Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)

Hähnchen Yakitori sind japanische gegrillt Hähnchen-Spieße, die sehr beliebt sind. Die Marinade ist dabei der Star. Sie ist eine Mischung aus Umami und süßen Aromen. Das schaffen die Soja-Sauce, Mirin (süßer Reiswein), Sake, Vollrohrzucker, frischer Ingwer und Knoblauch. Alles zusammen ergibt ein einmaliges asiatisches Gericht, das Ihr mit der ganzen Familie oder Freunden genießen könnt.

Was ist Yakitori (焼き鳥) ?

Yakitori bedeutet übersetzt „gegrilltes Hähnchen“. Es kommt von den japanischen Wörtern Yaki (Grill) und Tori (Hähnchen). Das populäre Gericht besteht aus kleinen Fleischstückchen (meistens Hähnchen), die auf Spießen serviert werden. Ihr könnt Yakitori sehr gut mit Gemüse (Pilzen, Lauchzwiebel, Spargel, Cherry Tomaten, Zucchini, usw.) oder mit Früchten wie Ananas kombinieren.

Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)

Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)

So wird Hähnchen Yakitori serviert

Ich mag die leckeren Hähnchen-Spieße am liebsten mit gekochtem Reis und gegrilltem Gemüse (z.B. Pak Choi, Spargel oder Frühlingszwiebeln). Doch wie gesagt schmeckt auch gegrillte Ananas sehr lecker in diesem asiatischen Bowl-Gericht. Ihr könnt auch gut Japanischen Daikon-Rettich mit Karotten-Krautsalat oder einen Asiatischen Gurken Nudel Salat oder Tomatensalat dazu machen. Ich würde in jedem Fall den Reis dazu machen, da die Marinade auch auf dem Reis super schmeckt.

Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)

Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)
4.29 von 7 Bewertungen
Print

Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße)

Hähnchen Yakitori sind traditionelle japanische Kebabs. Sie sind schnell gemacht und voller asiatischer Aromen.
Rezepttyp Beilage, Hauptgericht
Kategorie Grillen und BBQ
Vorb. 1 Stunde
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 381 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 500-600 g Hähnchenbrüste, in Stücke geschnitten (2,5-3 cm)
  • 125 ml Soja-Sauce
  • 60 ml Mirin (süßer Reiswein)
  • 2 EL Sake
  • 1 EL Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1,5 TL Frischer Ingwer, gerieben
  • Mildes Öl (z.B. Rapsöl)

Für die Spieße:

  • Lauchzwiebel, in Stücke geschnitten (2,5-3 cm), oder rote Zwiebel, geviertelt
  • 1/2 Kleine Ananas, in Stücke geschnitten (2,5-3 cm)

Zum Servieren (optional):

  • Gekochter Jasmin Reis
  • Gedampfte oder gegrillter Pak Choi

Zubereitung

  1. Die Hähnchenbrust Stücke in eine mittel große Glas- oder Keramikschüssel geben und zur Seite stellen.

  2. In einem kleinen Topf die Zutaten (Soja-Sauce, Mirin, Sake, Zucker, Knoblauch und Ingwer) vermischen und zum Kochen bringen. Den Herd auf mittlere Stufe stellen und weiter kochen bis die Marinade etwas weniger geworden ist (7-8 Minuten). Zum Servieren 5-6 EL zur Seite stellen und die restliche Sauce über die Hähnchenbrüste verteilen. Zugedeckt im Kühlschrank stehen lassen (mindestens 1 Stunde, besser noch länger).

  3. Wenn alles vorbereitet ist, die Hähnchenbrüste auf die Spieße stecken (die dünnen Stücke zusammenklappen) und abwechselnd Ananasstücke und Zwiebelstücke dazwischen aufspießen bis die Spieße voll sind.
  4. Den Grill (oder eine Grillplatte bzw. Grillpfanne) vorheizen. Die Hähnchenspieße beidseitig dünn mit Öl bepinseln.

  5. Jeden Spieß auf direkter Hitze so lange grillen, bis das Fleisch fast durch ist (ca. 5-6 Minuten pro Seite).
  6. Die Spieße auf dem gekochten Reis anrichten und den gekochten oder gegrillten Pak Choi dazu servieren. Die zur Seite gestellte Sauce darüber verteilen.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Mirin ist ein süßer Reiswein, den Ihr nicht mit dem klassischen Reis-Essig verwechseln dürft. Ihr bekommt Mirin in jedem Asia-Laden oder sogar in gut sortierten Lebensmittelläden.
  • Sake könnt Ihr auch mit einem trockenen Sherry ersetzen.
  • Für das maximale Geschmackserlebnis empfehle ich Euch, die Hähnchenbrüste schon 4-12 Stunden vorher zu marinieren. Je länger, desto mehr Geschmack bekommt Ihr.
  • Wenn Ihr Holzspieße verwendet und sie auf einem Gas- oder Kohle-Grill zubereitet, solltet Ihr die Spieße vorher in Wasser einlegen, damit sie auf dem Grill nicht ankokeln.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Hähnchen Yakitori (Japanische gegrillte Hähnchen-Spieße) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here