Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln
 Rezept

Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln ist ein einfaches Rezept, das nur fünf Zutaten (plus Salz und Pfeffer) benötigt. Für mich ist das die beste Methode, um aus Brokkoli eine leckere Beilage zu machen.

Wie schmeckt Brokkoli am besten?

Gerösteter Brokkoli schmeckt nicht nur extrem lecker, sondern er ist auch ganz einfach und schnell zubereitet. Und das Brokkoli super gesund ist hat sich mittlerweile auch herumgesprochen. Um schnell ein einfaches Gericht zuzubereiten, ist gerösteter Brokkoli die Lösung. Denn wenn das Gemüse geröstet wird, entfalten sich köstliche Aromen und die Ränder werden knusprig und karamellisieren. Einfach und lecker!

Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln
 Rezept


So einfach gelingt gerösteter Brokkoli

Die Brokkoli-Röschen werden in Olivenöl gewendet und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Danach werden sie für 15 Minuten im Ofen geröstet. Schon jetzt schmeckt das Gemüse sehr lecker. Doch wenn Ihr jetzt noch einen Spritzer Zitronensaft darüber gebt und geriebenen Parmesan darüber verteilt, habt Ihr die höchste Leckerheitsstufe erreicht. Und da ich es immer ein bisschen knusprig mag, gebe ich noch ein paar Mandeln dazu. Und wer es noch etwas schärfer mag, der kann gerne eine Prise Chiliflocken dazu schmuggeln. Da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Brokkoli Röschen auf Backblech

Einfache Tipps um den Brokkoli für das Rösten vorzubereiten

Der beste Tipp ist ein heißer Ofen. Die Brokkoli-Röschen sollten bei 220°C geröstet werden damit die Ränder karamellisieren ohne zu sehr zu verkochen. Doch ich habe noch mehr Tipps:

  • Vorbereitung: Ich spüle den Brokkolikopf mit Wasser ab und schüttele dann das übrige Wasser ab. Ihr könnt die Röschen auch in Wasser tunken oder richtig abwaschen. Dann solltet Ihr sie aber danach mit einem Küchenhandtuch gut abtrocknen bevor Ihr sie im Öl wendet. Wenn sie zu nass in den Ofen kommen, werden sie braun und die Ränder werden nicht so knusprig wie es sein sollte.
  • In Öl wenden: Ihr könnt die Brokkoli-Röschen direkt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech in einer Schicht auslegen und dann im Öl wenden (dann braucht Ihr keine Schüssel). Ihr legt sie mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech mit etwas Abstand zueinander. Sie dürfen sich auf keinen Fall berühren, da sie sonst gedämpft und nicht geröstet werden. Dann könnt Ihr sie mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Rösten: Ihr schiebt das Backblech auf mittlerer Höhe in den Ofen und röstet den Brokkoli bei hoher Hitze für 15 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit wendet Ihr die Röschen, so dass die Ränder leicht angekokelt sind.
  • Das Würzen: Entweder Ihr nehmt nur Salz und Pfeffer oder Ihr entscheidet Euch zusätzlich für andere Gewürze, die Euch besonders gut schmecken. Und schon kann die leckere Beilage serviert werden.

Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln


Habt Ihr Lust auf mehr Brokkoli-Rezepte?

Dann versucht doch eins dieser köstlichen und einfachen Rezepte:

Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln
 Rezept
4.6 von 5 Bewertungen
Print

Gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln

Ein schnelles und einfaches Rezept für gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln. Im Ofen geröstet ein leckeres Aroma-Erlebnis.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 141 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Kleine bis mittel große Brokkoli Köpfe (ca. 800 g), die Röschen abgeschnitten, die großen Röschen der Länge nach halbiert
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 30 g Mandeln, geröstet und klein gehackt (eine große Hand voll)
  • 15 g oder mehr Parmesankäse, frisch gerieben (2-3 EL)
  • Eine Prise rote Chiliflocken (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C (200°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Brokkoli-Röschen auf dem vorbereiteten Backblech in Olivenöl wenden und in einer Schicht mit der Schnittfläche nach unten auslegen, so dass sie sich nicht berühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Den Brokkoli im Ofen rösten (das Backblech auf mittlerer Höhe) und nach 8 Minuten die Röschen wenden. Weiter im Ofen rösten bis sie an den Rändern leicht braun werden aber noch zart sind (weitere 5-7 Minuten, insgesamt 13-15 Minuten).
  4. In der Zwischenzeit die Mandeln in einer trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe rösten und ab und zu umrühren bis sie gut duften (3-4 Minuten). Die gerösteten Mandeln auf ein Schnittbrett legen und grob hacken.
  5. Den gerösteten Brokkoli in eine Servierschüssel oder auf eine Platte geben und Zitronensaft, Parmesankäse und Mandeln darüber verteilen. Gut vermischen. Eine Prise Chiliflocken darüber streuen (optional) und nach Geschmack noch mehr Zitronensaft und Salz dazu geben.
  6. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Ich empfehle zum Rösten von Gemüse mein Lieblingsöl Farchioni Olii S.p.A.. Das Öl ist hitzebeständig und eignet sich gut zum Rösten, Braten und auch in Salaten.
  • Ich mag rohe ganze Mandeln für dieses Rezept. Sie können in einer trockenen Pfanne geröstet werden. Wenn Ihr eine größere Menge röstet, könnt Ihr die nicht benötigte Menge abgekühlt in einem luftdicht verschlossenen Behälter gut aufbewahren. Wenn Ihr Zeit sparen wollt könnt Ihr auch geröstete Mandeln kaufen. Die gibt es im Bio-Laden. Ihr könnt auch gestiftelte, blanchierte Mandeln für dieses Rezept verwenden.

 

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gerösteter Brokkoli mit Zitrone, Parmesan und Mandeln geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here