Brote & Gebäck, Frühstück & Brunch, Glutenfrei
Kommentare 10

Glutenfreies Körnerbrot: selber backen ist ganz einfach!

Glutenfreies Körnerbrot Rezept mit Brotgewürz, gemahlene Mandeln, Chiasamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Quark

Dieses einfache Rezept für ein Körnerbrot selbstgemacht und glutenfrei könnte Euer ultimatives Brotrezept werden. Eine mutige Aussage, ich weiß. Aber ich finde, dass es das einfachste Rezept zum Brotbacken überhaupt ist.

Ein selbstgemachtes Körnerbrot mit vielen Aromen

Das glutenfreies Körberbrot hat ein wunderbares, nussiges Aroma mit verschiedenen Untertönen von Kümmel, Anis, Fenchel und Koriander. Das liegt an einer „Brotgewürz-Mischung“, die ich genommen habe, um einen authentischen Geschmack von „deutschem“ Brot zu bekommen. Dieses Körnerbrot ist auch voll mit Chiasamen, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und Sesamsamen. Und das einzige „Mehl“, das Ihr in diesem Brot finden werdet sind fein gemahlene Mandeln voller Proteine.

Ein schönes, weiches Vollkornbrot

Was mir (und dem liebsten Schwaben) an diesem Körnerbrot so gut gefällt ist seine weiche Textur. Ich würde sagen, es muss keinen Vergleich mit einem Brot eines Profi-Bäckers scheuen und man würde nicht vermuten, dass es ein glutenfreies Brot ist. Ihr könnt es sogar für Sandwiches oder Toast verwenden.

Glutenfreies Körnerbrot Rezept mit Brotgewürz, gemahlene Mandeln, Chiasamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Quark

Glutenfreies Körnerbrot – Einfach und schnell gebacken

Ich habe das Brot doch tatsächlich zwei Mal diese Woche gebacken, weil es so einfach geht. Kein Kneten, keine Hefe, kein Ruhen lassen, kein Ausrollen – die ganze anstrengende Arbeit fällt weg. Es braucht nur 10 Minuten Vorbereitungszeit (wenn überhaupt!) und eine Stunde zum Backen. Einfacher gehts nicht.

Brotgewürz bringt den guten Geschmack und ist gut für die Verdauung

Ich habe vorher noch nie ein glutenfreies Körnerbrot mit Brotgewürz gemacht. Doch was mir an „deutschem Brot“ so gut schmeckt, ist der herzhafte Geschmack der dunklen Brote. Und genau das schafft das Brotgewürz. Diese Gewürzmischung besteht aus Gewürzen, die Blähungen vermindern (antiflatulant) und die Verdauung anregen. Sie stärken auch das Immunsystem. Wenn Ihr mehr von diesen Gewürzen zu Euch nehmen wollt, könnt Ihr das auch in Form von Kräutertee tun.

Glutenfreies Körnerbrot Rezept mit Brotgewürz, gemahlene Mandeln, Chiasamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Quark

Brotgewürz könnt Ihr auch selber herstellen

Wer Zeit und Lust hat, der kann sich das Brotgewürz auch selber mischen. Dazu braucht Ihr einen Mörser und Stößel und folgende Zutaten:

1/2 EL Fenchelsamen
1/2 EL Kümmelsamen
1/2 EL Anis
1/2 EL Koriandersamen

Für das Rezept für das selbstgemachte Körnerbrot habe ich 1/2 Teelöffel Brotgewürz genommen. Wer ein weniger starkes Aroma möchte, kann das auch auf 1/4 Teelöffel reduzieren.

Glutenfreies Körnerbrot Rezept mit Brotgewürz, gemahlene Mandeln, Chiasamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesamsamen und Quark

5.0 from 1 reviews
Glutenfreies Körnerbrot: selber backen ist ganz einfach!
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Ein einfach und schnell gebackenes Rezept für ein glutenfreies Körnerbrot. Das Brot ist herzhaft und voller Proteine. Und das Wichtigste: es schmeckt extrem lecker. Perfekt für glutenfreie Sandwiches oder Toasts.
Autor:
Rezepttyp: Backen
Portionen: 1 Laib Brot

Zutaten:

100 g Gemahlene Mandeln
1 EL Flohsamenschalen
1 TL Backpulver
1/2 TL Meersalz
1/2 TL Brotgewürz (z.B. bei Alnatura oder selbstgemacht s.o.)
3 EL Chiasamen oder geschrotete Leinsamen
65 g Kürbiskerne
70 g Sonnenblumenkerne
3 EL Sesamsamen
4 Große Eier
250 g Quark

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine Brotbackform mit Backpapier auslegen.

