Nizza-Salat Rezept (Salade Niçoise) mit Räucherlachs

Dieses Rezept für einen Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs ist nicht ganz so traditionell wie das Original. Doch er schmeckt unglaublich gut und er ist ein ganz toller Sommersalat. Wie der Klassiker enthält er gekochte Kartoffeln und grüne Bohnen. Doch ein paar Kleinigkeiten habe ich verändert: Statt Tomaten und hart gekochten Eiern habe ich mich für grünen Spargel entschieden. Außerdem braucht Ihr Räucherlachs dafür statt Thunfisch in Öl. Und obwohl ich Sardellen ganz gern mag, habe ich diesmal darauf verzichtet. Denn der Räucherlachs hat schon sehr viel Aroma und weniger ist manchmal mehr.

Schüssel mit Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs, grüne Bohnen, Kartoffeln, Spargel, Dill Kapern, Oliven

Frische Zutaten sind wichtig für den Nizza-Salat

Dieser Sommersalat ist super einfach zu machen. Das Geheimnis sind wieder einmal die frischen Zutaten. Und da ich meinen Sommerurlaub gerne in Frankreich verbringe haben mich Frankreich und die tollen französischen Wochenmärkte zu diesem Rezept inspiriert. Auf vielen Tischen habe ich den traditionellen Salade Niçoise gesehen. Doch den kennt Ihr wahrscheinlich zur Genüge. Also versucht doch mal diese Abwandlung des französischen Klassikers.

Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs

Der warme Räucherlachs ist der Star in diesem Nizza-Salat (Salade Niçoise)

Ich mag den Räucherlachs gerne gekocht. Das ist so ähnlich wie mit Parmaschinken (Prosciutto di Parma). Die kleinen Stücke des gekochten Räucherlachses geben dem Salat eine schöne rauchige und salzige Note. Ihr könnt den Lachs natürlich auch ungekocht versuchen. Ganz so wie Ihr es mögt.

Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs

Habt Ihr Lust auf andere Rezept mit Räucherlachs? Versucht doch mal diese tollen Rezepte:

Nizza-Salat Rezept (Salade Niçoise) mit Räucherlachs
4.25 von 8 Bewertungen
Drucken

Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs

Eine leckere Variante des klassischen französischen Nizza-Salates (Salade Niçoise). Statt Thunfisch gibt es warmen Räucherlachs darin. Außerdem sind keine Eier und keine Tomaten drin.

Rezepttyp Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 293 kcal
Autor elle

Zutaten

Für das Dressing:

  • Zitronensaft, frisch gepresst aus 1 Zitrone
  • 4 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 EL Körniger Dijon-Senf
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Kleine Schalotte, klein gehackt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für den Salat:

  • 400 g Frühkartoffeln (neue Kartoffeln), sauber geschrubbt
  • 100 g Räucherlachs, grob gehackt
  • 200 g Grüne Bohnen
  • 300 - 400 g Grüner Spargel (siehe Tipps unten)
  • 1 Kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 50 g Kalamata oder Niçoise Oliven, entkernt und halbiert
  • 1 EL Kapern (in Lake), die Flüssigkeit abgeschüttet
  • 2 EL Frischer Dill, klein gehackt
  • 4 Hände voll Blattgrün nach Wahl (ich empfehle Romana-Salatherzen oder Rucola oder ein Mix)

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel die Dressing-Zutaten vermischen.


  2. Die Kartoffeln in einen großen Topf mit kaltem Salzwasser geben und zum Kochen bringen. Die Kartoffeln kochen bis sie mit einer Gabel leicht durchstochen werden können (ca. 15 Minuten je nach Größe der Kartoffeln). Die Kartoffeln mit einem Sieblöffel auf ein Schneidebrett legen und halbieren (das Kochwasser im Topf aufbewahren). Dann die heißen Kartoffelhälften in die Schüssel mit dem Dressing geben und gut vermischen.


  3. In der Zwischenzeit den Räucherlachs in einer beschichteten kleinen Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Den Lachs dabei mit einem Holzkochlöffel in kleine Stücke zerteilen und 1-2 Minuten kochen.


  4. Das aufbewahrte Kochwasser nochmal zum Kochen bringen und die grünen Bohnen und den Spargel darin blanchieren bis alles knackig-weich und leuchtend grün ist (ca. 2 Minuten). Mit einem Sieblöffel den Spargel und die Bohnen in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser geben damit der Kochprozess gestoppt wird. 3-4 Minuten darin liegen lassen und dann das Wasser abschütten und den Spargel und die Bohnen mit einem sauberen Küchenhandtuch trocken tupfen.


  5. Die grünen Bohnen, den Spargel, die Lachstücke, die rote Zwiebel, die Oliven, die Kapern, den frischen Dill und das Blattgrün dazu geben, vermischen und alles warm oder auf Zimmertemperatur servieren.


    Extra-Tipp: Statt das Blattgrün mit allen Zutaten zu vermischen, könnt Ihr alles auf einem Bett von Blattgrün servieren. 


  6. Enjoy!



Tipps

  • Wenn Ihr keinen grünen Spargel bekommt dann könnt Ihr auch Rispen-Tomaten nehmen.
  • Für diesen Nizza-Salat habe ich mich für ein Senf-Dressing entschieden. Doch es geht auch meine normale klassische French Vinaigrette.
  • Die Kartoffeln müssen auf jeden Fall ins Dressing kommen so lange sie heiß sind, damit sie die Soße aufsaugen und das Aroma annehmen. Ob Ihr sie schälen wollt überlasse ich Euch. Ich mag sie mit Schale.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Nizza-Salat (Salade Niçoise) mit Räucherlachs geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here