einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln

Die rote Linsen-Kokos-Suppe ist eine leckere und vegetarische, beziehungsweise vegane Suppe für die Ihr nur ein paar Basis-Zutaten benötigt.

So ein Gericht ist wie ein Tisch voller guter Freunde. Das Aroma der Tomaten und Kartoffeln sorgt für viel Umami und gute Laune. Und etwas Currypulver, ein wenig rote Chiliflocken, gemahlener Koriander und Ingwer sorgen für Witz und Esprit. Während die Kokosmilch und ein paar Standard-Zutaten wie Zwiebeln und Knoblauch das Gespräch in Gang halten und für Tiefe sorgen. Vielleicht kommt ja auch noch ein Überraschungsgast wie eine oder zwei Karotten vorbei. Für mich ist die rote Linsen-Kokos-Suppe ein typisches „Vorratskammer-Gericht“, weil ich die meisten Zutaten sowieso immer zuhause habe. Wahrscheinlich mache ich sie deswegen so häufig. Und könnt Ihr Euch etwas Gemütlicheres als eine wärmende Suppe an kalten Wintertagen vorstellen? Ich nicht! Doch diesmal habe ich noch einen besonderen Gast zum Festmahl eingeladen. Doch dazu später.

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln

Eine Schüssel voll mit rote Linsen-Kokos-Suppe ist Gesundheit pur

Ihr bekommt damit eine volle Ladung Proteine. Gerade Veganer müssen darauf achten. Dazu gibt es noch Ballaststoffe, Folate und wichtige Mineralstoffe, die Euren Körper winterfest machen. Ich habe aber auch noch Grünkohl dazu gegeben. Das ist mein Lieblingsgemüse im Winter. Denn Grünkohl schmeckt super und versteht sich gut mit Curry- und Kokos-Aromen. Doch ich habe Euch oben von einem besonderen Gast erzählt. Das ist in diesem Fall ein Spritzer Regulatpro® Glukoaktiv. Wie schon bei meinem Super C Smoothie und dem Linsen-Kartoffelsalat habe ich mit dieser Suppe ein weiteres Rezept gemacht, das geschmacklich auf dieses gesunde Nahrungsergänzungsmittel abgestimmt ist. Das Regulatpro® Glukoaktiv ist ein hochwertiges, flüssiges Nahrungsergän-zungsmittel mit Vitaminen, Mineralstoffen und Pflanzenextrakten, das zur Aufrechterhaltung eines gesunden Blutzuckerspiegels beiträgt. Außerdem hält dieser pflanzliche Enzymaufschluss unseren Enzymhaushalt auf Vordermann. Er sorgt für einen gesunden Kohlenhydratstoffwechsel und erhöht spürbar die Zellenerergie. Doch nicht nur das, die enthaltenen Bestandteile von Fermentkulturen und die rechtsdrehende Milchsäure, die bei dem patentierten Herstellungsprozess der Kaskadenfermentation entsteht, unterstützen zudem auch noch die Darmflora*. So einen Gast hat man doch gerne mit am Tisch sitzen.

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln, Regulatpro Glukoaktiv

Regulatpro Glukoaktiv

Warum ein gesunder Blutzuckerspiegel so wichtig ist

Damit der Körper kontinuierlich mit Energie versorgt werden kann, sollte der Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau im Blut gehalten werden. Regulatpro Glukoaktiv sorgt mit Inhaltsstoffen wie Chrom, Bittermelonen-, Zimt und Latiflora-Extrakt dafür, dass der Blutzuckerspiegel trotz ko-hlenhydrathaltiger Nahrung in Balance bleibt. Diese Blutzucker regulierenden Inhaltsstoffe sind in der sogenannten Regulatessenz gelöst, welche die Basis Zutat dieses gesunden Nahrungsergänzungsmittels darstellt. Regulatessenz bitte was? Das wird Euch jetzt zu kompliziert? Kurz gesagt handelt es sich dabei um ein pflanzliches Konzentrat, das über ein patentiertes Aufschlusverfahren (die Kaskadenfermentation) hergestellt wird. Neben Enzymbausteinen auf Molekülebene enthält die flüssige Essenz ca. 50.000 verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien. Zudem sind noch viele Mineralstoffe und Vitamine zugeführt, die gerade in stressigen Zeiten (also fast immer) und in der kalten Jahreszeit so wichtig sind. Und der Zimt-Essig-Geschmack der Essenz passt geschmacklich perfekt zu dieser Linsen-Kokos-Suppe

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln

Eine gesunde Suppe, ein Feuerchen im Kamin und Netflix auf dem Sofa

Besser kann man meines Erachtens nicht durch den Winter kommen. Es sei denn, ich habe meine besten Freunde eingeladen und wir backen zusammen Kekse. So wie wir das mindestens einmal vor Weihnachten machen. Doch das ist eine andere Geschichte. Jetzt freue ich mich erst Mal auf die rote Linsen-Kokos-Suppe. Wer möchte, kann sie noch etwas mit Cayenne-Pfeffer oder etwas mehr roten Chiliflocken aufpeppen. Und wenn Ihr noch etwas jungen Spinat oder eben Grünkohl herumliegen habt, dann kann das in dieser Suppe auch nicht schaden.