2. In einer großen Rührschüssel die gemahlenen Mandeln, die Flohsamenschalen, das Backpulver, das Salz, das Brotgewürz und die Chiasamen gut vermischen. Dann die Kürbiskerne, die Sonnenblumenkerne und die Sesamsamen dazu geben und wieder gut vermischen.

3. In einer zweiten Schüssel die Eier und den Quark gut verrühren, bis es eine weiche Masse ergibt.

4. Den Eier-Quark-Mix zu den trockenen Zutaten geben und gut vermischen. Dann den Teig in die vorbereitete Brotbackform geben. Mit Körnern Deiner Wahl garnieren und im Ofen 55-60 Minuten backen.

5 Das Brot auf einen Rost zum Abkühlen stellen (10 Minuten). Dann das Brot aus der Form nehmen und auf dem Rost weiter abkühlen lassen. Vor dem Anschneiden das Körnerbrot vollständig auskühlen lassen.

Tipp:

  • Es ist wichtig, dass Brot zum vollständigen Abkühlen aus der Form zu nehmen, da es sonst Kondenswasser abbekommt und feucht wird (und wer will das schon!).
  • Wenn Ihr keine gemahlenen Mandeln da habt, könnt Ihr Euch auch selber welche machen. Einfach Mandeln in einen Hochleistungsmixer oder eine Kaffeemühle geben (bei mir dauert das nur 20-30 Sekunden).
  • Wenn Ihr kein Fan von Kümmel, Anis, Fenchel oder Koriander seid, dann nehmt einfach nur 1/4 Teelöffel des Brotgewürzes.

Drucken Drucken

Related posts:

10 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe zwei Fragen:
    1. In den Zutaten sind gemahlene Mandeln aufgelistet, in der Zubereitung wird von Mandelmehl gesprochen. Es ist leider nicht dasselbe – was ist hier genau gemeint?
    2. Ich muss mich milchfrei ernähren – kann ich statt des Quarks auch Sojajoghurt verwenden?

    • Liebe Tina, danke Dir für Deinen Kommentar. Es sind tatsächlich gemahlene Mandeln. Sojajoghurt habe ich noch nicht versucht. Aber da die Konsistenz ähnlich ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass es gut funktioniert. Liebe Grüße Elle

  2. Ina Drost sagt

    Hallo würden auch Indische Flohsamen gehen??? Von zirkulin……oder müssen es Flohsamen Schalen sein????

    • Du kannst auch indische Flohsamen nehmen und diese dann klein mahlen, zum Beispiel mit einer Kaffeemühle. Oder Du nimmst 3 EL Chia Samen und gibst dann die indischen Flohsamen ungemahlen dazu. Dann hast Du die Chia Samen als Bindemittel. Liebe Grüße Elle

  3. Gabriela sagt

    Ein tolles Rezept! Vielen Dank, wir sind begeistert. Ich hatte keine Sonnenblumenkerne und habe sie durch Pinienkerne ersetzt. Das Brot zählt ab heute zu unseren Lieblingsbroten.

    • Danke Dir. Dein Kommentar hat mich auch begeistert. Das ist das schönste Lob, das ich mir wünschen kann. You made my day :-) Liebe Grüße Elle

  4. Ein super Rezept! Das Brot ist so einfach und schnell zuzubereiten :-) mein absolutes Lieblingsbrot! Perfekt für gesunde und glutenfreie Ernährung! Danke

    • Danke Dir. Super finde ich auch, dass sich das Brot über Tage frisch hält ohne es groß verpacken zu müssen. Liebe Grüße Elle

  5. Verena sagt

    Hallo danke für das Rezept-möchte es aber vegan= kann ich die Eier durch Apfelmus ersetzen und den Quark mit SojaJoghurt?

    • Liebe Verena, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe das noch nicht ausprobiert. Normalerweise ersetze ich Eier mit Chi (1 EL Chia plus 3 EL lauwarmes Wasser). Banane oder Apfelmus sind auch ein guter Ersatz. Soja-Joghurt könnte Quark tatsächlich ersetzen. Du solltest dann auf die Konsistenz des Teigs achten. Ich würde etwas mehr Flohsamenschalen verwenden, damit sich sich alles gut verbindet. Vielleicht mußt Du es ein paar Mal ausprobieren bevor es funktioniert. Lass mich wissen, wie es geklappt hat. Das interessiert mich sehr. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: