Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)

Der Kichererbsen-Tomaten-Salat ist eine Offenbarung. Mit frischen Sommertomaten, knusprigen Kichererbsen, roter Zwiebel, Kreuzkümmel, Petersilie und der richtigen Menge an Olivenöl und natürlich Zitronensaft (geht ja nicht ohne) ist das derzeit mein absoluter Favorit bei Sommersalaten. Und wie schön, es dauert keine 10 Minuten, um ihn auf dem Tisch servierfertig zu haben.

Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)

Kichererbsen sind perfekt für Veganer und Vegetarier

Ich muss ja zugeben, dass ich zur Zeit eine kleine Kichererbsen-Obsession habe (es gibt Schlimmeres). Die butterige Textur und der fast nussige Geschmack ist sensationell. Für Vegetarier oder Veganer, sind Kichererbsen die ideale Zutat. Sie enthalten viele Ballaststoffe und man fühlt sich danach für längere Zeit richtig satt. Und ich kann sie jedem nur empfehlen, der sich vegetarisch oder vegan ernähren möchte, da sie viel pflanzliches Protein enthalten (schon eine Portion gekochte Kichererbsen mit ca. 165 g entspricht fast 30% des Tagesbedarfs).

Kichererbsen ist weltweit ein beliebtes Essen

Ich will Euch nicht langweiligen mit den vielen guten Eigenschaften von Kichererbsen. Mehr dazu findet Ihr hier. Ich war überrascht, als mir der liebste Schwabe sagte, dass er Kichererbsen eigentlich nur in Suppen als Garnierung kennt. Dabei ist die Kichererbse weltweit eins der beliebtesten Lebensmitteln. Anbaugebiete gibt es deswegen auch in fast allen warmen Ländern (Indien und Australien liegen hier vorne).

Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)

Wie Kichererbsen richtig knackig werden

Ich finde, die braunen Kügelchen müssen schon knusprig sein. Ihr müsst sie dazu aber nicht unbedingt im Ofen rösten. Ich mache das in einer Pfanne mit etwas Olivenöl und Kreuzkümmel. Das braucht ca. 8 Minuten. Also kein großer Aufwand. Aber es lohnt sich.

Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)

Der Kichererbsen-Tomaten-Salat als leichtes Mittagessen

Gerade im Sommer esse ich mittags sehr leichte Gerichte. Deswegen passt dieser Salat so gut in den Sommer (von den Sommertomaten mal abgesehen). Auch als Vorspeise kann ich ihn empfehlen. Wer will kann auch noch etwas Feta-Käse darüber krümeln. Auf jeden Fall habt Ihr damit auch ein tolles Gericht, um Eure veganen und vegetarischen Freunde mal einzuladen 🙂 Und wenn Ihr das Glück habt, wie ich, derzeit auf einer Terrasse mitten in den Weinbergen in der Provence zu sitzen, empfehle ich einen Rosé mit Eiswürfeln dazu. Wahnsinn!!!

Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat Rezept mit Cumin und Petersilie (vegan + glutenfrei)
4.71 von 37 Bewertungen
Drucken

Knuspriger Kichererbsen-Tomaten-Salat (vegan + glutenfrei)

Ein phantastisch leckerer und schnell gemachter Kichererbsen-Tomaten-Salat mit vielen Nährstoffen. Gut geeignet für Veganer, Vegetarier und eine glutenfreie Ernährung. 

2 als Hauptgericht, 4 als Beilage

Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Glutenfrei, vegan, vegetarisch
Vorb. 5 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4
Kalorien 192 kcal
Autor elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, abgespült und abgetropft
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 500 g Cherry-Tomaten (oder ein Mix aus Alten Tomatensorten), geviertelt
  • 1 Kleine rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Bund glatte Petersilie, klein gehackt

Für das Dressing:

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in einer tiefen, schweren Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Kichererbsen dazu geben und gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Ohne Umzurühren (!) kochen, bis sie leicht braun sind (ca. 4 Minuten). Dann erst umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann wieder gleichmäßig in der Pfanne verteilen und nochmal 2 Minuten kochen lassen ohne Umrühren. Jetzt wieder umrühren und weiter kochen, bis sie goldbraun werden und leichte Blasen werfen. Insgesamt dauert der gesamte Prozess ca. 7-8 Minuten.


