Soba Nudeln Rezept mit Gemüse 

Ein schnelles und einfaches Rezept für Soba Nudeln mit Miso Sauce und gebratenem Wok-Gemüse. Mit diesem Nudelgericht, das in zwanzig Minuten fertig zubereitet ist könnt Ihr Euch ein gesundes und veganes Mittagessen kochen, das auch noch glutenfrei ist.

Was sind Soba Noodles?

Soba Nudeln sind leckere braun-graue Nudeln, die aus Buchweizen hergestellt sind. Sie sind traditioneller Bestandteil der japanischen Küche und erinnern an Spaghetti. Die Buchweizen-Nudeln sind nicht nur glutenfrei, sondern enthalten auch wenig Kalorien und dafür viele wichtige Nährstoffe wie Protein, Eisen und Mangan. Ihr findet sie im Supermarkt, Asia-Laden oder im Bioläden. Wenn Ihr Euch strikt glutenfrei ernährt, solltet Ihr trotzdem auf der Packung schauen, ob wirklich nur Buchweizen drin ist, denn es gibt auch Soba Nudeln, die Weizenmehl enthalten. Und sollte es Euch mal über Neujahr nach Japan verschlagen, werdet Ihr sicher Bekanntschaft mit Toshikoshi Soba machen. Dieses Gericht ist zum Jahreswechsel traditionell das letzte Essen, das in Japan im alten Jahr auf den Tisch kommt.

Zutaten für Soba Noodle Rezept

Soba Nudeln Rezept mit Gemüse 

Tipps zum Variieren der Soba Nudeln mit Gemüse

  • Dieses Soba Noodles Rezept eignet sich gut, um das Gemüsefach im Kühlschrank zu leeren. Im Prinzip passt jedes Gemüse, das Ihr gerade da habt dazu. Rote Paprika und Chinakohl sind zum Beispiel sehr gut geeignet. Ihr könnt gerne auch Pilze und Brokkoli verwenden.
  • Für etwas mehr Protein im Essen empfehle ich Tofu-Würfel, die Ihr knusprig anbraten könnt. Damit bleibt das Rezept vegan. Und wenn Ihr mehr Geschmack wollt, solltet Ihr geräucherten Tofu versuchen (z.B. Räuchertofu mit Mandel-Sesam). Und als Topping kann ich mir geröstete Erdnüsse oder Cashew Nüsse vorstellen.

Soba Nudeln Rezept mit Wok-Gemüse 

Soba Noodles Rezept mit Gemüse 

Habt Ihr Lust auf mehr asiatische Rezepte?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Soba Noodles Rezept mit Gemüse 
4.86 von 14 Bewertungen
Print

Soba Nudeln mit Gemüse

Einfaches Rezept für Soba Nudeln mit Miso Sauce und gebratenem Gemüse. Veganes Rezept, das glutenfrei ist. Das gesunde japanische Essen ist in zwanzig Minuten zubereitet. 2-3 Portionen, je nach Hunger.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Asiatisch, Japanisch
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 3
Kalorien 533 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für die Soba Nudeln und das Gemüse:

  • 250 g Trockene Soba Nudeln
  • 2 EL Geröstete Sesamsamen, aufgeteilt
  • 2 TL Olivenöl
  • 3 Kleine Karotten (oder 1 Große), in Streifen geschnitten (mit einem Juliennschneider)
  • 100 g Zuckerschoten, in kleine Stücke schräg geschnitten
  • 3 Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Frische rote Chilischote, die Samen entfernt, in dünne Scheiben geschnitten

Für das Dressing:

  • 2 EL Weiße Miso Paste (Shiro)
  • 1,5 EL Ahornsirup
  • 2 EL Soja Sauce (oder Tamari als glutenfreie Alternative)
  • 4 EL Ungewürzter Reisweinessig (japanisch)
  • 1 EL Geröstetes Sesamöl

Zum Servieren (optional):

  • Sriracha Chilli Sauce
  • Korianderblätter und Lauchzwiebelscheiben

Zubereitung

  1. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten (Miso Paste, Ahornsirup, Soja Sauce, Essig und Öl) gut vermischen. Zur Seite stellen.
  2. Die Soba Nudeln in kochendem Wasser kochen bis sie geradeso al dente sind (4-5 Minuten oder nach Packungsanleitung). Das Kochwasser über einem Sieb abschütten und die Nudeln unter warmem Wasser ein paar Sekunden abspülen. Damit wascht Ihr die Stärke ab. Wasser gut abschütteln und Nudeln in eine große Schüssel geben. Die Hälfte des Dressings und die Hälfte der Sesamsamen darüber geben. Vorsichtig vermischen.

  3. In der Zwischenzeit in einer Wok-Pfanne oder einer schweren Pfanne 2 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Karotten darin unter ständigem Rühren anbraten, bis sie ein bisschen weich sind (2 Minuten).

  4. Zuckerschoten dazu geben und bissfest garen (2 Minuten).

  5. Lauchzwiebeln und Chilischote dazu geben und braten bis sie weich sind (1 Minute).

  6. Gebratenes Gemüse in die Schüssel mit den Nudeln geben und das restliche Dressing darüber geben. Vermischen.

  7. In Schüsseln servieren und mit restlichen Sesamsamen garnieren.
  8. Enjoy!

Tipps

  • Dieses Soba Rezept wird warm oder auf Zimmertemperatur (wie ein Nudelsalat) serviert. Wenn ihr es als warmes Hauptgericht essen möchtet könnt Ihr die Soba Nudeln in die Wok-Pfanne mit dem gekochten Gemüse geben und erwärmen (1-2 Minuten) bevor Ihr das restliche Dressing dazu gebt.
  • Soba Nudeln sind aus Buchweizen und glutenfrei. Sie brechen leicht. Deswegen solltet Ihr sie nicht in Salzwasser kochen und nicht umrühren.
  • Die Nudeln nach dem Kochen mit Wasser abspülen verhindert auch, dass sie zusammenkleben. Das könnt Ihr mit kaltem oder warmem Wasser machen, je nachdem wie Ihr das Gericht serviert. Ich mag Soba Nudeln mit Gemüse gerne warm und spüle die Nudeln deshalb mit warmem Wasser ab, bevor ich sie mit dem Dressing vermische.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Soba Nudeln mit Gemüse
geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

4 Kommentare

  1. Boah Elle, das sieht ja super aus. Ich stehe voll auf Asia, komme aber eher selten dazu. Aber das nehme ich mir jetzt mal vor. Danke und leibe Grüße, Anja

  2. Wunderbar und Danke liebe Elle, dass Du nun auch solche Rezepte teilst…
    Ich habe vor ein paar Monaten konsequent auf makrobiotische Ernährung umgestellt und kann so nun wieder und leicht in den Genuss Deiner wunderbaren Rezepte/ Kochkünste kommen…DANKE!

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein