Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck Himbeerenmarmelade Weihnachtsbäckerei
Vogelnest Cookies mit Himbeermarmelade

Wer zu Weihnachten oder Ostern Kekse backen möchte, für den sind Vogelnest Cookies (auch als Engelsaugen Kekse bekannt) eine gute Wahl. Auf Englisch heißen sie auch ‚Thumbprint Cookies‘.

Für die Feiertage und Backen mit Kindern finde ich dieses Keks-Rezept genau richtig. Es ist ganz leicht zu machen und sie kommen bei jedem gut an. Denn schließlich sind es Butterkekse mit einer leckeren Marmeladefüllung.

Diese Engelsaugen oder Vogelnest Cookies sind meine Lieblings-Weihnachtskekse

Bei dem englischen Namen, könnt Ihr Euch sicher schon denken, dass auch dieses Keks-Rezept wieder von meiner Familie aus Kanada stammt. Sie sind die Lieblings-Weihnachtskekse meines Onkels und meines Cousins. Und nicht zuletzt auch meine. Die Vogelnest Cookies sind süß, aber nicht zu süß und extrem lecker. Ich habe für die Füllung Himbeer-Marmelade aus 75% Frucht genommen. Außerdem habe ich zwei Nussarten verwendet. Zum einen gemahlene Haselnüsse, da ich vom letzten Mal noch ein Päckchen übrig hatte. Und dann noch Walnüsse. Die mahle ich selber, da es nicht in jedem Supermarkt fertig gemahlene Walnüsse gibt. Das Original-Rezept sieht klein gemahlene Walnüsse vor, doch beide Varianten schmecken klasse.

Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck

Gemahlene Walnüsse sind schwer zu finden

In den Supermärkten hier in Hamburg habe ich nur gemahlene Mandeln oder Haselnüsse gefunden. Mal sehen, ob das ein ‚Baader-Meinhof-Phänomen’ wird. Kennt Ihr das auch? Ihr sucht ganz verzweifelt eine bestimmte Sache und wenn Ihr sie nicht mehr braucht, seht Ihr sie an allen Ecken. Das heißt komischerweise Baader-Meinhof-Phänomen. Also kann ich mich schon darauf einstellen, dass ich in den nächsten Wochen überall auf gemahlene Walnüsse stoße. Ich bin schon gespannt.

Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck

Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck

Kinder lieben Vogelnest Cookies

Die Vogelnest Cookies haben übrigens den Kinder-Test locker bestanden. Doch das Beste ist mir mit den Chocolate Chip Cookies passiert. Da haben die Kinder ein paar Tage später gefragt, wann es sie denn wieder gibt. Ich denke, dass ist wohl der Ritterschlag beim Backen. Für mich auf jeden Fall! Am letzten Wochenende habe ich ganz neidisch meiner Freundin Denise beim Backen über die Schulter geschaut. Sie ist perfekt darin. Es geht ihr ganz leicht von der Hand, während ich mich sehr konzentrieren muss. Deswegen kann ich die Vogelnest Cookies auch für Back-Anfänger empfehlen, weil sie auch bei mir geklappt haben 🙂

Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck

Vogelnest Cookies mit Marmelade, Engelsaugen Kekse, Thumbprint-Cookies Rezept, Weihnachtsgebäck Himbeerenmarmelade Weihnachtsbäckerei
5 von 7 Bewertungen
Drucken

Vogelnest Cookies mit Marmelade (Thumbprint-Cookies)

Wer zu Weihnachten oder zu Ostern Kekse backen möchte, für den sind Vogelnest Cookies (Plätzchen mit Marmelade, auch Engelsaugen Kekse oder Thumbprint-Cookies genannt) eine gute Wahl. Rezept reicht für 20-24 Cookies (je nach Größe).

Rezepttyp Backen, Süßes
Kategorie Ostern, Weihnachten
Vorb. 20 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 20 Kekse
Kalorien 180 kcal

Zutaten

  • 227 g Ungesalzene Butter (Raumtemperatur)
  • 80 g Weicher, brauner Zucker (ich empfehle GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker)
  • 2 Eigelb von 2 großer Eiern
  • 260 g Weizenmehl (Type 550)
  • 2 TL Backpulver
  • Eiweiß von 2 großer Eiern, leicht geschlagen
  • 150 g Gemahlene Haselnüsse oder Wahlnüsse
  • Himbeer-Marmelade oder Eure Lieblingsmarmelade, ca. 1/2 TL pro Cookie

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen. Dann ein Backblech mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen.


  2. Mit einem elektrischen Mixer die Butter und den Zucker in einer großen Rührschüssel cremig rühren. Dann das Eigelb dazu geben und etwas weiter rühren. Nun das Mehl und das Backpulver dazu geben und so lange mixen, bis alles gut vermischt ist und ein Teig entsteht.


    Tipp: Ich mische das Mehl und das Backpulver vorher in einer kleinen Schüssel bevor ich es in den Butter-Mix gebe.


  3. Den Teig in Stücke teilen und zu kleinen Bällchen rollen (2,5 cm Durchmesser). Dann die Teigbällchen in das Eiweiß eintunken und danach in die gemahlenen Nüsse.


  4. Die Teigbällchen auf das vorbereitete Backblech legen. Dann den Daumen in Mehl eintunken und ihn dann in jedes Bällchen drücken, damit in der Mitte eine kleine Einbuchtung entsteht.


  5. Nun die Bällchen 12-13 Minuten im Ofen backen. 


  6. Danach herausnehmen und komplett auskühlen lassen. Dann ein bisschen Himbeer-Marmelade in die Einbuchtung geben. Fertig!


  7. Enjoy!

Tipps:

Ihr könnt die Vogelnest Cookies auch variieren und die eine Hälfte des Teigs mit Haselnüssen und die andere Hälfte mit Walnüssen machen. Wenn ich Walnüsse verwende, zerkleinere ich sie selber in einem Hochgeschwindigkeitsmixer oder einer Küchenmaschine. Wer allerdings eine Nussallergie hat, der kann auf das Eiweiß und die Nüsser verzichten.

Wenn die Einbuchtung in der Mitte der Cookies während des Backvorgangs nach oben kommt, presst Ihr es leicht mit dem Daumen nach unten, nachdem Ihr die Cookies aus dem Ofen genommen habt und bevor Ihr sie auf zum Abkühlen auf den Rost legt.

Ich mag für dieses Rezept eine Marmelade mit 75% Fruchtanteil. Himbeer-Marmelade ist dabei mein Favorit. Ihr könnt aber jederzeit eine andere Marmelade Eurer Wahl verwenden. Ihr könnt mehrere Sorten verwenden. Dann wird es richtig bunt!

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch mein Rezept für Vogelnest Cookies geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Vogelnest Cookies mit Himbeermarmelade, Haselnüssen aus der Weihnachtsbäckerei

Zurück zum Beitrag

8 Kommentare

  1. Hallo Ellen!

    Habe dein Rezept entdeckt und werde es mit meinen Schülern ausprobieren …Bin gespannt, ob es auch bei ihnen die Vogelnestaugen gut ankommen. ..Habe zwei Wochenstunden eine „Internationale Koch- und Back-AG“ und ständig auf der Suche nach internationalen Rezepten…Habe ich richtig verstanden, dass das Rezept aus Kanada stammt?

    LG ,Gali

    • Liebe Ellen, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Klasse, dass Du Kochen unterrichtest und auch noch meine Rezepte dafür nimmst. Das freut mich ganz besonders. Es stimmt, das Rezept ist ein kanadisches Familienrezept, da ich selber aus Vancouver komme :-). Lass mich wissen, wie es Deinen Schülern geschmeckt hat. Liebe Grüße Elle

  2. Das Rezept ist super. Meine mach ich ähnlich. Sie müssen durch das Backpulver etwas auseinander gesetzt werden.Also nicht zu dicht.
    Viele Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here