Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing Rezept

Das Rezept für Karotten-Apfel-Salat ist wirklich einfach zuzubereiten. Dank dem cremigen Dressing mit Joghurt, Crème Fraîche, Zitrone und etwas Ahornsirup bekommt Ihr einen erfrischenden Salat. Dazu habe nicht nur Karotten und Äpfel genommen, sondern auch Gelbe Bete dazu gemischt. Der knackige Rohkostsalat ist voller natürlicher Süßaromen und gesunder Nährstoffe. Ich empfehle Euch, den Salat zu einer Brotzeit (oder Vesper wie der liebste Schwabe sagt) zu machen. Ihr könnt ihn aber auch gut zu einem Burger genießen. Dafür würde ich Euch meinen geliebten Süßkartoffel-Burger empfehlen. Und auch Fisch mit Pommes (Fish and Chips) freuen sich über den leckeren Begleiter.

Meine Inspiration für diesen gesunden Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing

Die Inspiration für diesen leckeren Rohkostsalat habe ich meiner Freundin Corinna zu verdanken. Meine Version basiert auf einem einfachen Salat-Rezept, das sie häufig macht. Da ich mich an ihr Rezept nicht mehr genau erinnern konnte, habe ich einfach eine ähnliche Version gemacht, die auf den gleichen Zutaten beruht: Apfel, Karotten, Joghurt, Zitrone, Crème Fraîche, Ahornsirup und Gelbe Bete. Denn sie sagte mir, dass sie das leckere Gemüse auch manchmal dazu nimmt.

Für mich ist dieses Salatrezept eine willkommene Abwechslung zu meinem normalen Rohkostsalat (bekannt als „Coleslaw“ oder ohne Kohl „Slaw“), den ich aus Kanada kenne. Bei mir hat er trotzdem Erinnerungen ausgelöst. Und zwar an ein Creamsicle. Das ist ein Eis-am-Stiel-Marke (Popsicle) mit einem Vanilleeiskern und einer Fruchtsorbetbeschichtung mit der Geschmackskombination von Orange und Vanille. Keine Ahnung, warum. Der liebste Schwabe meinte dagegen, dass ihn der Salat an einen Gurkensalat mit Sahne-Dressing erinnert. Ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt. Auf jeden Fall schmeckt er unglaublich gut.

Karotten raspeln mit Kitchenaid Gemüseschneider

Gelbe Bete raspeln mit Kitchenaid Gemüseschneider

Tipps zum Reiben der Zutaten für diesen Salat

Es gibt grundsätzlich drei Methoden zum Reiben von Früchten und Gemüse. Für die erste Methode braucht Ihr etwas Muskelkraft während bei den anderen Beiden eine Maschine die Arbeit übernimmt. Je nachdem wie fit ich gerade bin entscheide ich mich für eine Methode. Da wäre zum Einen die Vierkantreibe, die die Fitness anschiebt. Damit bin ich auch aufgewachsen.

Doch wenn ich keine Lust auf Arbeit habe, werfe ich einfach meine KitchenAid-Küchenmaschine an und benutze die phantastischen Aufsätze. Denn es gibt einen super KitchenAid Gemüseschneider Aufsatz zum Schreddern von Gemüse und Früchten. Das ist super praktisch, schnell und einfach zum Säubern. Da macht der Reibe-Marathon so richtig Spaß. Und ein Karottensalat ist zum Beispiel in Null-Komma-Nichts fertig. Eine dritte Alternative ist eine Universal-Küchenmaschine (Food Processor). Das geht auch schnell, ist aber beim Abwaschen etwas aufwändiger.

geschredderte Karotten und Gelbe Bete

So einfach könnt Ihr den Karotten-Apfel-Salat variieren

Ein großer Vorteil bei diesem Salatrezept ist die Flexibilität. Ihr könnt alles Mögliche dazu machen und andere Zutaten weglassen oder reduzieren je nachdem, was gerade in der Vorratskammer ist. Und wenn Ihr Rote Bete statt Gelber Bete verwenden wollt, könnt Ihr auch mit den Farben spielen. Eine gute Idee ist auch gestreifte Bete (Chioggia), die süßer und milder im Geschmack ist. Ihr könnt auch Karotten alter Sorten ausprobieren und eine Mischung aus orangenen und lila Karotten dazu nehmen. Damit bekommt der Salat eine Pfirsich-Pink Farbe. In meiner Version habe ich gelbe Möhren und Gelbe Bete genommen und das ergab eine schöne leicht orangene Farbe.

