Zürcher Geschnetzeltes mit Pute Rezept

Zürcher Geschnetzeltes ist ein klassisches Schweizer Gericht. In meiner Version habe ich den einfachen Eintopf mit dünn geschnittenen Putenbruststreifen statt mit Kalbfleisch gemacht. Zürcher Geschnetzeltes wird als cremige Pilzsoße mit Sahne, Weißwein, frischem Estragon und einem Spritzer Zitronensaft gekocht. Das herzhafte und leckere Essen ist schnell zubereitet und kann unter der Woche als schönes Abendessen die ganze Familie begeistern.

So könnt Ihr das Rezept für Zürcher Geschnetzeltes variieren

Ich habe für dieses Rezept Putenbrust gewählt. Ihr könnt auch Hähnchenbrust oder klassisch Kalbfleisch nehmen. Und bei den frischen Kräutern bin ich auf Estragon gekommen, weil es dem Gericht mehr Eleganz gibt und etwas Besonderes daraus macht. Das liegt an dem süßen Aroma mit einer Note von Anis. Wer das nicht so gern mag, kann stattdessen Thymian oder frische italienische Petersilie nehmen.

Putengeschnetzeltes Zürcher Art

Serviertipps für Putengeschnetzeltes Zürcher Art

In der Schweiz wird zu Putengeschnetzeltem Zürcher Art gerne Rösti serviert. Doch auch Reis, Kartoffeln oder Pasta (z.B. Linguine oder Tagliatelle) passen gut dazu. Und für mehr Vitamine und Nähstoffe empfehle ich Euch einen gemischten grünen Salat oder etwas gedämpftes Gemüse als Beilage.

Zürcher Geschnetzeltes mit Pute

Zürcher Geschnetzeltes mit Pute

Habt Ihr Lust auf mehr herzhafte Rezepte mit Pilzen?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Putengeschnetzeltes Zürcher Art
5 von 3 Bewertungen
Print

Zürcher Geschnetzeltes mit Pute

Einfaches Rezept für Zürcher Geschnetzeltes mit Pute. Ein herzhaftes Gericht, das dem Schweizer Klassiker nachempfunden ist. Mit frischem Estragon für mehr Eleganz.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Schweizer Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 323 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl aufgeteilt
  • 1 EL Butter oder Ghee
  • 400 g Gemischte Pilze (z.B. Champignons, Austernpilze, Shiitake)
  • 400 g Putenbrust (am besten Bio), in dünne Streifen geschnitten (1 cm x 3-4 cm)
  • 2 Schalotten, klein geschnitten
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 EL Mehl oder Stärke
  • 80 ml Trockener Weißwein
  • 1/2 EL Zitronensaft, frisch gepresst (oder mehr nach Geschmack)
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
  • 2 EL Frischer Estragon, klein geschnitten 
  • Meersalz und eine großzügige Menge frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Gekochter Reis, Pasta, Kartoffeln oder Rösti

Zubereitung

  1. In einer sehr großen Pfanne 1 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Putenbruststreifen dazu geben und mit etwas Salz würzen. Schnell anbraten (ggf. nacheinander, siehe auch Tipps unten) bis das Fleisch nicht mehr rosa ist (3 Minuten). Aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  2. Den restlichen EL Öl und Butter (oder Ghee) in die Pfanne geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Wenn es heiß ist, die Pilze gleichmäßig in einer Schicht verteilen und ohne Umrühren kochen bis die Pilze auf einer Seite braun sind (3-5 Minuten). Weiter unter leichtem Umrühren kochen bis die Pilze golden braun sind (3-5 Minuten).

  3. Den Herd auf mittlere Stufe stellen und die Schalotten und Knoblauch dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Weiter sautieren (3-5 Minuten). Mehl dazu rühren bis alles gleichmäßig bedeckt ist.

  4. Den Wein dazu geben und kochen bis er etwas reduziert ist (1-2 Minuten). Den Zitronensaft und die gekochten Putenbruststreifen dazu geben.
  5. Sahne, Brühe und Estragon dazu geben. Unter Umrühren kochen (2 Minuten). Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt warm halten bis das Essen mit den Beilagen (Reis, Kartoffeln, Rösti) serviert wird.
  6. Enjoy!

Tipps

  • Ich empfehle eine Pilz-Mischung aus 100 g Shiitake, 150 g Seitling, 150 g Champignons
  • In Deutschland könnt Ihr den Fleischer bitten, Euch die Putenbrust in Streifen für Geschnetzeltes zu schneiden. Oder Ihr schneidet es selber, so dass die Streifen 1 cm dick sind und die gewünschte Länge haben (ich mache sie ca. 3-4 cm lang). Wichtig ist es, das Fleisch quer zur Faser zu schneiden, damit es beim Braten nicht zäh wird.
  • Ich lasse die Putenbrust vor dem Braten bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten lang stehen und brate sie dann auf einen Schwung. So kühlt das Fleisch die Pfanne und das heiße Öl nicht herunter. Wenn es direkt aus dem Kühlschrank kommt tritt auch zu viel Saft aus. Ihr könnt das Fleisch auch in mehreren Schüben nacheinander braten, damit die Pfanne heiß bleibt.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Zürcher Geschnetzeltes mit Pute geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein