Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo) mit Kraüter, Lauchzwiebeln und Radieschen

Dieser einfache und schnell gemachte Kartoffelsalat ohne Mayo ist genau das richtige Rezept für heiße Sommertage. Der Salat ist voll mit frischen Kräutern und überzeugt mit einer leckeren Dijon-Vinaigrette. Dadurch bekommt er auch einen französischen Touch. Auf jeden Fall ist er würzig, leicht und voller Aromen von leckeren Kräutern. Und für mich ganz wichtig: es ist keine Mayonnaise drin. Das macht ihn zu einem veganen Kartoffelsalat, der vollständig pflanzlich ist. Ich habe auch noch sommerlichen Rettich und Lauchzwiebeln für mehr Geschmack hinein getan. Den Abschluss bilden Kapern, die noch für eine salzige Note sorgen. Ihr könnt sie aber auch weglassen, wenn Ihr wollt.

Ein einfacher Kartoffelsalat ohne Mayo für jeden Geschmack

In Amerika werden die meisten Kartoffelsalat-Rezepte in Mayonnaise ertränkt. Ich habe mich für eine leckere Vinaigrette mir körnigem Dijon-Senf entschieden. Zum Einen weil es sensationell gut schmeckt und weil ich Mayo nicht mag. Die Zutaten wachsen in jedem Garten und passen in jeden Ernährungsplan. Denn dieser Kartoffelsalat ist vegan, glutenfrei und er kommt ohne Eier oder Milchprodukte aus. So habt Ihr alle was davon! Dass Ihr den Salat auch noch am nächsten Tag genießen könnt ist ein weiterer Vorteil dieses einfachen Rezeptes. Wenn ich den Salat am nächsten Tag serviere, gebe ich noch ein paar frische Rucola-Blätter dazu, um noch etwas Frische zu haben. Ihr könnt aber auch eingelegte Artischockenherzen, klein gehackte getrockenete Tomaten oder sogar geröstete rote Paprika dazu geben.

Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo) mit Kraüter, Lauchzwiebeln und Radieschen

So einfach geht dieses Salat-Rezept zum Grillen

Ihr braucht maximal 30 Minuten, um für das nächste Grillfest den passenden Salat dabei zu haben. Mit nur 9 Zutaten, die Ihr wahrscheinlich alle schon zuhause habt, ist klar, warum das so schnell und einfach geht. Bei den Kartoffeln empfehle ich Euch neue Kartoffeln (rote, weiße oder ein Mix aus Beiden), die nur kurz gekocht werden, bis sie fast weich sind. Danach halbiert oder viertelt Ihr sie und legt die noch warmen Kartoffeln in die Vinaigrette. Dadurch nehmen sie die Aromen besser auf, bevor Ihr die restlichen Zutaten dazu gebt. Ich lasse bei jungen Kartoffeln auch gerne die Haut dran, da sie voller guter Nährstoffe ist und die Kartoffeln dann auch nicht geschält werden müssen. Aber das könnt Ihr auch anders machen. Auf jeden Fall ist es das Salat-Rezept zum Grillen.

Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo) mit Kraüter, Lauchzwiebeln und Radieschen

Tipps zum Servieren

Wie gesagt, ist der einfacher Kartoffelsalat perfekt für jedes Grillfest geeignet. Ihr könnt ihn aber auch als Beilage zum Abendessen oder zum nächsten Picknick mitnehmen. Ich mag es, wenn er noch etwas warm ist, aber er schmeckt auch auf Zimmertemperatur sehr gut. Dazu passen alle möglichen Grill-Leckereien oder andere Salate. Ich habe zum Beispiel noch einen Getreide-Salat dazu gemacht oder ein einfaches Taboulé.

Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo) mit Kraüter, Lauchzwiebeln und Radieschen

Habt Ihr Lust auf mehr Kartoffelsalat-Rezepte?

Dann versucht doch mal den schwäbischen Kartoffelsalat oder eins dieser leckeren Rezepte:

Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo) mit Kraüter, Lauchzwiebeln und Radieschen
4.67 von 3 Bewertungen
Print

Einfacher Kartoffelsalat Rezept (ohne Mayo)

Ein einfaches Rezept für einen Kartoffelsalat ohne Mayo. Mit einer Dijon-Vinaigrette und vielen Kräutern, Lauchzwiebel und Radieschen. Eine leichte und gesunde Beilage die in jeden veganen oder pflanzlichen Ernährungsplan passt.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 379 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 Kg kleine neue Kartoffeln, sauber geschrubbt
  • 3 EL Rotwein-Essig (gute Qualität)
  • 2 EL Körniger Dijon-Senf
  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 5 Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 6-8 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • 2 EL Frischer Dill, klein gehackt
  • 1 EL Kapern (in Lake), die Flüssigkeit abgeschüttet und grob gehackt (optional)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in einen großen Topf mit kaltem Salzwasser geben und zum Kochen bringen. Dann den Herd auf mittlerer Stufe stellen und weiter kochen bis Ihr leicht ein spitzes Messer in die Kartoffeln stecken könnt (ca. 15-20 Minuten je nach Größe).

  2. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln langsam abkühlen lassen. Wenn Ihr sie in die Hand nehmen könnt, halbiert Ihr sie (oder vierteln wenn sie größer sind).
  3. In der Zwischenzeit in einer großen Schüssel den Essig und den Senf vermischen. Das Öl langsam dazu gießen bis alles gut gemischt ist.  

  4. Die warmen Kartoffeln in die Vinaigrette geben und vorsichtig vermischen. Die weiteren Zutaten (Lauchzwiebeln, Radieschen, Petersilie, Dill, Kapern) dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

  • Ich empfehle Euch die Kapern in diesem Salat, da sie die Aromen wunderbar abrunden.
  • Und die Kartoffeln würde ich auch nicht schälen, damit noch mehr Nährstoffe im Salat sind. Die Schale von den neuen Kartoffeln ist so dünn, dass Ihr sie mitessen könnt. Aber diese Entscheidung überlasse ich Euch, wie Ihr sie haben wollt.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für einfacher Kartoffelsalat (Rezept ohne Mayo) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

2 KOMMENTARE

  1. MMMMH, der sieht herrlich lecker aus 🙂
    Mit Kapern habe ich einen Kartoffelsalat noch nicht ausprobiert, vielleicht werde ich dein Rezept mal ausprobieren als Grillbeilage 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here