einfaches veganes Rezept für eine gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe mit Curry, Koriander und Kartoffeln
4.8 von 10 Bewertungen
Drucken

Rote Linsen-Kokos-Suppe

Ein einfaches Rezept für eine herzhafte und sehr gesunde Rote Linsen-Kokos-Suppe. Ein perfektes Wintergericht mit vielen guten Aromen und Zutaten. Optional passt auch noch Grünkohl dazu. Besonders gut für Veganer und Vegetarier geeignet.
Rezepttyp Hauptgericht, Suppe
Kategorie Asiatisch
Vorb. 15 Minuten
Kochen 35 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 4
Kalorien 576 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 4 EL Kokosöl
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, geschält und klein geschnitten
  • 3 TL Curry-Pulver
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • Eine Prise rote Chiliflocken
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 Mittel große Karotte, geschält und klein geschnitten
  • 400 g Kartoffeln, geschält und in kleine Stücke geschnitten (1-1,5 cm)
  • 1 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 500 ml Wasser
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kokosmilch
  • 150 g Rote Linsen
  • Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Hände voll Grünkohl, harte Stengel entfernt und klein geschnitten (optional)

Zum Servieren:

  • 40 ml Regulatpro® Glukoaktiv
  • Frische Korianderblätter (optional)
  • Zitronenschnitten (optional)

Zubereitung

  1. Das Öl in einem mittel großen Topf auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und dann die Zwiebeln darin anbraten bis sie glasig und leicht karamelisiert sind (ca. 8 Minuten). Dazwischen umrühren nicht vergessen. jetzt das Curry-Pulver, den Koriander, die Chiliflocken, den Knoblauch, den Ingwer und das Tomatenmark dazu geben und weiter braten und dabei gut umrühren (ca. 2 Minuten).


  2. Jetzt die Karotte und die Kartoffeln dazu geben und unter Umrühren sautieren (1 Minute). Dann die Tomaten und 500 ml kaltes Wasser hineingeben. Dazu noch einen Teelöffel Salz und eine großzügige Prise gemahlener Pfeffer. Dann alles ein paar Minuten köcheln lassen.


  3. Sobald alles gut erwärmt ist gebt Ihr die Kokosmilch und die roten Linsen in den Topf. Dann alles zum Kochen bringen und danach den Herd auf mittlere Stufe stellen und weiter köcheln lassen bis die Kartoffeln und die Linsen weich gekocht sind und anfangen auseinander zu fallen (ca. 20 Minuten). Je nach Größe der Kartoffelstücke kann die Kochzeit leicht variieren.


  4. Ein paar Minuten vor Ende des Kochens gebt Ihr den Grünkohl dazu wenn Ihr welchen verwendet. Dann den Topf zudecken, damit der Dampf den Grünkohl weich kocht (ca. 2-3 Minuten).


  5. Nun könnt Ihr die Suppe in 4 Schüsseln füllen und jeweils 10 ml Regulatpro Glukoaktiv dazu geben. Zum Schluß verteilt Ihr noch die Korianderblätter oben auf die Suppe und serviert Zitronenschnittn, die dann darüber ausgedrückt werden können.


  6. Enjoy!

Tipps:

Ich empfehle zur Suppe auch frisches Ciabatta-Brot oder Fladenbrot.

Und für noch mehr Vielfalt kann ich mir für dieses Rezept auch noch einen Mix aus geschälten Süßkartoffeln und ungeschälten jungen Baby-Kartoffeln gut vorstellen.

Der Grünkohl ist optional. Denn die Suppe schmeckt mit oder ohne ihn sehr gut. Ihr könnt aber auch gerne Spinat oder Mangold verwenden.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die rote Linsen-Kokos-Suppe geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der Firma Dr. Niedermaier Pharma finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

* Regulatpro Glukoaktiv enthält: Chrom, welches zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels beiträgt. Zink, welches einen gesunden Kohlenhydratstoffwechsel unterstützt. Dazu kommen Magnesium, Mangan, Vitamin B1, Riboflavin, Niacin, Vitamin B6, Vitamin B12, Pantothensäure und Vitamin C1, die zu einem normalen Energiestoffwechsel beitragen. Und dazu gibt es noch Vitamin B2, welches zur Erhaltung normaler Schleimhäute beiträgt.

Zurück zum Beitrag

3 Kommentare

  1. Ich habe die Suppe gestern gekocht und ich muss sagen: Sie schmeckt toll! Danke für das Rezept 🙂
    Einzige kleine Änderungen: 1 Würfel Gemüsebrühe dazu gegeben und Wirsing anstatt Grünkohl.

    • Liebe Anna, vielen Dank für Deinen Kommentar. Das freut mich sehr, dass Dir die Suppe so gut geschmeckt hat :-). Deine Tipps gefallen mir auch gut. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here