schneller Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan, Basilikum und Petersilie.

Dieses einfache Rezept für einen Zucchini-Salat braucht weniger als 20 Minuten für die Zubereitung. Der leckere Salat ist voller mediterraner Aromen und gesunden Zutaten wie Kichererbsen, frische Kräuter (Basilikum und Petersilie), rote Zwiebel, Parmesankäse, Pinienkernen und er wird veredelt mit einem leichten Zitronen-Dressing. Ich bin sicher, Ihr werdet ihn genauso lieben wie ich. Denn das ist nicht nur ein gesunder Salat, sondern auch ein schnell gemachtes Essen, das Ihr auch mit ins Büro nehmen könnt oder beim nächsten Grillen dabei haben könnt.

Mediterranes Essen ist voll im Trend

Jedenfalls bei mir! Zur Zeit bin ich in Sommer-Stimmung und freue mich auf den Urlaub in Frankreich. Denn da gibt es nicht nur Sommer und Sonne, sondern auch tolle Gemüsemärkte und mediterrane Aromen. Der Gedanke daran hat mich für diesen Zucchini-Salat inspiriert. Ich stelle mir dazu vor, wie ich mit einem Baguette und einer Flasche Rosé auf einer Terrasse im Abendlicht der Provence sitze und mich meines Lebens freue. Ach ja, der liebste Schwabe darf in diesem Bild natürlich nicht fehlen.

schneller Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan, Basilikum und Petersilie.

Ein roher Zucchini-Salat passt zum Sommer

Zucchini mag ich am liebsten mit Zitrone, Knoblauch und Parmesan. Das ist für mich ein Dream-Team. Tomaten und Pinienkerne passen auch noch gut dazu. Ha, schon haben wir das Rezept für einen anderen Favoriten von mir: der Sommer Zucchini Nudelsalat. Das könnte ein richtiger Zucchini-Sommer werden.

So gelingt der Zucchini-Salat

Zuerst mal müsst Ihr an den Sommer denken. Und dann müsst Ihr einfach nur die Zutaten vermischen. Genau, Ihr müsst vorher nichts kochen. Deswegen ist er auch so schnell gemacht. Mehr als Gemüse und Kräuter zu schnibbeln und die Pinienkerne in der Pfanne zu rösten habt Ihr nicht zu tun.

Darum ist der Zucchini-Salat so gut für Euch

Der Salat ist super lecker, so dass er jeden von Zucchini überzeugen wird. Sogar der liebste Schwabe hat kein Problem damit gehabt. Und da Ihr damit viel frisches Gemüse und Kräuter zu Euch nehmt, bekommt Ihr eine volle Ladung pflanzlicher Proteine. Das liegt vor allem an den Kichererbsen und den Pinienkernen. Ich würde den Salat ja fast vegetarisch nennen, aber der Parmesankäse kommt mir da in die Quere. Denn nicht jeder Käse ist vegetarisch. Wenn Ihr Euch strikt vegetarisch ernähren wollt, dann könnt Ihr aber auch nach einem vegetarischen Parmesan schauen. Oder Ihr gebt einfach etwas Hefeflocken dazu. Das ist Umami pur! Oder Ihr lasst den Käse einfach weg.

schneller Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan, Basilikum und Petersilie.

Gute Tipps für einen Zucchini-Salat

Ich verwende immer Bio-Kichererbsen aus der Dose. Wenn Ihr aber einen Schnellkochtopf oder viel Zeit habt, dann könnt Ihr auch trockene Kichererbsen selber vorbereiten. Die schmecken natürlich am besten. Und für etwas mehr pflanzliches Protein empfehle ich Euch etwas Quinoa. Das gibt auch noch Energie. Ich bin auch überzeugt, dass Orzo-Nudeln (Reisnudeln) sehr gut zu diesem Salat passen. Dann braucht Ihr nur etwas mehr Olivenöl und vielleicht ein bisschen mehr Zitronensaft. Und für ein richtiges Grillfest könnt Ihr die Zutaten einfach verdoppeln. Solltet Ihr dann noch etwas Salat übrig haben, könnt Ihr am nächsten Tag ein paar süße Tomaten, marinierte Artischockenherzen, Fenchel, Avocado, etwas weiße Zwiebel und paar Spritzer Olivenöl und Zitronensaft dazu geben. Damit zündet Ihr die zweite Leckerheitsstufe.

Wenn Ihr noch mehr gesunde und einfach Salat-Rezepte für den Sommer wollt, dann schaut Euch diese hier mal an:

Kichererbsen Taboulé mit frischen Kräutern
Bulgur-Salat mit frischen Kräutern und Zitrone
Nektarinen-Linsensalat
Fenchelsalat mit Birne, Minze und Sumach
Kartoffelsalat mit geröstetem Mais und grünen Bohnen
oder Ihr schaut mal nach in meinem Rezepte-Archiv.

schneller Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan, Basilikum und Petersilie.
4.55 von 48 Bewertungen
Drucken

Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan & Kräuter

Ein einfacher und fast vegetarischer Zucchini-Salat mit Kichererbsen, Zitrone, Parmesan und Kräutern. Ein richtiger Sommer-Salat voller pflanzlicher Proteine und schnell gemacht. Genau das Richtige für ein sommerliches Grillfest (dafür die Zutaten einfach verdoppeln!).

