Veganes Schoko-Bananenbrot mit dunkler Schokolade und Kakao Nibs

Ein veganes Schoko-Bananenbrot ist ein Leckerbissen für Freunde von dunkler Schokolade. Schon die veganen Cookies haben viele Elle Republic-Fans überzeugt, die keine Veganer sind. Das sollte dieses Schoko-Bananenbrot auch schaffen. So sieht doch ein gesunder Snack aus auf den Ihr zugreifen könnt, wenn Euch mal nach Schokolade ist.

Schoko-Bananenbrot ist einfach zu machen

Auf Englisch sagt man „No Brainer“ zu so einem Rezept. Denn ein Schoko-Bananenbrot backen kann wirklich jeder! Ihr nehmt einfach Euer Lieblingsrezept für ein Bananenbrot und gebt Schoko-Chips dazu. Und in diesem Fall nehmt Ihr einfach doppelt (oder noch besser dreifach) soviel Schokolade dazu! Denn Schokolade und Bananen sind ja beste Freunde. Zur Grill-Saison legt der liebste Schwabe gerne eine mit Schokolade gefüllte Banane auf den Grill. Hmmmm, ein super Grill-Nachtisch! Beim Schoko-Bananenbrot habe ich dunkle Schokolade mit 70% genommen. Die hat so einen intensiven Geschmack, dass sich die Banane verschämt in den Hintergrund zurückzieht. Die Schokolade ist hier klar der Star. Doch das Brot ist trotzdem gesund. Denn ich habe mit Banane nicht gegeizt und noch ausreichend Vollkorn hineingetan, damit Ihr Euch gut fühlt. Für die Süße sorgt neben den Bananen auch ein bißchen Mascobado Zucker, der etwas Karamel-Geschmack entwickelt. Ach ja, als Kanadierin kam ich am Ahornsirup nicht vorbei, denn der veredelt das rohe Kakaopulver.

Veganes Schoko-Bananenbrot mit dunkler Schokolade und Kakao Nibs

Drei Schokoladenaromen machen das Schoko-Bananenbrot zu einem Leckerbissen

Nicht nur das rohe Kakaopulver, sondern auch die kleinen Schokosplitter aus dunkler Schokolade und die Kakao Nibs sorgen für ausreichend Schoko-Geschmack. Ich liebe Kakao Nibs, denn sie haben einen reichhaltigen, erdigen Geschmack nach gerösteter, bittersüßer Schokolade. Außerdem sind sie knackig (so ein bißchen wie geröstete Kaffeebohnen). Dazu sind sie aus getrockneten, fermentierten Kakaobohnen gemacht, die nicht so leicht schmelzen wie industriell verarbeitete Schokolade. Es knackt also richtig schön, wenn Ihr in das Schoko-Bananenbrot beißt. Und natürlich kommt auch 70% dunkle Schokolade in dieses leckere Bananenbrot.

Veganes Schoko-Bananenbrot mit dunkler Schokolade und Kakao Nibs

Dinkelmehl ist eine gute Wahl zum Backen

Weißer Dinkel ist wasserlöslich und leichter zu verdauen als normales Weißmehl aus Weizen. Deswegen nehme ich es gern zum Backen. Leider ist es nicht glutenfrei. Ich muß zwar auf glutenfreie Ernährung achten, aber zwischendurch geht es schon mal mit. Und Dinkel enthält tatsächlich Gluten. Manche Menschen mit einer Glutenintoleranz können es aber trotzdem gut ab. Am gesündesten ist allerdings Vollkorn-Dinkelmehl, denn im Gegensatz dazu ist bei weißem Dinkelmehl die Kleie entfernt. Manchmal nehme ich einen Mix aus beiden Mehlsorten weil das Backen dann besser gelingt als mit 100% Vollkorn-Dinkelmehl. Geschmacklich finde ich das Vollkorn-Dinkelmehl auch besser, da es ein leicht nussiges und süssliches Aroma hat. Wichtig zu wissen ist auch noch, dass Dinkel eine zerbrechliche Glutenstruktur hat. Ihr dürft es deswegen nicht zuviel mixen, sonst wird der Teig zu krümelig. Bei Weizenmehl ist genau das Gegenteil der Fall. Durch das Mixen wird die Glutenstruktur fester. Seid also lieb zu Eurem Dinkelmehl!

Veganes Schoko-Bananenbrot mit dunkler Schokolade und Kakao Nibs

Veganes Schoko-Bananenbrot mit dunkler Schokolade und Kakao Nibs
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Veganes Schoko-Bananenbrot

Das rohe Kakaopulver und Splitter aus dunkler Schokolade machen dieses Schoko-Bananenbrot zu einem Leckerbissen der auch für Nicht-Veganer passt. Viel natürlicher Zucker macht das Bananenbrot zu einem gesunden Snack, den Ihr ohne schlechtes Gewissen genießen könnt.
Rezepttyp Backen, Brot
Kategorie Aus dem Backofen, Backrezept
Vorb. 15 Minuten
Kochen 1 Stunde 25 Minuten
Gesamt 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 1 Laib
Autor elle

Zutaten

Feuchte Zutaten:

