Linsen Pilzragout mit Pasta (veganes Rezept)

Dieses Rezept für Linsen Pilzragout mit Pasta ist schnell eins meiner Lieblingsrezepte geworden. Das liegt an den phantastischen Aromen und daran, dass das Gericht vegan und trotzdem herzhaft ist. Genau das versuche ich ja immer zu erreichen, dass vegane oder vegetarische Rezepte kein Verzicht bedeuten, sondern super lecker schmecken.

Und dank der Gewürze und der Textur bei diesem Gericht merkt Ihr überhaupt nicht, dass Ihr es mit einem vegetarischen beziehungsweise veganem Gericht zu tun habt. Denn die Linsen und die Pilze sorgen dafür, dass keiner das Fleisch vermisst. Und die Aromen der klassischen Zutaten (Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Tomate und Kräuter) ergeben mit der Umami reichen Worcester Sauce einen richtigen Leckerbissen, der rein pflanzlich ist.

Linsen Pilzragout mit Tomatensauce (veganes Rezept)

Wichtige Tipps für ein veganes Rezept

Mit wenigen Kniffen könnt Ihr sicher gehen, dass Ihr ein 100 % veganes Rezept bekommt.

Worcester Sauce

Bei manchen Anbietern enthält die Sauce noch Rückstände von Fisch. Es gibt aber auch Anbieter, deren Sauce vegetarisch oder vegan zertifiziert sind. Und dann gibt es noch die klassische L&P Original Worcestershire Sauce, die für den Umami-Geschmack Sardellen statt Soja enthält. Es ist also wichtig darauf zu achten, dass die Sauce auch wirklich vegan oder vegetarisch ist.

Rotwein

Nicht jeder Wein ist vegan oder vegetarisch, da beim Klärungsprozess tierische Zusatzstoffe dazu gegeben werden (z.B. Kasein Milchproteine, Albumin aus Eiweiß, Gelatine oder Isinglas von Fischen). Also auch beim Wein solltet Ihr auf eine vegane Auszeichnung achten.

Parmesankäse

Mit diesem obligatorischen Topping auf Pasta verhält es sich ähnlich. Parmesankäse enthält meist Rennin (Labmagen). Das ist ein Enzym, das in Mägen von Ziegen oder Kälbern vorkommt und dabei hilft, die Milch zu verfestigen. Es wird unter anderem bei der Herstellung von Parmesan, Pecorino, Manchengo, Gruyère oder Gorgonzola verwendet. Aus diesem Grund sind diese Käsesorten nicht rein vegetarisch oder vegan. Doch es gibt vegane oder vegetarische Alternativen, die Ihr auch für dieses Vegane Bolognese Soße Rezept verwenden könnt.

Linsen Pilzragout mit Pasta (veganes Rezept mit Elle Herbs)

Linsen Pilzragout mit Pasta (veganes Rezept)

Deswegen liebe ich dieses Linsen Pilzragout mit Pasta so sehr

Neben der Aromavielfalt gefällt mir der Mix aus verschiedenen Texturen. Dazu kommen noch mehr Gründe:

  • Das Rezept ist herzhaft und sorgt für ein gemütliches Essen.
  • Das Gericht ist gesund und voller Ballaststoffe und Proteine.
  • Es ist einfach zubereitet und hatte ich schon gesagt, dass es super lecker schmeckt?
  • Ihr könnt zu dem Linsen Pilzragout eine Pasta Eurer Wahl servieren. Das Rezept funktioniert aber auch mit Kartoffeln wenn es mal etwas anderes sein soll. Aktuell bin ich völlig hin und weg von Spiralnebeln von Byodo.

Aber wie gesagt, da habt Ihr die freie Wahl.

Linsen Pilzragout mit Pasta (veganes Rezept)

Habt ihr mehr Lust auf vegane Pasta-Rezepte?

Dann probiert mal eine diesen leckere Rezept-Ideen:

Linsen Pilzragout mit Pasta (veganes Rezept)
4.5 von 4 Bewertungen
Print

Linsen Pilzragout mit Pasta

Dieses Rezept für ein Linsen Pilzragout ist ein herzhaftes und leckeres Nudelgericht. Das rein pflanzliche Gericht ist geeignet für vegane und vegetarische Ernährung.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 667 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 200 g Trockene grüne Linsen
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 2 Karotten, geschält und klein gehackt
  • 2 Selleriestangen, klein gehackt (optional)
  • 400 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 TL Trockener Thymian (oder 1 EL frische Thymianblätter)
  • 2 TL Trockener Oregano
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 200 ml Trockener Rotwein
  • 2 EL Worcester Sauce
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Gemüse Bouillon Würfel (z.B Alnatura)
  • Eine Prise Chiliflocken (optional)
  • 1 x 690 g Glas Passierte Tomaten (Passata)
  • 30-60 ml Wasser, zum Verdünnen der Sauce
  • 400 g Trockene Pasta
  • Parmesankäse, frisch gerieben zum Servieren (optional)

Zubereitung

  1. Die Linsen in einem Topf mit der doppelten Menge Wasser im Verhältnis zu den Linsen zum Kochen bringen. Den Herd auf kleine Stufe stellen und unbedeckt köcheln lassen bis sie al dente sind (ca. 25 Minuten oder entsprechend der Packungsanleitung). Das Wasser abschütten.
  2. In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer tiefen beschichteten Pfanne (Schmorpfanne) auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zutaten (Zwiebeln, Karotte, Sellerie) dazu geben und unter etwas Umrühren sautieren bis sie anfangen weich zu werden (ca. 10 Minuten). Einen EL Wasser dazu geben falls sie anfangen braun zu werden.

  3. Die Pilze in die Pfanne dazu geben und mit Salz würzen. Den Herd auf mittlere bis hohe Stufe stellen. Unter Umrühren kochen bis die Pilze weich sind (6-7 Minuten). Die Zutaten (Knoblauch, Thymian, Oregano, Rotwein) dazu geben und unter leichtem Umrühren kochen bis der Wein halbiert ist (2-3 Minuten).
  4. Die Zutaten (Worcester Sauce, Tomatenmark, pürierte Tomaten, Brühe, Prise Chiliflocken, die gekochten Linsen und etwas Wasser zum Verdünnen) dazu geben. Zum Köcheln bringen und den Herd auf kleine Stufe stellen so dass die Sauce leicht köchelt.
  5. In der Zwischenzeit die Pasta in einem Topf mit gesalzenem kochenden Wasser kochen bis sie al dente sind. Die gekochten Nudeln in die Sauce geben und servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

  • Schaut Euch unbedingt die Hinweise oben im Text an, wenn Ihr sicher gehen wollt, dass das Rezept auch 100% vegan ist.
  • Ich habe mich dafür entschieden, die Linsen extra zu kochen, da so weniger des erdigen Geschmacks (der bleibt im Kochwasser) in die Sauce kommt. Bei diesem Rezept ist mir der tiefe Geschmack von Tomaten wichtiger. Außerdem habt Ihr so mehr Kontrolle darüber, wann die Linsen die richtige Konsistenz haben. Ich mag die grünen Linsen lieber bissfest. Ihr könnt aber auch braune Linsen verwenden. Oder Ihr nehmt schon vorgekochte Linsen (auch aus der Dose, dann müsst Ihr sie aber abspülen). Doch ich finde es geht nichts über trockene Linsen, die man selber kocht.
  • Für dieses Rezept habe ich trockene Kräuter mit Top-Qualität verwendet. Ich lege Euch dafür meine eigenen Kräuter von Elle Herbs ans Herz. Versucht mal den wilden Thymian und den Oregano. Beide haben Bio-Qualität und stammen aus Griechenland. Für mich haben Kräuter aus Griechenland und insbesondere wilder Thymian den absolut besten Geschmack. Wenn Ihr frische Kräuter verwenden wollt braucht Ihr 1 Esslöffel pro Kraut.
  • Als Rotwein empfehle ich Euch einen Rotwein, den Ihr auch gerne trinkt. Dann schmeckt die Sauce einfach besser!

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für das Linsen Pilzragout mit Pasta geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here