Brote & Gebäck, Dessert, Sommer, Süßes

Sommerliche Aprikosentarte mit Kardamom

Einfache Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom
Share on Facebook2Pin on Pinterest21Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

Eine sommerliche Aprikosentarte ist wirklich keine Herausforderung. Sie ist SUPER EINFACH zu backen.

Da ich mich nicht als die große Bäckerin sehe, ist das genau richtig für mich. Das heißt, Ihr müsst nicht Kneten und Ihr braucht auch kein schickes Equipment. Ihr solltet lediglich zwei Rührschüsseln, einen Schneebesen und einen Küchenspachtel parat halten. Außerdem braucht Ihr noch 10 bis maximal 15 Minuten und schon habt Ihr eine leckere Tarte, die auch als Kuchen durchgeht. Für das richtige Sommergefühl sorgen süße Aprikosen, die auf einem Buttermilch-Teig aus Vollkorn-Dinkelmehl liegen. Außerdem habe ich für das besondere Aroma noch etwas Zitronenschale und exotische Gewürze wie Zimt und Kardamom verwendet.

Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom

Apricot Tart Recipe with Buttermilk and Cardamom

Wie geht gesundes Backen?

Ich versuche beim Backen so viele gesunde Zutaten wie möglich zu nehmen. Doch ein paar Kompromisse muß auch ich eingehen. Und das muß dann halt immer abgewogen werden. So schmeckt ein Teig mit Butter meistens leckerer als ohne. Und dasselbe gilt für Buttermilch. Wo ist da jetzt der Kompromiß? Nun, ich verwende in diesem Rezept für eine sommerliche Aprikosentarte zum Beispiel Vollkorn-Dinkelmehl und gemahlene Mandeln. Das ist doch schon mal gesund. Außerdem mag ich das nussige Aroma des Vollkornmehls. Dazu kommen die Aprikosen. Und das ist noch eine gesunde Zutat. Zusammen mit den Mandeln schmecken sie unglaublich gut. Und dann kommt noch der unraffinierte Zucker dazu. Zum Süßen verwende ich am liebsten natürliche Süßstoffe wie Akazienhonig und eben eine Prise Bio Vollrohrzucker.

Einfache Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom

Diese sommerliche Aprikosentarte ist ein Zwischending aus Kuchen und Tarte

Eine Tarte ist für mich eine Teigkruste mit einer cremigen Füllung. Und wenn ich an Kuchen denke, sehe ich ein Bild eines leichten, luftigen Kuchens, der mindestens doppelt so dick ist wie eine Tarte. Doch diese sommerliche Aprikosentarte ist irgendwie eine Kreuzung aus Beidem. Doch da ich beim Backen eine Tarteform verwendet habe, habe ich es Aprikosentarte genannt :-).

5 von 1 Bewertung
Einfache Sommerliche Aprikosentarte Rezept mit Buttermilch und Kardamom
Sommerliche Aprikosentarte mit Kardamom
Vorb.
15 Min.
Kochen
40 Min.
Gesamt
55 Min.
 
Ein einfaches Rezept für eine leckere sommerliche Aprikosentarte mit frischen, saisonalen Aprikosen aus Italien. Zart, feucht und süß in einem. Wie ein richtiges Sommergefühl!
Rezepttyp: Backen, Dessert
Kategorie: Mediterrane Küche
Portionen: 1 Tarte mit 24 cm Durchmesser
Autor: Elle
Zutaten
  • 115 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 35 g Gemahlene Mandeln
  • 1,5 TL Reinweinstein Backpulver
  • Eine Prise Meersalz
  • 80 ml Flüssiger Honig (ich empfehle Akazienhonig)
  • 1 Großes Ei
  • 180 ml Buttermilch
  • 40 g Butter, geschmolzen
  • 1 TL Zitronenschale, fein gerieben (von einer Bio-Zitrone)
  • 1/2 TL Gemahlener Zimt
  • 1/2 TL Gemahlener Kardamom
  • 6 Aprikosen, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1,5 EL Weicher Brauner Zucker (ich empfehle GEPA Bio Vollrohrzucker Mascobado)
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 190°C vorheizen und eine Tarteform (24 cm Durchmesser) mit abnehmbaren Boden mit Butter einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. So schützt Ihr den Boden wenn Ihr später die Tarte schneidet.


  2. In einer großen Schüssel das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und das Salz vermischen.


  3. In einer anderen Schüssel den Honig, das Ei, die Buttermilch, die geschmolzene Butter, die Zitronenschale, den Zimt und den Kardamom vermischen.


  4. Den feuchten Mix mit dem trockenen Mix vermischen, aber nicht zuviel Rühren (!), nur soviel wie nötig.


  5. Den Teig in die vorbereitete Tarteform geben und mit einem Küchenspachtel glatt streichen.


  6. Nun die Aprikosen in einer Schicht in konzentrischen Kreisen von Außen nach Innen verteilen und danach den Zucker gleichmäßig über die Aprikosen streuen.


  7. Jetzt die Form in den vorgeheizten Ofen geben und so lange backen, bis die Tarte leicht bräunlich ist und ein Zahnstocher nach dem Einstechen wieder sauber herauskommt (ca. 35-40 Minuten).


  8. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und auf einen Rost zum Kühlen stellen. Ihr könnt die Aprikosentarte lauwarm oder auf Raumtemperatur servieren.


  9. Enjoy!


Tipps
  • Kardamom hat vielleicht nicht jeder vorrätig in der Küche. Doch wenn Ihr das Gewürz nicht extra besorgen wollt, könnt Ihr es auch weglassen.
  • Das Vollkorn-Dinkelmehl könnt Ihr auch mit normalem Weizenmehl oder Vollkornmehl ersetzen.
  • Und wer es extravagant haben möchte kann noch gerne etwas geschlagene Sahne über die Tarte geben.

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die sommerliche Aprikosentarte mit Kardamom geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐. Oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Share on Facebook2Pin on Pinterest21Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Email this to someone

8 Kommentare

  1. Daniela sagt

    Das Rezept kam perfekt! Hatte ein paar Reste zu verwerten und zufällig waren alle Zutaten im Haus. Schmeckt fruchtig, nussig u würzig!

  2. Walter sagt

    So easy und so lecker!

    Hab‘ Dinkelmehl 630 (Alnatura) genommen und vielleicht eine Spur zu viel Backpulver erwischt, sodass der Teig die Aprikosen „geschluckt “ hat. Tat weder der Optik noch dem Geschmack einen Abbruch. Mit der 24er-Keramik-Auflaufform ging’s ebenfalls bestens.

    Probier‘ ich unbedingt noch mit anderen Früchten aus!

  3. Sasha sagt

    Huhu! Denkst du ich kann das Dinkel Vollkornmehl einfach 1:1 mit Weizenmehl erzsetzen? oder sollte ich dann die Mandeln weglassen?

    • Lieber Sasha, das funktioniert auch gut. Die Mandeln kannst Du dann auch drin lassen. Durch das Weizenmehl schmeckt es vielleicht etwas anders, aber ich glaube immer noch sehr lecker :-). Viel Erfolg! Liebe Grüße Elle

  4. Pingback: Sommerobst mag's süß! 21 Aprikosenkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.