Grünkern-Salat mit Apfel, Parmesan, Rucola, Mandeln und Kräuter

Dieser Grünkern-Salat mit Apfel & Parmesan enthält alle Zutaten für einen perfekten Getreidesalat. Zusammen mit gerösteten Mandeln, würzigem Rucola und frischem Basilikum ist das ein sehr aromatischer Salat voller spannender Texturen. Die Geschmacksbandbreite umfasst süß, herb, nussig und Umami. Ihr könnt den Grünkernsalat als Beilage oder auch als leichte Hauptspeise genießen.

Grünkern ist gesund und schmeckt leicht süß

Wenn Ihr Euch auf Elle Republic umschaut, dann merkt Ihr, dass ich ein Fan von Getreidesalaten bin. Und Grünkern nimmt da eine besondere Stellung ein. Denn die jungen Dinkelkörner werden getrocknet und dann geräuchert bevor sie als Grünkern bezeichnet werden können. Ursprünglich ist das so gemacht worden, weil man die junge Ernte vor schlechtem Wetter schützen wollte. Das gesunde Getreide schmeckt leicht nach Nuss und ist etwas süßer als Dinkel. Und gesund ist es aufgrund seines reichen Gehaltes an Protein und Ballaststoffen. Ich mag das Korn auch gern in einem Tomatensalat mit Kapern oder einfach zu einem Kartoffelsalat. Grünkern ist nicht nur geschmacklich sehr spannend, sondern es ist auch eine gute Wahl für eine pflanzliche Ernährung. Ihr könnt aber auch noch selber kreativ werden und das Getreide in allen möglichen Varianten servieren.

Grünkern-Salat mit Apfel, Parmesan, Rucola, Mandeln und Kräuter

Ein kurzer Blick in die Zutatenliste für den Grünkern-Salat mit Apfel und Parmesan

Um Euch noch mehr Lust auf den Salat zu machen, schauen wir doch noch mal kurz in die Zutaten rein:

  • Langsam gedünstete und leicht knusprige Schalotten, die bereits karamellisiert sind (das mag wohl jeder).
  • Würzige junge Rucola-Blätter mit salzigem Parmesan für den Umami-Geschmack.
  • Süß-saurer Apfel für Frische und eine saftige Textur.
  • Frische Sommer-Kräuter wie Basilikum und Petersilie.
  • Mandeln für noch mehr Nuss-Geschmack und Knusprigkeit. Sie sind optional und Ihr könnt sie auch weglassen, wenn Ihr nicht so auf Mandeln steht.
  • Eine leckere Essig-Honig-Dijon-Vinaigrette. Die ist wirklich extrem lecker!

Grünkern-Salat mit Apfel, Parmesan, Rucola, Mandeln und Kräuter

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte mit Grünkern?

Dann versucht doch mal diese leckeren Rezepte:

Oder wie wäre es mit einem Pilaw oder einem Chili mit Grünkern? Oder Ihr schaut im Elle Republic-Archiv nach unter Grünkern nach weiteren Inspirationen.

Grünkern-Salat mit Apfel, Parmesan, Rucola, Mandeln und Kräuter
5 von 4 Bewertungen
Print

Grünkern-Salat mit Apfel & Parmesan

Aromatischer Grünkern-Salat mit Apfel, Rucola, Schalotten und frischen Kräutern. Mit Parmesan und einer Apfelessig-Honig-Dijon-Vinaigrette. Gesund & SUPER lecker!

Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 302 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 200 g Grünkern
  • 2 Mittel große Schalotten, in dünne Scheiben geschnitten (75 g)
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Große Hände voll junge Rucola-Blätter
  • 1 Süß-Saurer Apfel, entkernt und in Würfel geschnitten (z.B. Braeburn)
  • 45 g Parmesan-Käse, frisch gerieben
  • 1 Große Hand voll frischer Basilikum, klein gehackt (3 EL)
  • 1 Große Hand voll glatte Petersilie klein gehackt (3 EL)
  • 25 g Mandelsplitter, leicht geröstet (optional)

Für das Dressing:

  • 2,5 EL Natives Olivenöl extra, plus abgekühltes Öl aus der Pfanne der sautierten Schalotten
  • 3 EL Apfel-Essig (naturtrüb)
  • 1 EL Körniger Dijon-Senf
  • 2 TL Honig (ich empfehle Akazienhonig)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Grünkern in der doppelten Menge an Wasser kochen (30 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Dann das übrige Wasser abschütten und den fertig gekochten Grünkern in eine große Schüssel zum Abkühlen geben.

  2. In der Zwischenzeit die Schalotten in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe in 2 EL Öl sautieren. Wenn das Öl anfängt zu blubbern, den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und unter leichtem Umrühren fertig sautieren bis die Schalotten goldbraun und leicht knusprig sind (15-20 Minuten). Die Schalotten mit einem Pfannenwender aus dem Öl nehmen und auf einen Teller mit einem Küchenpapier legen. Mit einer Prise Salz würzen. Die Pfanne mit dem restlichen Öl zum Abkühlen zur Seite stellen.

  3. Das Dressing zubereiten: In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten und das abgekühlte Öl der Schalotten aus der Pfanne vermischen.

  4. Die Zutaten (Schalotten, Rucola, Apfel, Parmesan, Basilikum, Petersilie) in die Schüssel mit dem Grünkern geben und das Dressing darüber verteilen und vermischen. Die Mandeln darüber geben und nochmal vermischen.

  5. Enjoy!

Tipps

  • Alternativ zu Grünkern könnt Ihr auch Freekeh nehmen. Dieser unreif geerntete und über offenem Feuer getrocknete und geröstete Hartweizen ist bekannt in der Levante-Küche beziehungsweise in Nordarfrika. Ihr bekommt es in türkischen oder orientalischen Feinkostläden.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Grünkern-Salat mit Apfel & Parmesan geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

4 KOMMENTARE

  1. Liebe Elle. Auch hier ein wow von mir und gerne 5 Sterne. Eine wirklich leckere Kombination. Ich kann mir den Salat auch gut mit Chicoree oder statt Rucola vorstellen für

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here