Nektarinensalat mit Tomaten alte Sorte, Kichererbsen, roter Zwiebel, gerösteten Mandeln, Basilikum und Minze. Vegan

Ein Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen ist ein perfekter leichter Sommersalat. Die saftigen Nektarinen werden dabei kombiniert mit Tomaten alte Sorte, Kichererbsen, roter Zwiebel, gerösteten Mandeln, Basilikum und Minze. Das passt doch alles gut zusammen, oder? Das sind alles frische Sommer-Zutaten, die noch ein schönes Olivenöl-Rotweinessig-Dressing oben drauf bekommen. Und schon habt Ihr einen Salat, den Ihr bei heißen Temperaturen genießen könnt.

Nektarinensalat mit Tomaten alte Sorte, Kichererbsen, roter Zwiebel, gerösteten Mandeln, Basilikum und Minze. Vegan

Der Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen kann gut variiert werden

Ich habe schon mehrere Varianten ausprobiert. Manchmal gebe ich noch etwas gerösteten Kreuzkümmelsamen und Koriandersamen dazu, um das Aroma zu erweitern. Oder ich mache einfach einen klassischen, italienischen Tomatensalat mit Nektarinen, Basilikum und Büffel-Mozzarella. Der passt übrigens auch super zu einem sommerlichen Brunch. Mit etwas Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer habt Ihr schon einen meiner Lieblings-Sommersalate. Ihr könnt natürlich auch Pfirsiche oder Zuckermelone statt der Nektarinen verwenden. In jedem Fall ist die Kombi aus Frucht und Gemüse ein Knaller.

Alte Tomatensorten schmecken am besten vom Markt

Jetzt wißt Ihr auch woher ich meine Inspiration für diesen Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen her habe. Wenn Euch diese Sommersalate gefallen solltet Ihr auch mal meinen Tomaten-Melonensalat mit Parmaschinken und Minze ausprobieren. Vielleicht bin ich auch gerade von den herrlichen alten Tomatensorten auf den französischen Wochenmärkten inspiriert, die ich im Sommerurlaub besucht habe. Deswegen schmeckt auch ein knuspriges Baguette oder ein anderes Eurer Lieblingsbrote gut dazu. Und wer möchte kann diese Salate natürlich auch zum Grillen servieren. So ein leckerer sommerlicher Salat ist schnell und einfach vorbereitet und gehört zu jeder Grillparty dazu!

Nektarinensalat mit Tomaten alte Sorte, Kichererbsen, roter Zwiebel, gerösteten Mandeln, Basilikum und Minze. Vegan

Hier noch ein paar Tipps, wie Ihr den Nektarinensalat noch mehr aufwerten könnt:

  • Statt Nektarinen könnt Ihr Pfirsich nehmen
  • Obendrauf passt auch krümeliger Feta-Käse
  • Ein paar frische Mini-Mozarella-Kugeln machen sich sehr gut dazu
  • Versucht mal statt der Mandeln ein paar Pinienkerne zu rösten.
  • Oder wie wäre es mit Ochsenherz-Tomaten oder einer Mischung aus kleinen alten Tomatensorten? Das ist auch sehr gut!

Ich bin gespannt, welche Variationen Ihr ausgesucht habt, oder ob Ihr noch mehr Ideen dazu habt. Hinterlasst einfach einen Kommentar. Ich freue mich über jede Zuschrift und natürlich auch über eine Sterne-Bewertung!

Nektarinensalat mit Tomaten alte Sorte, Kichererbsen, roter Zwiebel, gerösteten Mandeln, Basilikum und Minze. Vegan
5 von 4 Bewertungen
Drucken

Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen

Der Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen ist ein einfacher Sommersalat voller Nährstoffe, der frisch und nach Sommer schmeckt. Ich habe alte Tomatensorten, Nektarinen und frische Kräuter mit Kichererbsen und gerösteten Mandeln vermischt. Der Salat ist vegan und glutenfrei.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 4
Kalorien 297 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 400 g Dose Bio-Kichererbsen, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
  • 2 Große Tomaten (alte Tomatensorte), in Stücke gehackt (ca. 600 g)
  • 2 Nektarinen, in Würfel geschnitten
  • 1 Kleine rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 EL Rotweinessig
  • Grobkörniges Meersalz, nach Geschmack
  • 35 g Rohe Mandeln, geröstet und grob gehackt (siehe Tipps unten)
  • 1 Große Hand voll frischer Basilikum, in Stücke gerissen
  • 2 EL Minzblätter, klein gehackt

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen, Tomaten, Nektarinen und rote Zwiebel in eine große Schüssel geben und Olivenöl und Essig darüber verteilen. Mit Salz würzen und vorsichtig vermischen. Die Mandeln, das Basilikum und die Minzblätter dazu geben und nochmal vorsichtig vermischen.


  2. Enjoy!


Tipps

  • Für diesen schönen Sommersalat empfehle ich Euch weiße und gelbe Nektarinen zu vermischen. Außerdem habe ich gelbe und rote Tomaten (alte Sorten) vermischt.
  • Zum Rösten der Mandeln heizt Ihr den Ofen auf 175°C vor und verteilt die Mandeln in einer Schicht auf dem Backblech. Dann solange im Ofen rösten, bis es nach Nuss riecht und die Mandeln etwas dunkler geworden sind (ca. 10-12 Minuten). Nach 5 Minuten solltet Ihr die Mandeln einmal wenden. Dann aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller zum vollständigen Abkühlen legen. Ich mache gerne die Mandeln vorab und bewahre sie in einem luftdichten Behälter auf (die Mandeln wirklich vollständig Abkühlen lassen vorher!). So habe ich immer fertig geröstete Mandeln für Salate, Müsli oder Snacks zuhause.
  • Alternativ könnt Ihr Mandelsplitter oder klein gehackte Mandeln in einer gußeisernen oder schweren Pfanne auf mittlerer Stufe rösten bis sie goldbraun werden und nach Nuss riechen (ca. 3-5 Minuten).

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Nektarinensalat mit Tomaten und Kichererbsen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 Kommentare

  1. Hallo!
    Bin diesen Salat gerade am essen – er schmeckt herrlich frisch! Auch sättigt er – brauche weder Baguette noch sonst etwas dazu. Die Minze finde ich toll in dem Salat! Ein gelungenes Rezept!
    Vielen Dank dafür!

    • Liebe Anne, ich freue mich sehr, dass Du das Rezept gleich ausprobiert hast. Ich mag Nektarine auch noch in einem Caprese Salat. Das ist auch ein einfaches und leckeres Rezept :-). Danke Dir für das Lob :-). Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here