Rezepttyp Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochen 10 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 2
Kalorien 342 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, das Wasser abgeschüttet und abgespült
  • 1 Mittel große Zucchini, in Würfel geschnitten
  • 2 Hände voll frischer Basilikum, klein gehackt (ergibt ca. 2 EL)
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 Kleine rote Zwiebel, klein gehackt
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 35 g Parmesankäse, frisch gerieben
  • 2 EL Pinienkerne, leicht geröstet
  • Eine Prise rote Chili-Flocken
  • Grobkörniges Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Pita-Brot oder ein knuspriges Baguette getoasted

Zubereitung

  1. In einer mittel großen Schüssel die Zutaten (Kichererbsen, Zucchini, Basilikum, Petersilie, Zitronensaft, Olivenöl, rote Zwiebel, Knoblauch) vermischen. Dann den geriebenen Parmesankäse und die Pinienkerne darunter mischen.


  2. Den Zucchini-Salat mit einer Prise roter Chili-Flocken, Meersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer nach Geschmack würzen.


  3. Enjoy!


Tipps

  • Dieser Salat kann auch ein paar Stunden im Voraus gemacht werden. Dann solltet Ihr ihn zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren und zum Servieren wieder auf Zimmertemperatur bringen.
  • Da die Zucchini roh in den Salat kommt, empfehle ich Euch, das Gemüse in Bio-Qualität einzukaufen oder frisch vom Markt wenn es geht.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Zucchini-Salat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

18 Kommentare

  1. Auch ohne dass ich den Salat bisher gemacht habe, weiss ich, dass er toll schmecken wird – die Zutaten harmonieren schon beim Lesen sehr gut zusammen.
    Da ich im Garten zur Zeit meine eigenen Zucchini ernten kann, steht einem Probierversuch nichts im Wege. Auf geht’s…

    • Danke Dir für die 5 Sterne und Deinen tollen Kommentar. Frische Zucchini aus dem eigenen Garten sind natürlich nicht zu schlagen. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Probierversuch :-). Liebe Grüße Elle

  2. Sensationell!!! Auch ich war skeptisch wegen der rohen Zucchini, schmeckt aber großartig. Habe statt Parmesan Schafskäse verwendet und weil ich keine Pinienkerne hatte Pistazienkerne.

    • Super, dass Dir der Zucchini-Salat auch so gut gefällt! Und lieben Dank für die Tipps und die 5 Sterne :-). Liebe Grüße Elle

  3. Der Salat ist ein echter Knaller! Schnell & einfach – den Salat werde ich diesen Sommer noch öfters machen! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    • Liebe Jutta, super, dass Dir der Salat so gut geschmeckt hat. Ich finde es toll, dass Du den rohen Zucchini-Salat ausprobiert hast. Liebe Grüße Elle

  4. Gibt es schon zum 2. Mal – war etwas skeptisch wegen der rohen Zucchini, aber der Salat ist ein Traum, blitzschnell gemacht und so gut! Ich verwende statt Olivenöl Kürbiskernöl, passt auch toll.

  5. Der Salat ist sehr lecker und schnell zubereitet. Ich habe noch ein kleines Bund Kerbel hinzugefügt, erhält dadurch einen leichten Fenchelgeschmack (wenn man es mag). Anstatt Parmesan habe ich Mozarella-Kügelchen verwendet.
    Sehr, sehr lecker.

    • Liebe Monika, danke Dir für die 5 Sterne und Deinen Tipp mit dem Kerbel. Das probiere ich auch aus :-). Liebe Grüße Elle

  6. Einfach nur klasse und super einfach!
    Ich nehme lieber Pecorino, da er deutlich kräftiger schmeckt als Parmesan.
    Einer der besten Salate seit langem!
    Liebe Grüße

    • Liebe Katrin, vielen lieben Dank für die 5 Sterne. Deine Wahl mit Pecorino kann ich gut verstehen :-). Liebe Grüße Elle

  7. Klingt gut. Wieviel Kalorien hat der Salat?
    Und warum ist Parmesan nicht vegetarisch? ? Meinst Du nicht eher „vegan“?

    • Liebe Elsie, der Salat hat 342 Kalorien. Und wegen des Parmesan, der ist wirklich nicht vegetarisch. Zumindest nicht, wenn es ein echter Parmigiano (italienisch für Parmesan) ist. Denn dann muss Lab hinzugefügt werden, um die Gerinnung der Milch einzuleiten.
      Liebe Grüße Elle

      • Danke, das mit dem Lab hab ich nicht gewusst! Ich hab den Salat inzwischen probiert, und er schmeckt wirklich sehr köstlich. außerdem ist er super fix gemacht. Ich hab noch ein paar Honigtomaten dazugefügt – auch wg der Optik 😉

      • Ich musste das auch erst Mal nachschlagen :-). Danke Dir für die 5 Sterne!!! Und Tomaten für die Optik ist eine super Idee! Liebe Grüße Elle

  8. Cooles Rezept. Eigentlich mag ich keinen Zucchini, aber für meine Freundin habe ich es gemacht. Grandios. Der Salat hat sogar mir geschmeckt. Und es geht wirklich einfach und schnell.

    • Danke Dir für die 5 Sterne. Man kann Zucchini tatsächlich roh im Salat essen. Wenn Du es trotzdem ein bisschen warm möchtest, kannst Du die Zucchini mit etwas Olivenöl für ca. 1 Minute in der Pfanne anbraten. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here