Buttermilch Zwetschgenkuchen mit Streusel Rezept

Mit diesem einfachen und schnell gemachten Zwetschgenkuchen mit Streusel habt Ihr das perfekte Rezept, um die vielen Zwetschgen, die es auf den Märkten gibt zu verwenden. Denn im Spätsommer quellen die Körbe der Obsthändler über vor reifen Zwetschgen. Ihr könnt die Sorte Eurer Wahl nehmen. Für diesen Buttermilch Kuchen mag ich gerne „Bühler Zwetschgen“, denn sie sind sehr saftig und fruchtig. Also genau richtig für einen Obstkuchen.

Zwetschgen Bühlers

Das Rezept für Zwetschgenkuchen hat viele Vorteile

Es geht schon los damit, dass es ein Buttermilch Kuchen ist. Außerdem habe ich Dinkelmehl und unraffinierten Zucker verwendet. Oben drauf kommt ein Streusel Topping, das mit Bio Vollrohrzucker Mascobado gesüßt ist. Dieser Zucker wird vom Saft des Zuckerrohrs gewonnen. Mir schmeckt er vor allem wegen seines Karamell-Aromas. Für den Boden habe ich dagegen Ahorn-Sirup genommen, der auch noch sein besonderes Aroma beisteuert. Doch das Beste an diesem Zwetschgenkuchen Rezept ist, dass es sehr einfach und schnell gemacht ist.

Zwetschgenkuchen mit Streusel Schritte

Was ist der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen?

Gibt es da überhaupt einen Unterschied? Ja, auf jeden Fall. Es geht schon los mit der Form. Denn Zwetschgen sind eher länglich (der Kern übrigens auch) und Pflaumen dagegen rund. Außerdem haben Zwetschgen eine dünne weißliche Schutzschicht an der Oberfläche. Doch auch im Geschmack gibt es Unterschiede. Denn Zwetschgen schmecken säuerlich-süß, während die Pflaumen richtig süß sind. Wenn Ihr schon in die Frucht gebissen habt, dann merkt Ihr am festen Fruchtfleisch, dass es eine Zwetschge war. Ihr könnt beide Obstsorten, die miteinander verwandt sind, zum Backen verwenden. Die Zwetschge überzeugt dabei, weil sich das Fruchtfleisch einfacher vom Kern lösen lässt.

Buttermilch Zwetschgenkuchen mit Streusel Rezept

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Streuselkuchen mit Früchten geht immer

Dieses Rezept ist meinem Rezept für Streuselkuchen mit Beeren sehr ähnlich. Das zeigt, dass Ihr das Basis-Rezept für mehrere Früchte verwenden könnt. Mir fallen da zum Beispiel neben Beeren auch noch Nektarinen oder Aprikosen ein. Wenn Ihr einen dieser Kuchen mögt, dann mögt Ihr sicher alle anderen auch.

Habt Ihr Lust auf mehr Back-Rezepte für den Spätsommer?

Dann probiert doch mal eins dieser Rezepte:

Buttermilch Zwetschgenkuchen mit Streusel Rezept
4.67 von 9 Bewertungen
Print

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Ein einfaches Rezept für einen Zwetschgenkuchen mit Streusel, der schnell gebacken ist. Der Buttermilch Kuchen ist mit Dinkelmehl, unraffiniertem Vollrohrzucker und natürlichem Ahorn-Sirup gemacht.

Rezepttyp Brunch, Dessert
Kategorie Backrezept
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 10 Stücke
Kalorien 250 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für die Streusel:

  • 80 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 40 g Vollrohrzucker (ich empfehle GEPA Bio Vollrohrzucker Mascobado)
  • 2 Msp. Meersalz
  • 1/2 TL Zimt (Ceylon)
  • 4 EL Butter, kalt und in Stücke geschnitten (57 g)

Für den Boden:

  • 200 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 TL Backpulver (Weinstein)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 TL Zitronenschale, fein gerieben von einer Bio-Zitrone
  • 125 ml Bio-Buttermilch
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 80 ml Ahorn-Sirup
  • 60 ml Natives Olivenöl extra
  • 1 Msp. Bourbon Vanillepulver
  • 450 - 500 g Frische Zwetschgen (am besten eine säuerliche Sorte, ca. 15-18), halbiert und entkernt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190° C vorheizen und den Boden einer Tarteform (24 cm Ø mit Hebeboden) mit Butter einfetten.

  2. Für die Streusel: Die Zutaten (Mehl, Zucker, Salz und Zimt) in einer Rührschüssel gut vermischen. Nun schneidet Ihr die Butter in kleinen Stücken in den trockenen Mix und vermischt alles. Danach reibt Ihr den Mix mit beiden Händen, so dass es grobe Streusel ergibt. Ihr könnt aber auch einen Teigmischer verwenden. Dann ergibt das richtig kleine Streusel. Während Ihr den Boden macht stellt Ihr die Streusel in den Kühlschrank.

  3. Für den Boden: In einer großen Rührschüssel die Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zitronenschale) vermischen. In einer zweiten Rührschüssel die Zutaten (Buttermilch, Zitronensaft, Ahorn-Sirup, Öl und Vanille) vermischen. Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Spachtel vermischen bis alles gerade eben zu einem Teig verbunden ist.

  4. Den Teig in die vorbereitete Form geben und mit einem Spachtel gleichmäßig verteilen.
  5. Die Zwetschgen mit der Schnittseite nach unten auf dem Teig verteilen. Die Streusel darüber verteilen. Den Kuchen in den Ofen schieben und backen bis er golden ist und die Streusel bräunlich sind (ca. 40-45 Minuten).

    Tipp: Einen Bogen Backpapier auf das Backblech legen bevor Ihr die Tarteform darauf gebt, denn es kann Saft heraus blubbern während der Kuchen gebacken wird.

  6. Den Zwetschgenkuchen aus dem Ofen nehmen und auf einen Rost zum Abkühlen stellen. Den Kuchen 1 Stunde in der Form abkühlen lassen bevor Ihr ihn anschneidet.

  7. Enjoy!

Tipps

  • Ihr könnt die Zwetschgen auch nur anschneiden anstatt sie komplett zu halbieren. Dann passen mehr Früchte auf den Kuchen und er wird noch fruchtiger.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Zwetschgenkuchen mit Streusel geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

4 KOMMENTARE

  1. Da ich zzt einen Zwetschgenüberschuss habe, habe ich heute diesen Kuchen ausprobiert. Da ich nur eine 18cm Springform besitze,habe ich die Zutaten entsprechend runtergerechnet. Was wäre backen ohne den Teig zu naschen und da kam zunächst voll die Ernüchterung. Bitter und gar nicht lecker und mir war ziemlich klar,dass der Kuchen in der Tonne landen wird. Ich habe ihn trotzdem zu Ende gebacken und das war die einzig richtige Entscheidung…OMG….der beste „gesunde“ Kuchen den ich je gegessen habe! Sooooooo lecker. Und da ich die Hälfte eben alleine verputzt habe ( bestimmt auch lecker mit Vanilleeis), backe ich gleich noch einen für meine Kollegen. Also…nicht verunsichern lassen,falls der Teig komisch schmeckt. Fertig ist der Kuchen eine wahre Genussbombe.

    • Super, dass Du durchgehalten hast. Das freut mich wirklich sehr, dass Dir das Ergebnis so gut geschmeckt hat :-). Danke Dir auch für die 5 Sterne! Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here