  2. Tipp: Wenn es zu heiß wird platzen die Kichererbsen. Dann solltet Ihr den Herd für ein paar Minuten kleiner stellen, bevor Ihr weiter macht.


  3. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Kreuzkümmel dazu geben und gut vermischen.


  4. In eine große Salatschüssel die Tomaten, die rote Zwiebel und die Petersilie geben. Dann das Olivenöl und den Zitronensaft darüber verteilen und gut umrühren. Nun die Kichererbsen dazu geben und wieder gut vermischen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen (nach Geschmack).


  5. Enjoy!

Tipps

Der Kichererbsen-Tomaten-Salat eignet sich auch gut zur Aufbewahrung in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank und kann bis 2 Tage später noch gut gegessen werden.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Mich würde wirklich interessieren, was Ihr zu diesem Lieblingsrezept von mir sagt. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Einfache Rezept für Knusprige Kichererbsen-Tomaten-Salat (Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei)

80 Kommentare

  1. Der Salat sieht super aus!
    Kichererbsen gab es bisher nicht – meine Mama hat die nie gemacht. Jetzt liegt allerdings ein Päckchen von getrockneten im Schrank und wartet darauf, mich überzeugen zu dürfen. So ein Salat wie deiner könnte da genau das Richtige sein 😉 Denn davon könnte ich auch gleich am nächsten Tag noch was mit an die Arbeit nehmen 🙂

    Dass Kichererbsen so verbreitet sind, wusste ich gar nicht. Da es die zu Hause halt nie gab, dauerte es sehr lange, bis ich überhaupt von ihrer Existenz erfuhr.

    Liebe Grüße

    • Liebe Tabea, ich kenne sie schon mein ganzes Leben. Ich glaube, dass erste Mal habe ich sie für Hummus verwendet. Auf jeden Fall sind sie oberlecker und gesund. Liebe Grüße Elle

  2. Kichererbsen in der pfanne kochen? Du meinst bräunen oder braten …oder ?also ohne wasser…oder?
    Habe vor den salat am Wochenende zu machen und bin gerade etwas verwirrt bezüglich des kochens in der Pfanne…

  3. Hallo,

    werde ich ausprobieren, jedoch habe ich gehört, dass man Kichererbsen vorher mind. 24 Stunden ins Wasser geben muss!!!

    lg
    Sonja

    • Liebe Sonja, super, dass Du das ausprobierst. Ich habe Bio-Kichererbsen aus der Dose verwendet. Wenn Du trockene Kichererbsen nimmst, dann musst Du sie tatsächlich vorher einweichen. Ich mache das meist über Nacht. Viel Erfolg! Liebe Grüße Elle

  4. Super leckerer, erfrischender Salat!!!
    Und schnell gemacht.
    Die Kichererbsen waren zwar nicht wirklich knusprig, aber trotzdem lecker.
    VG
    Kerstin

  5. Der Salat ist wirklich super lecker.
    Wir sind gerade mit dem wohnmobil auf elternzeit Trip und das war der wirklich schnell gemacht. Hatte nur keinen kreuzkümmel zur Hand. Aber selbst mein freund fand ihm oberlecker und den wird es hier bald wieder geben.
    Danke dafür
    Lj josi

  6. Liebe Elle
    Auch ich lliiiieeebe Kichererbsen.
    In meiner Version dieses super Salats findet man noch zerkleinerte schwarze Oliven und Pfefferminblätter drin. Sooooo lecker.
    Danke für deinen Beitrag.
    Liebe Grüsse Helga

  7. Mega lecker, Danke für das tolle Rezept und die Inspiration.
    Ich habe den Salat schon mehrmals gemacht.
    Manchmal mit Avocado rein, oder mit Feta. Restliche gegrillte Zucchini und auch ein gedünsteter Lachs (war noch als Rest im Kühlschrank) mit drin. Unser Lieblingssalat 🙂

  8. Hallo Elle,
    Ich habe vor deinen Salat für die Grillparty morgen Abend zu machen. Kann ich ihn schon heute zubereiten? Oder vertragen das die Tomaten nicht so gut? Ich bin kein Fan von matschigen Tomaten. Aber vielleicht kann man ja alles andere zusammen mischen und die Tomaten morgen Abend zu geben? Die Idee mit Feta und Minze hier aus den Kommentaren finde ich auch gut.
    Liebe Grüsse
    Valeska

    • Liebe Valeska, der Salat ist wirklich schnell und einfach gemacht. Deshalb mache ich ihn immer frisch. Die Tomaten geben wirklich viel Wasser ab, deswegen empfehle ich, sie erst am selben Tag zu verwenden. Wenn Du möchtest kannst Du die Kichererbsen am Tag vorher vorbereiten. Ich hoffe, das hilft Dir 🙂 Liebe Grüße und lass mich wissen wie es geschmeckt hat. Liebe Grüße Elle

  9. Hallo Elle, habe den Salat auch ausprobiert. Da ich keine Petersilie hatte, habe ich Minze genommen. Gibt dem Ganzen einen frischen Touch. War mit dem 1. Versuch ganz zufrieden, nur das mit dem knusprig braten hat nicht wirklich geklappt.
    Ansonsten sehr lecker. Deine #Rezepte sind wirklich sehr ansprechend und inspirierend.
    Bitte weiter so 🙂
    Doris

    • Liebe Doris, danke Dir für Deinen tollen Kommentar. Die Kichererbsen mache ich in einer Gußeisernen Pfanne. Die wird heißer als normale Pfannen. Mit knusprig meine ich, dass sie deutlich knuspriger sind, als wenn sie direkt aus der Dose kommen. Aber so crunchy wie Erdnüsse werden sie nicht 🙂 Liebe Grüße Elle

  10. HEi Elle! Ich lieeeebe diesen Salat! Definitiv mein neues Lieblingssommergericht! Ich mach noch etwas Feta dran und mehr Zitrone für den Frischekick. Lecker!! Vielen Dank für das tolle Rezept! lg Kathy

    • Liebe Kathy, danke Dir für den Kommentar. Super, dass Dir der Salat so gut gefällt. Den Frischekick finde ich genau richtig und von Feta kann ich auch nicht genug bekommen 🙂 Liebe Grüße Elle

    • Liebe Lena, danke Dir für Deinen Kommentar. Das freut mich sehr! Ich habe in den letzten Wochen viel mit Kichererbsen gemacht weil ich sie auch so gern mag 🙂 Liebe Grüße Elle

  11. Danke
    Werde es heute ausprobieren.
    Ich habe sie gekocht in der dose gekauft.
    Kenne das produkt erst jetzt durch mein smathphone.
    Danke
    Charlotte aus graz

  12. Liebe Elle,

    mhhhh sooooo lecker, ich liebe diesen Salat ?
    Hab ihn schon öfter zubereitet und auch schon bei einigen Grillpartys angeboten, der Salat ist bei allen mega gut angekommen ??
    Vielen Dank für das tolle Rezept

    Liebe grüße Yvonne

  13. Huhu, superlecker der Salat. Die Kichererbsen vorher in der Pfanne anzubraten kannte ich nicht, megagute Idee. Sofern dein Freund meint er kennt die nur zur Garnierung von Suppen muss ich etwas schmunzeln, das sind üblicherweise Backerbsen und keine Kichererbsen. Backerbsen sind aus Weizen. Bis vor Kurzem dachte ih auch noch das sei das gleiche 🙂
    Liebe Grüße, Stephie

  14. Wenn du eine Heisluftfriteuse hast dann kannst du die Kichererbsen mit weniger Zeit und Öl frittieren. Ich ernähre mit nach WW Art und kann das zu den Sattmachern zählen und brauche keine Punkte berechnen an einem Sattmachertag.

  15. Seit ich das Rezept ausprobiert habe, ist dieser Salat zu meinem (und nicht nur meinem)
    Lieblingssalat geworden. Ich habe ihn in der Zwischenzeit schon so oft gemacht, dass ich
    es (als absoluter Rezeptkoch) schon im Schlaf machen kann. Und da ich weiß wie gern er
    gegessen wird, mache ich immer ein wenig mehr davon.
    Ich verzichte übrigens auf das „umständlich“ Braten der Kichererbsen und brate die „in einem
    Rutsch“. Das funktioniert genausogut und tut dem Geschmack keinen Abbruch.
    Ich kann dem Rezept ohne zu zögern fünf Sterne geben…!

  16. ein absolut köstlicher Salat!!! Mindestens 1 x pro Woche brauche ich ihn. Ich weiß schon garnicht mehr, wie oft ich dieses leckere Rezept weitergeben musste ;-))
    Dieser Rezept braucht 5 Sterne !!!

  17. Mega lecker!!! Ich habe die Kichererbsen vorher noch etwas auf einem Küchentuch trocknen lassen. Danach war das anrösten gar kein Problem. Da ich Petersilie nicht mag, habe ich frischen Koriander benutzt. Für mich die perfekte Kombination mit Potential für meinen neuen Lieblingssalat. Danke für das tolle Rezept!

  18. Sooooooo lecker.Habe ihn schon öfter gemacht aber immer vergessen zu bewerten.
    Vielen Dank das du es mit uns geteilt hast.

  19. Guten Morgen Elle, gestern hatten wir Grillfest und dieser Salat war ratzfatz weg. Vielen dank für das einfache Rezept. Auch war der Tip von Dani am 01.05. goldig, meine 11 jährige Tochter hatte statt Petersilie einen Topf Koriander mitgebracht. Das war die Rettung.
    Den Salat gibt es sicher wieder.
    SCHÖNE PFINGSTTAGE, Jacqueline

  20. Liebe Elle,

    Erst jetzt habe ich das Rezept entdeckt und heute Abend gleich gemacht. Wie viele andere schon schrieben, fand auch ich den Salat traumhaft. Die Kichererbsen habe ich Dank Deiner genauen Anleitung super hinbekommen, das Anbraten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Vielen Dank, ich werde jetzt öfter bei Dir vorbeischauen. LG, Jutta

  21. Sehr lecker! Hatte ich öfters schon in ähnlicher Form zubereitet, aber das Anbraten der Kichererbsen gibt dem Ganzen noch das besondere Etwas :-).
    Zusätzlich kommt bei mir immer noch 1-2 frisch gepresste Knoblauchzehe/n dran (einen Teil davon wird mit den Kichererbsen gebraten, der andere Teil kommt so in den Salat). Ich würze noch mit Korianderpulver, ab und zu mit Paprikapulver und gebe zur gehackten Petersilie noch gehackten Koriander hinzu.
    LG Nina

  22. Hi,
    deinen Salat habe nach Rezept nachgemacht; bei 35 Grad ist er genau das Richtige: erfrischend, vegan, nicht zu schwer und macht trotzdem satt. Sehr lecker. .
    In den nächsten Tage werde ich mal ein paar Abwandlungen probieren: Mit Feta, mit geröstetem Ciabatta, mit gehobeltem Parmesan, mit Thunfisch (für die Nichtveganer) mit Minze usw.
    Er schmeckt auch am nächsten Tag als Büromahlzeit noch superlecker!
    Dein Rezept kommt in meine Favoritensammlung. Danke

    • Liebe Manuela, vielen Dank für Deinen Kommentar. Und schön, dass Du so experimentierfreudig bist :-). Morgen gibt es auf Elle Republic einen erfrischenden Maissalat. Der passt auch gut zum heißen Wetter :-). Liebe Grüße Elle

  23. Meine Familie & ich lieben diesen Salat – sooo lecker! Ich röste die Kichererbsen mittlerweile im Backofen bei 180 Grad Umluft, nach 15 Minuten würze ich mit Meersalz und etwas Pfeffer, wende die Kichererbsen und lasse das Ganze nochmal 15 Minuten rösten. Währenddessen bereite ich die restlichen Zutaten nach Rezept. Absolut göttlich! Vielen Dank, dass du dieses tolle Rezept mit uns teilst!

    • Liebe Kerstin, vielen Dank für Deinen Kommentar und die 5 Sterne. Da freue ich mich ganz besonders :-). Deine Tipps sind klasse. Ich finde den Salat auch lecker mit Avocado! Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here