Marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis (Vegan Harira Rezept)

Ein warmherziger marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis ist eine gute Möglichkeit, den Herbst zu feiern. Genauuu, endlich wieder Kürbis Saison! Also schnell noch dieses Kürbis Rezept gemacht, bevor die Kohl-Saison so richtig abgeht mit Rosenkohl und Grünkohl Rezepten. Und gleichzeitig müssen wir uns schon wieder warm laufen für die Weihnachtsbäckerei.

Inspiriert wurde ich durch das klassische marokkanische Harira

Falls Ihr das noch nicht kennt, Harira ist ein typisches marokkanisches Wohlfühl Essen. Es geht um eine Suppe mit Tomaten, Linsen, Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen. Es gibt Harira Rezepte mit Zimt und andere mit Kurkuma oder Harissa. Und wer es herzhaft mag, der kann auch Rezepte mit Lamm, Reis und sogar mit Nudeln finden. Aber eins haben alle gemeinsam: das ist die Basis aus Tomaten und Protein reichen Kichererbsen und Linsen. Und für den Säure-Kick sorgt noch ein Spritzer frisch gepresster Zitronensaft. Dieser Eintopf hier ist etwas weniger traditionell, da ich geräucherten Paprika, Cayenne Pfeffer und frischen Ingwer mit Kreuzkümmel und Koriander kombiniert habe. Doch wie bei dem traditionellen Vorbild, ist auch meine Suppe immer offen für Eure Variationen. Beim Kochen mit Elle Republic gilt: Regeln sind dafür da, um gebrochen zu werden.

Marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis (Harira Rezept)

Es gibt viele Gründe, dass ein marokkanischer Kichererbsen Eintopf auf den Tisch kommt

Der wichtigste Grund ist sicher, dass die Suppe so ziemlich jedem gut schmeckt. Das liegt daran, dass sie herzhaft und wärmend ist. Also ein richtiges Wohlfühl-Essen für kalte Tage. Dazu kommt, dass viele gute Nährstoffe versammelt sind. Kein Wunder bei so viel Gemüse und pflanzlichen Proteinen wie Kichererbsen und Linsen. Außerdem ist das Rezept vegan und ohne Gluten. Das bedeutet, dass dieser leckere Eintopf so ziemlich zu jeder Ernährungs-Philosophie passt. Ihr habt es also mit einem unkomplizierten Essen zu tun.

Und zusätzlich könnt Ihr natürlich Eure Kreativität einbringen. Ich mag zum Beispiel Hokkaido Kürbis, weil er sehr unkompliziert in der Handhabung ist, denn er muß nicht geschält werden. Aber wenn Ihr lieber Butternuss Kürbis oder sogar Süßkartoffeln mögt, dann möchte ich Euch nicht zurückhalten. Ihr könnt sogar Karotten dazu geben. Oder hat jemand Lust auf Spinat? Ich würde Euch aber auch Grünkohl oder Schwarzkohl dazu empfehlen.

Und auch bei den Gewürzen könnt Ihr spielen

Für etwas mehr Tradition im Geschmack könnt Ihr auch eine Prise Zimt nehmen. Oder Ihr tauscht die geräucherte Paprika und den Cayenne Pfeffer mit etwas Harissa-Gewürzmischung aus.

Servier Tipps für den marokkanischen Eintopf

Für ein leichtes Essen könnt Ihr den Eintopf einfach so oder vielleicht mit etwas knusprigem Brot oder Fladenbrot (z.B. Naan) servieren. Denn Ihr könnt das Brot sehr gut zum Eintunken in die leckere Suppe nehmen. Wenn Ihr aber mehr Hunger habt, dann empfehle ich Euch etwas Couscous oder Reis dazu.

Marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis (Vegan Harira Rezept)

Habt Ihr Lust auf mehr Eintopf Rezepte für Vegetarier oder Veganer?

Dann versucht doch mal diese leckeren Rezepte:

Marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis
5 von 1 Bewertung
Print

Marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis

Ein Rezept für marokkanischer Eintopf mit vielen pflanzlichen Proteinen. Das Herbstgericht überzeugt mit Hokkaido Kürbis, Kichererbsen, Linsen und Spinat.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Orientalisch
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Kalorien 257 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 3 Kleine Schalotten, klein gehackt
  • 1/4 Sellerie Wurzel, klein gehackt (150 g)
  • 1 EL Frischer Ingwer geschält und gerieben
  • 50 g Rote Linsen
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/2 TL Geräucherte Paprika
  • Eine Prise Cayenne Pfeffer
  • 1 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Kleiner Hokkaido Kürbis (ca. 800 g), entkernt und in Stücke geschnitten (1-1,5 cm)
  • 1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
  • 100 g Spinat, die Stängel abgeschnitten und grob gehackt

Zum Servieren:

  • Eine Hand voll Mandeln, leicht geröstet und klein gehackt
  • 1 Kleiner Bund frischer Koriander, klein gehackt
  • Zitronen Schnitten

Zubereitung

  1. In einem großen Topf das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zutaten (Schalotten, Sellerie Wurzel, Ingwer) dazu geben und vorsichtig anbraten (ca. 5 Minuten).
  2. Die Linsen und Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, geräucherte Paprika, Cayenne Pfeffer) in den Topf geben und unter Umrühren kochen (2 Minuten).
  3. Den Knoblauch, den Kürbis, die Tomatenstücke und die Brühe dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ganze teilweise zugedeckt köcheln lassen (25 Minuten). Ab und zu umrühren.
  4. Die Kichererbsen dazu geben und weiter kochen lassen bis der Kürbis weich gekocht ist (ca. 5 Minuten). Wenn nötig etwas Wasser dazu geben.
  5. Die Spinat Blätter dazu geben und kochen bis sie welk sind (1 Minute). Abschmecken und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  6. In Schalen oder Suppentellern servieren. Mit den Mandeln und frischem Koriander garnieren und ein paar Zitronenschnitten dazu servieren.
  7. Enjoy!

Tipps

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für marokkanischer Kichererbsen Eintopf mit Linsen und Kürbis geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here