Noch mehr Ideen für Salat-Variationen

  • Ihr könnt einen Karotten-Mix, Apfel, geschredderte Kohlrabi, dünne Scheiben Stangensellerie oder Fenchel-Scheiben nehmen
  • Oder Ihr gebt für eine knackige Version klein gehackte und geröstete Walnüsse oder Haselnüsse dazu
  • Mit Mohnsamen oder Pistazien kommt noch ein anderer Geschmack dazu
  • Etwas weniger Crème Fraîche und etwas mehr probiotischer Naturjoghurt funktioniert auch.

Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte für Rohkostsalate?

Dann versucht doch mal eins dieser leckeren Rohkostsalat-Rezepte:

Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing Rezept
4.89 von 9 Bewertungen
Print

Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing

Ein einfaches Rezept für einen Karotten-Apfel-Salat mit Gelber Bete in einem cremigen Dressing aus Joghurt, Crème Fraîche, Zitrone und etwas Ahornsirup. Ein erfrischender Salat mit vielen Variationsmöglichkeiten.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Deutsche Küche, Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Kalorien 166 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Mittel große Karotten, geschält und gerieben
  • 1 Apfel, geschält und gerieben
  • 1 Gelbe Bete, geschält und gerieben
  • 1/2 TL Zitronenschale, fein gerieben (Bio-Zitrone)
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 3 EL Griechischer Joghurt
  • 100 g Crème Fraîche
  • 1 TL Ahornsirup
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. In einer mittel großen Schüssel die Zutaten (geriebene Karotten, Apfel, Gelbe Bete) vermischen. Die Dressing-Zutaten dazu geben und gut vermischen.

  2. Sofort servieren oder zugedeckt im Kühlschrank bis zum Servieren ruhen lassen.

  3. Enjoy!

Tipps

  • Ich mag süß-saure Äpfel wie Wellant oder Braeburn für diesen Salat.
  • Gelbe Bete schmeckt im Vergleich zu Rote Bete mild und süß. Am besten nehmt Ihr eine Knolle die ungefähr gleich groß ist wie der Apfel.
  • Wenn Ihr wollt könnt Ihr den Salat mit klein gehackter Petersilie oder schwarzen Kreuzkümmelsamen (Nigella) vor dem Servieren garnieren.
  • Diesen Salat könnt Ihr über Nacht gut aufbewahren. Je nachdem welche Farbe Eure Karotten oder Bete haben verändert sich vielleicht die Farbe ein bisschen. Aber schmecken tut der Salat immer noch super.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist oder Sanfter Pop & Indie Chill Vibes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Karotten-Apfel-Salat mit Joghurt-Dressing geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 Kommentare

  1. Hört sich sehr lecker an, werde ich ausprobieren. Ich mag immer diese Schicki-Micki Rezepte mit tausend Zutaten nicht, meist irgendein besonderes Gewürz, oder so wie hier, Gelbe Beete!, nicht! Natürlich kann man sich immer alles abändern so wie man es eben braucht/hat, aber meist ist das halt immer nicht das Gleiche. Ich habe tausend Kochbücher, was koche ich daraus? Nichts! Immer ist irgendwas dabei was halt einfach nicht vorrätig ist. Und ich muss sagen dass ich eigentlich meistens gut bevorratet bin. Wir leben hier am Land, im kleinen Deutschen Eck, ich müsste nach München oder nach Salzburg rüberfahren dass ich immer diese „besonderen Zutaten“ bekomme. Hört sich immer alles so toll an (Kochbücher), aber für den Normalgebrauch ??????

    • Super, dass Du das Rezept ausprobieren möchtest. Ich hoffe es hat geklappt. Ich fange jetzt auch ein Kochbuch an und werde Deinen Kommentar im Hinterkopf behalten 😊. Liebe Grüße Elle 💕

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein