Herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis und Birne

Mein herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis, Birne, Rucola und Kürbiskernen wird Eure Geschmacksknospen positiv überraschen. Denn dieser Herbstsalat bietet von süß bis herzhaft, knackig und cremig alles was Ihr wollt. Jeder Bissen ist eine Geschmacksexplosion, die Ihr so noch nicht kennt. Dazu kommt ein aromatisches Dressing mit Dijon-Senf, Ahornsirup und Apfelessig. Außerdem ist der Nudelsalat 100% pflanzlich! Ihr könnt ihn abends und mittags essen.

Die Birne und der Kürbis sind in diesem unorthodoxen Salat eine herbstliche Kombination, die für viele wahrscheinlich überraschend ist. Doch ich finde, sie passen wunderbar zusammen. Ich kann sie mir sogar in einer herbstlichen Suppe gut vorstellen. Doch nur Suppe fand ich zu wenig, also bin ich auf die Idee mit dem herbstlichen Nudelsalat gekommen. Ich hoffe, Euch schmeckt er genauso gut wie mir. Er ist erfrischend, herzhaft und lecker.

Mein herbstlicher Nudelsalat lässt sich auf vielfältige Weise adaptieren

  • Ich mag das Aroma von Butternusskürbis sehr, da er leicht nach Nuss schmeckt und sich durch das Rösten süßliche Aromen entfalten. Er läßt sich am ehesten mit Süßkartoffel vergleichen und deswegen könnt Ihr den Kürbis auch gerne durch Süßkartoffeln ersetzen. Oder Ihr versucht mal Hokkaidokürbis. Der hat auch einen leckeren süßlich-nussigen Geschmack. Das Gute an Hokkaidokürbis ist, dass er nicht geschält werden muss, weil die Haut essbar ist.
  • Die Kürbiskerne könnt Ihr auch mit gerösteten Walnüssen oder Pekannüssen ersetzen. Sie lassen sich gut karamellisieren wenn Ihr etwas braunen Zucker und Butter beim Rösten auf dem Herd verwendet.
  • Und auch der Rucola kann einfach durch anderes Blattgrün ausgetauscht werden. Doch ich finde der leicht pfeffrige Geschmack von Rucola passt super zu Kürbis und Birne. Ich empfehle Euch junge Rucolablätter, da sie milder im Geschmack sind und eine zarte Textur haben.

Herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis

Wenn Euch dieser Nudelsalat schmeckt, könnten Euch auch diese Rezepte gut gefallen

Ich empfehle Euch:

Herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis
4 von 6 Bewertungen
Print

Herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis

Dieser Nudelsalat mit geröstetem Butternusskürbis, Birnen und einem Senf-Ahornsirup-Dressing macht den Herbst noch schöner. Der Salat bietet alles. Er ist süß, knackig, herzhaft und hat eine säuerliche Note. Ein wunderbar leichtes und veganes Abendessen oder Mittagessen im Herbst.
Rezepttyp Hauptgericht, Salat
Kategorie vegan
Vorb. 25 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 4
Kalorien 503 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Kleiner Butternusskürbis (max. 1 kg), in Würfel geschnitten (2,5 cm)
  • 1 Große Birne (reif aber noch fest), geschält, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 350 g Pasta (z.B. Torchiette oder eine andere kleine Pastasorte)
  • 1 Kleine rote Zwiebel, klein gehackt
  • 3 EL Glatte Petersilienblätter, klein gehackt
  • 50 g Kürbiskerne, leicht geröstet
  • 3-4 Hände voll junge Rucolablätter

Für das Dressing:

  • 4 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Apfelessig (naturtrüb)
  • 1,5 TL Grobkörniger Senf
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 Kleine Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1/4 TL Zimt
  • Eine Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Grobkörniges Meersalz, oder nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Kürbiswürfel und die Birnenstücke auf das vorbereitete Backblech geben. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz würzen und gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Im vorgeheizten Ofen rösten bis die Stücke mit einer Gabel leicht eingestochen werden können (35 Minuten, nach der Hälfte der Zeit die Stücke wenden).
  3. In der Zwischenzeit die Pasta in einem großen Topf mit Salzwasser al dente kochen (vergleiche auch die Packungsanleitung). Das Wasser über einem Sieb abschütten und die Pasta unter kaltem Wasser abschrecken (damit wird verhindert, dass sie weiterkochen und übrige Stärke wird abgespült). Restliches Wasser abschütteln und die Pasta in eine große Schüssel geben.
  4. In einer mittelgroßen Schüssel die Dressing-Zutaten (Öl, Essig, Senf, Ahornsirup, Knoblauch, Gewürze, Salz, Pfeffer) vermischen.
  5. Die Kürbiskörner in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe rösten (5-6 Minuten, ab und zu umrühren damit nichts anbrennt).
  6. Die rote Zwiebel und die Petersilie über die gekochte Pasta verteilen und umrühren. Die Zutaten (gerösteter Kürbis, geröstete Birne, Dressing, geröstete Körner) dazu geben und gut vermischen.
  7. Enjoy!

Tipps

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Herbstlicher Nudelsalat mit geröstetem Kürbis geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

1 Kommentar

  1. Guten Tag,

    ich freue mich ausgesprochen, diesen Beitrag gefunden zu haben. Da ich das Kochen im Alltag teilweise sehr schwierig finde, sind neue Rezepte bei mir sehr willkommen.

    Wird es noch Herbst-Rezepte zum Kochen geben?

    Beste Grüße
    Graffitiartist

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein