Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse Rezept

Das Rezept für gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen und Hirse ist ein vegetarischer Leckerbissen. Das Salatrezept begeistert mit würzigem Harissa und bietet so leckere Zutaten wie Hirse, Kichererbsen, frische Kräuter, Mandeln und Granatapfelkerne. Ein einfach Salat, der zeigt, wie gut vegetarische Ernährung schmecken kann.

Ein marokkanischer gerösteter Blumenkohl

Dieser gesunde Salat hat marokkanische Wurzeln. Ihr könnt ihn als leichtes Mittagessen oder als Beilage servieren. Auf jeden Fall ist er voller Vitamine, Proteine und Ballaststoffe. Das heißt, dass Ihr auf jeden Fall satt sein werdet und trotzdem etwas Leichtes gegessen habt.

Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse Rezept

Harissa gibt dem Blumenkohl den richtigen Kick

Wenn Ihr würzige Gerichte mögt, dann ist Harissa genau die richtige Gewürzmischung für Euch. Diese Versammlung magischer Gewürze aus Nordafrika und dem Nahen Osten verzaubert auch uns im Westen mit seiner angenehmen Schärfe. Das Aroma ist tiefer als bei reinem Chili. Ich mag am liebsten meine eigene Harissa Gewürzmischung. Sie ist mit Chili, roter Paprika, Kalahari Wüstensalz, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch und Piment d’Espelette gemacht. Das Gewürz ist einfach nur lecker und passt wunderbar zu diesem Harissa-Blumenkohl.

Gerösteter Harissa-Blumenkohl

Gerösteter Harissa-Blumenkohl funktioniert auch mit Couscous

Ich habe mich bei diesem Rezept für Hirse als Grundlage entschieden. Aber der Salat schmeckt auch super mit Couscous. Ihr könnt sogar Vollkorn-Couscous, Vollkorn-Dinkel-Couscous oder sogar Couscous aus Kichererbsen verwenden. Alle diese gesunden und leckeren Varianten schmecken sehr gut. Hirse ist wohl eher ein Getreide, als ein Samen. Es ist glutenfrei und voller Ballaststoffe. Couscous dagegen ist eine Art Nudel (eine richtig kleine Nudel), die neutral schmeckt. Da Couscous aus Durumweizen oder Dinkelmehl gemacht ist, ist es nicht glutenfrei. Ich würde sagen, dass Vollkorn-Couscous auf jeden die bessere Wahl ist, da es zusätzliche Ballaststoffe und Protein enthält.

Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse Rezept

Warum sind Ballaststoffe so wichtig?

Mit Ballaststoffen werden unverdauliche Nahrungsbestandteile bezeichnet. Das sind meistens Kohlenhydrate aus pflanzlichen Quellen, die in Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten zu finden sind. Man unterscheidet zwischen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Die unlöslichen Stoffe werden von den Darmbakterien nicht zersetzt. Das bedeutet, dass sie ein Sättigungsgefühl bewirken und auch gut für den Stuhl sind. Sie wirken somit probiotisch, das heißt, sie unterstützen die Bakterien im Verdauungssystem. Während die löslichen Stoffe dabei helfen, den Darm durchzuspülen. Also beides ist gut. Und die Hirse hat den großen Vorteil, dass sie beide Arten von Ballaststoffen enthält.

Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte, die von der marokkanischen Küche inspiriert sind?

Dann probiert doch mal eins dieser leckeren Rezepte:

Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse Rezept
4 von 14 Bewertungen
Print

Gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse

Rezept für gerösteter Harissa-Blumenkohl Salat (marokkanischer Blumenkohlsalat), mit Harissa Gewürzmischung, Kichererbsen, Hirse (alternativ Couscous), Kräutern, Mandeln und Granatapfelkernen.
Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Orientalisch
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 299 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 Großer Blumenkohl, in Röschen geschnitten
  • 3 EL Olivenöl nativ extra
  • 1,5 EL Harissa Gewürzmischung
  • 100 g Hirse, feines Korn (oder Couscous)
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Saft von 1 Zitrone, frisch gepresst
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, klein gehackt
  • 1 Kleiner Bund Koriander, klein gehackt
  • 1 Kleine rote Zwiebel, klein gehackt
  • Körner von 1/2 Granatapfel
  • Meersalz, nach Geschmack
  • 30 g Gestiftelten Mandeln, leicht geröstet
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Optional:

  • 75 g Fetakäse, gekrümelt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Hirse mit dem gemahlenen Kreuzkümmel vermischen und laut Packungsanleitung vorbereiten. Wenn sie fertig gekocht ist mit einer Gabel auflockern und in eine Servierschüssel zum Abkühlen geben.
  3. In der Zwischenzeit die Blumenkohlröschen, das Olivenöl und das Harissa in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Den Mix auf das vorbereitete Backblech geben und in einer Schicht gleichmäßig verteilen, ohne dass der Blumenkohl zu eng beieinander liegt.

  4. Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und rösten bis alles zart und der Blumenkohl an den Rändern leicht braun ist (20 Minuten). Danach zum Abkühlen zur Seite stellen (5 Minuten).

  5. Die Zutaten (Kichererbsen, Knoblauch, Zitrone) in die Schüssel mit der Hirse geben und vermischen. Die weiteren Zutaten (Kräuter, rote Zwiebel, Granatapfelkerne und Mandeln) dazu geben. Mit Salz würzen und nochmal vermischen.
  6. Abschmecken und nach Geschmack mit Salz und/oder Zitronensaft nachwürzen. Etwas Fetakäse als Topping darüber zerkrümeln. Servieren.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Ich empfehle Euch meine eigene Harissa Gewürzmischung von Elle Herbs für dieses Rezept. Es ist aus hochwertigen Zutaten (Chiliflocken, rote Paprika, Kalahari Wüstensalz, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch und Piment d’Espelette) gemacht.
  • Ihr könnt auch Harissa Paste statt der Gewürzmischung verwenden. Dann solltet Ihr aber weniger Öl zum Rösten des Blumenkohl verwenden.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für gerösteter Harissa-Blumenkohl mit Kichererbsen & Hirse geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Elle,
    Nur eine kleine Berichtigung zu diesem leckeren Gericht.
    Durum Weizen und Dinkel sind nicht glutenfrei.
    Alle Weizenarten sind nicht glutenfrei, egal wie sie weiterverarbeitet werden.
    Herzlichen Gruss
    Simone

    • Liebe Simone, danke Dir für den Hinweis 🙏 . Da hat leider das kleine, aber wichtige Wort „nicht“ gefehlt. Super, dass Du so aufmerksam bist und mich darauf hingewiesen hast. Ich habe es heute Morgen auch gleich korrigiert. Mir ist es sehr wichtig, dass nur richtige Informationen auf Elle Republic sind. Umso besser, dass Du genau hingeschaut hast 😊. Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here