  • 2 EL Chia-Samen
  • 6 EL Lauwarmes Wasser
  • 3 Sehr reife Bananen (mit braunen Flecken), mit einer Gabel zerdrückt (geschält bis zu 315 g)
  • 125 ml Ahornsirup
  • 1/2 TL Bourbon Vanillepulver
  • 250 ml Ungesüßte Mandelmilch

Trockene Zutaten:

  • 150 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 2 TL Reinweinstein-Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3 EL Weicher brauner Zucker (ich empfehle GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker)
  • 4 EL rohes Kakaopulver (stark entölt)
  • Eine großzügige Prise Meersalz
  • 50 g Dunkle Schokolade, klein gehackt (70% Kakao), siehe auch Tipps unten
  • 50 g Mandelflocken
  • Kakao Nibs zum Garnieren (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine Keramik Brotbackform mit Kokosöl einfetten und mit Mehl bestäuben (übriges Mehl aus der Form klopfen). Alternativ könnt Ihr auch eine Brotbackform mit Backpapier auslegen.


  2. Die Chia-Samen in eine kleine Schüssel mit Wasser geben und stehen lassen bis es eine gelartige Masse ergibt (ca. 5 Minuten).


  3. In der Zwischenzeit die Bananen mit einer Gabel in einer Rührschüssel zerdrücken. Dann den Ahornsirup, das Vanillepulver und die Mandelmilch dazu geben und gut vermischen. Sobald die Chia-Samen eine gelartige Masse ergeben, gebt Ihr sie in die Schüssel und mischt alles gut durch.


  4. In einer zweiten Rührschüssel vermischt Ihr beide Mehlsorten, das Backpulver, das Natron, den Zucker, das Kakaopulver und das Salz.


  5. Nun gebt Ihr den feuchten Mix zu dem Mehl-Mix und hebt ihn mit einem Küchenspachtel vorsichtig unter. Nur soviel, dass es gut vermischt ist. Auf keinen Fall zu viel mixen, da es sonst krümelig wird. Danach die klein gehackte Schokolade und die Mandeln vorsichtig untermischen.


  6. Jetzt den Teig in die vorbereitete Backform geben und mit einem Küchenspachtel vorsichtig glatt streichen. Danach die Kakao Nibs darüber verteilen (wenn Ihr welche benutzt).
  7. Das Schoko-Bananenbrot im Ofen backen, bis ein Zahnstocher nach dem Einstechen wieder sauber herauskommt (ca. 1 Stunde und 25 Minuten). Nach 1 Stunde und 20 Minuten könnt Ihr zum ersten mal testen.


  8. Das Schoko-Bananenbrot aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost 10 Minuten abkühlen lassen. Dann das Brot aus der Form nehmen und auf einen Rost zum vollständigen Abkühlen stellen. Das Brot muß vollständig abgekühlt sein, bevor Ihr es anschneidet.


  9. Enjoy!


Tipps

  • Für dieses Rezept habe ich diese Keramik Brotbackform mit den Maßen 30,5 cm x 13,5 cm x 8,5 cm verwendet.
  • Außerdem habe ich eine vegane, dunkle Bio-Schokolade mit Meersalz und 70% Kakao von GEPA verwendet, die mir am besten schmeckt. Ihr könnt natürlich Eure Lieblingsmarke nehmen und eine Prise Salz dazu geben. Ich empfehle auf jeden Fall eine hochwertige Marke, die Vollrohrzucker beinhaltet und keinen raffinierten Zucker. Wenn es Euch noch nicht schokoladig genug ist, könnt Ihr bis zu 100 g dunkle Schokolade nehmen.
  • Kakao Nibs gibt es im Bio-Laden. Ich habe aber festgestellt, dass Ihr online mehr für Euer Geld bekommt.
  • Wer will kann auch 2 große, überreife Bananen (235 g geschältes Gewicht) statt 3 Bananen nehmen (das habe ich auch mehrmals gemacht). Dann dauert das Backen nur noch 1 Stunde und 15 Minuten. Chia-Samen absorbieren die Feuchtigkeit sehr gut, so daß Ihr auch mehr Banane (wie in diesen Rezept) nehmen könnt.
  • Wer eine nicht vegane Version haben möchte, kann statt der Chia-Samen mit Wasser auch 2 große Eier verwenden. Auch der Ahornsirup kann durch Honig ersetzt werden. Ich empfehle in diesem Fall, das Brot nur mit zwei Bananen zu backen.
  • Und noch ein letzter Tipp: ungesüßte Kokosflocken sind auch noch ein schöner Zusatz. So wie in diesem Kakao Nib Bananenbrot-Rezept :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch ein veganes Schoko-Bananenbrot geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

8 Kommentare

  1. Hi Elle,
    habe heute dein Bananenbrot gebacken und es schmeckt köstlich. Da ich keine Mandeln mehr da hatte, habe ich diese durch Kokosflocken ersetzt, das gab dem Brot eine exotische Note.

    Danke und einen schönen Abend,
    Katrin

  2. Das allerbeste Bananenbrot. Ich habe es schon oft gebacken und esse es immer wieder gerne. Interessant wird es auch, wenn man gefüllte Schokolade zerhackt und hinzufügt, ich hatte zum beispiel Trüffel oder Chili, das wurde ganz fantastisch. Immer wieder gerne gebacken und gegessen. Danke für ein tolles Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here