöffel Olivenöl in einer Schüssel vermischen und auf dem vorbereiteten Backblech verteilen, so dass sie nicht übereinander liegen. Dann die Bohnen mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
  3. Die Bohnen im Ofen rösten so dass sie noch knackig sind (ca. 13-15 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden, damit sie gleichmäßig geröstet werden.
  4. In der Zwischenzeit mischt Ihr den Knoblauch mit einem Teelöffel grobkörnigem Meersalz (oder weniger wenn Ihr feines Meersalz verwendet) in einer kleinen Schüssel. Danach gebt Ihr die geriebenen Zitronenschale und den Zitronensaft dazu. Und nun mischt Ihr noch 2 Esslöffel Olivenöl dazu.
  5. Jetzt die Bohnen in eine Servierschüssel geben und die rote Zwiebel und den Dill dazu geben. Danach das Dressing darüber verteilen und gut vermischen. Nun könnt Ihr gegebenenfalls nochmal mit etwas Pfeffer und Zitronensaft nachwürzen, wenn Ihr mögt. Dann die gerösteten Pinienkerne darüber verteilen und den Bohnensalat mit frisch geriebenem Parmesankäse garnieren. Die gerösteten Bohnen heiß oder auf Raumtemperatur servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

  • Der Parmesankäse passt super zu den gerösteten grünen Bohnen. Ihr könnt gerne mehr nehmen als angegeben wenn Ihr wollt.
  • Ich verwende in fast allen Rezepten grobkörniges Meersalz. Ich empfehle dafür 100% natürliches Marisol Flor de Sal aus Portugal. Nicht weil ich Geld dafür bekomme (das wäre schön), sondern weil es mir am besten schmeckt.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Geröstete grüne Bohnen mit Zitrone und Dill geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks im Blog.

27 KOMMENTARE

  1. Ich bin begeistert! Hatte nach einer besonderen/kontrastierenden Alternative zu Zwiebel-Speck-Bohnen gesucht als Beilage zu sommerlichem Lamm. Passte super! Da kein Dill vorhanden war habe ich viel frische Petersilie genommen und Zwiebel und Knoblauch vorher ultrakurz gedünstet. Da es als Beilage lief habe ich Parmesan und Pinienkerne weg gelassen. Auch meine bunte Familie war begeistert!

  2. Das Rezept hört sich sehr spannend an…. Dennoch muss ich mal blöd fragen, die Bohnen werden vorab nicht gekocht, oder? Reicht der Backofen um das „giftige“ Eiweiß (Phasin) abzubauen?

    • Danke Dir für Deinen Kommentar. Die Bohnen werden vorab nicht gekocht, sondern nur im Ofen geröstet. Das reicht auch vollkommen aus. Ich wünsche Dir gutes Gelingen :-). Liebe Grüße Elle

  3. Das Rezept hört sich sehr spannend an…. Dennoch muss ich mal blöd fragen, die Bohnen werden vorab nicht gekocht, oder? Reicht der Backofen um das „giftige“ Eiweiß (Phasin) abzubauen?

  4. Wir hatten Bohnen in unserer Biokiste und ich wollte mal etwas anderes machen als meinen „Standardbohnensalat“. Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen, das Rezept ist wirklich eine Geschmacksexplosion! Bei uns gab es eben noch etwas frisches Baguette dazu, ein perfektes und leichtes Sommerrezept für Mittags.

    • Danke Dir sehr für die 5 Sterne! Toll, dass Dir das Rezept so gut gefällt :-). Ich wünsche Dir noch einen schönen Sommer! Liebe Grüße Elle

  5. Liebe Elle,

    auch von mir für diese Köstlichkeit erneut die volle Punktzahl. Super schnell gemacht und extrem lecker, auch wenn ich anfangs etwas Bedenken wegen der zwei Zehen Knoblauch hatte. Dafür habe ich die Zwiebeln einfach mit den Bohnen geröstet und natürlich vor dem Servieren wieder Sumach drüber gestreut 🙂
    Tolles Geschmackserlebnis, danke dafür!

    Liebe Grüße aus Mannheim

    Petra

  6. Mich hat das Rezept schon beim Lesen begeistert. Wenig und volles Geschmackserlebnis! Danke, Elle ! Wird jetzt öfter gemacht. Für meinen Geschmack mit etwas weniger Salz und ohne Dill. Wollte es beim nächsten Mal mit anderen Kräutern versuchen.

    • Liebe Denise, vielen Dank für die 5 Sterne und Deinen Kommentar. Ich freue mich ja immer, wenn jeder neue Variationen entwickelt. Lass es Dir auf jeden Fall schmecken :-). Liebe Grüße Elle

  7. Ach ja, als Ergänzung: Habe Tiefkühlbohnen genommen, die ich noch hatte (und weswegen ich nach einem Rezept für Bohnen gesucht hatte). Wunderbar. Und da ich keine Pinienkerne hatte, taten’s auch Sonnenblumenkerne sehr gut.

  8. Bohnen hatte ich aus Kindheitstagen nicht als „lecker“ in Erinnerung. Dieses Rezept ist einfach der Hammer! 🙂 Ganz klar 5 Sterne!

  9. Ich sehe, dass dieses Rezept schon länger veröffentlicht ist, jedoch habe ich heute erst nach etwas gesucht, was ich auf die Schnelle mit unseren frischen, selbstgepflückten grünen Bohnen machen könnte. Dieser Salat ist ganz toll. Wir sind begeistert. Danke!

    • Liebe Birgit, danke Dir für die 5 Sterne! Ich freue mich sehr, dass Dir der Salat so gut gefallen hat. Selbstgepflügte Bohnen sind natürlich der Hammber bei diesem Rezept :-). Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here